Kühlschrank und Eis- bzw. Tiefkühlfach öffnen und in Ruhe abtauen lassen, dabei gebrauchtes, mehrfach gefaltetes Frotteetuch unten so reinlegen, dass keine Überschwemmung durch das Tauwasser entstehen kann.

Kühlschrank gewaltfrei abtauen

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die hier bereits propagierten Methoden mit Föhn usw. gefallen mir nicht, und auch zu warten, bis draußen Kühlschranktemperaturen herrschen, sollte man nicht.

Ich empfehle daher Folgendes

Den Kühlschrankinhalt in eine Plastikwanne oder -kiste umfüllen, obenauf zwei oder drei Kühlelemente aus dem Tiefkühlfach und das Ganze - ab ins Bett, also unter die Bettdecke und schön einpacken wie ein krankes Kind. Bei kleineren Mengen kann man natürlich auch eine Kühlbox nehmen.

Kühlschrank und Eis- bzw. Tiefkühlfach öffnen und in Ruhe abtauen lassen, dabei gebrauchtes, mehrfach gefaltetes Frotteetuch unten so reinlegen, dass keine Überschwemmung durch das Tauwasser entstehen kann.

Gelegentlich kontrollieren, ob noch alles trocken ist. Aber so weit, dass Tauwasser in größeren Mengen anfallen kann, sollte man es gar nicht kommen lassen!

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


#1 die-coole
28.4.09, 18:45
Also, Gewalt musste ich bis jetzt noch nie beim abtauen anwenden !. Ich nehme den Inhalt raus, das mit den Kühlakkus ist eine gute Idee und dann drehe ich auf 0.
Da mein Kühlschrank kein Eis anlegt, wische ich den mit Wasser und etwas Allzweckreiniger ( Essig geht auch ) sauber aus und reibe ihn trocken.
Im Eisfach ist zwar etwas Eis, das geht ganz leicht raus, einfach kurz mit Hebelwirkung mit einen stumpfen Tafelmesser oder Holzschaber darunter fahren und schon ist es ab. Ganz ohne Gewalt. Die Eisschollen räume ich mit einem Küchenpapier raus, dann ist der Kühler schon fast sauber. Noch kurz mit Wasser und Reiniger drüber und fertig !.
1
#2 clingylimpet
28.4.09, 19:58
Man kann auch in den Kuehlschrank ein paar Backbleche stellen, in die man kochendes Wasser giest. Das beschleunigt die Sache erheblich.
1
#3 Tante Paula
28.4.09, 20:12
@die-coole: Aber mit Messer oder Holzschaber wendest du ja "Gewalt" an. Übrigens geht das nur nach einer gewissen Antauzeit, sonst richtest du mehr Schaden als Nutzen an. Dass man nach dem Abtauen alles sauber wischt hielt ich für selbstverständlich!
@clingylimpet: Schon recht, aber das meinte ich ja mit "Föhn usw.".
#4 Silvia
28.4.09, 21:15
Ich benutze immer unseren Dampfreiniger, das geht auch flott. Und ich taue unseren Gefrierschrank nur im Winter ab, wenn es draussen knackig kalt ist
#5
29.4.09, 09:47
Warum soll der Fön nicht gut sein? Meinen Gefrierschrank habe ich so abgetaut, den Fön habe ich auf einen Stuhl gestellt und in einem Abstand von etwa 0,5 m weg vom Kühlschrank weggestellt. Das müsste gehen! Mit Messer und so würde ich nicht machen. Ich würde nur mit meinen Händen machen.
#6 Coerthie
29.4.09, 12:11
Ein großer Topf kochendes Wasser und das Ding ist in 10 Minuten eisfrei.
#7 homi
29.4.09, 13:01
das mit dem fohn ist die bessere methode
#8 die-coole
29.4.09, 15:32
Ja, weil ich ihn etwas antauen lasse, brauche ich dann keine Gewalt. Würde ich jetzt mit einem scharfkantigen Gegenstand einfach wild drauf los kratzen, das wäre Gewalt. Aber so, schwupps die wupps fallen dir die Eisschollen nur so entgegen.

Das geht halt auch schneller, vor allem im Sommer, als den Kühlschrank komplett von selbst auftauen zu lassen.

Ansonsten ist dein Tipp ja nicht schlecht, Tante Paula !. Nicht falsch verstehen, bitte.

Silvia: und was wenn dein Gefrierfach mal im Sommer ziemlich vereist ist ?. Also ich mache das 2-3 im Jahr.
#9 mOe
29.4.09, 22:10
also ich hab einmal gewalt beim abtauen angewendet (Schraubenzieher und Hammer) Leider hatte ich dabei eine der Leitungen für das Kühlmittel "zerstört". Den Rest kann man sich wohl denken.
Naja jedenfalls: Mein Tipp: NIEMALS Gewalt anwenden!!
Das hat der arme Kühl-/Gefrierschrank nicht verdient.

R.I.P. lieber alter Kühlschrank
:o)
#10 Sabbine
29.4.09, 22:33
ich hab ein geheiztes Wasserbett-)))
#11
29.4.09, 23:18
es geht aber doch viel schneller, wenn man heisses Wasser rein stellt. Da muss man seinen Kram auch nicht ins Bett tragen.
#12 Parasol
30.4.09, 00:28
Ich mach es so wie coerthie.
Schüssel mit heißem Wasser rein und Tuch darunter. Geht schnell und ist schmerzfrei für den Gefrierschrank
#13
30.4.09, 19:56
...wenn keine Plastikwanne zur Verfügung steht tuts auch die Badewanne. Alles rein, Bettdecke drauf und der Kühlschrank kann in aller Ruhe abtauen.
#14 Otto
30.4.09, 21:34
Eine Schüssel heißes Wasser ist auch gewaltfrei !
#15
1.5.09, 02:06
ich mache das seit zig Jahren mit einer
Schüssel Wasser.Klappt tipp topp.
1
#16 Katana
1.5.09, 07:08
Also ich habe mein Gefrierfach vor dem ersten Anschalten eingeölt. Da pappt das Eis gar nicht erst an, man kann die Eisschollen meist so mit der Hand abnehmen... Und es ist von Vorteil, wenn man vermeidet, das Gefrierfach aufzumachen, wenn gerade irgendetwas kocht...
#17 Eigo
1.5.09, 10:46
Viel zu aufwändig und langwierig. Mit dem guten alten Fön ist man in 30 Minuten fertig. Die Eisbrocken kann man gleich entnehmen und in die Spüle geben.
#18
2.5.09, 09:15
ein guter Tipp,hat man früher bei den Kartoffeln gemacht um die warm zu halten
1
#19 Tante Paula
2.5.09, 11:16
Niemand, auch ich nicht, hat behauptet, dass es mit Föhn oder heißem Wasser nicht geht. Dass es schneller damit geht, ist für mich kein Vorteil, weil ich die vergehende Zeit ja für anderes nutze und z.B. nicht mit dem Föhn vor dem Kühlschrank stehe. Im übrigen sollte man es gar nicht zu dickeren "Eisschollen" kommen lassen.
#20 vinschi
3.5.09, 14:58
Also, Eure Tipps sind ja alle ok., aber mit dem Kühlschrankinhalt unter die Bettdecke?.Ich denk da nur mal an die Milben. ist mir zu gruselig.
#21 Kathinka
3.5.09, 17:29
Wenn ich meinen Gefrierschrank abtaue, wasche ich ihn mit heißem Salzwasser aus. Das geht ruck zuck. Allerdingsdarf man nicht soviel Eis entstehen lassen, also öfter sauber machen.Ist auch hygenischer.
1
#22 Pragma Ticker
4.5.09, 14:52
Wenn ihr nur die Zeit rechnet, die ihr NICHT am Kühlschrank verbringt, geht die Bilanz eindeutig zugunsten der Tante-Paula-Methode aus. Und Tiefkühlware muss auch bei der Föhn- und Heißwasser-Umstandskrämerei vor dem Antauen bewahrt werden.
@ Vinschi: 1. sollst du nicht mit dem Kühlschrankinhalt unter die Decke und 2. hätten evtl. vorhandene Milben ganz schön zu tun, sich durch die Plastikwanne zu bohren. In ein so vermilbtes Bett würde ich auch lieber die Lebensmittel als mich selbst legen! ;-)
#23 dirk
6.5.09, 08:57
Fazit: Viele Wege führen nach Rom.
Ob Hitze vom Föhn oder aus dem Wassertopf oder einfach die Zimmertemperatur, Antauen ist bestimmt nicht schlecht.

Unserem Kühlschrank von Bosch lag ein Plastik-Spachtel zum Lösen des Eis bei. Das ist bestimmt nicht mit Hammer und Schraubenzieher vergleichbar und relativiert den Begriff Gewalt.

Milben gibt es nicht im Oberbett? Milben machen eher krank, als so einiges andere was wir zu uns nehmen? Essen (evtl. angebrochenes) ins Bett legen, z.B. gefrorene Pizza im Bett antauen lassen? Nicht mit mir! Vielleicht hat der Nachbar noch etwas Platz im Kühlschrank, sonst mit Kühlakkus in eine Kühlbox oder Kühltasche (z.B. auch vom Discounter für 1,50). Im Winter hat man es mit Balkon natürlich etwas leichter.

... Und zusätzlich vor den Kühlschrank einen Aufnehmer auslegen.
#24 manu
20.5.09, 23:21
Das Tiefkühlfach mit Frischhaltefolie auslegen. Beim nächsten abtauen zieht man das Eis mit raus.
#25 x_X
6.7.10, 13:54
also meine mutter hat einen besseren Trick...der beste. was sie brauchen ist:
1x.kochendes Wasser
1-3x Alu (oder Porzellan Schüsseln)
dann legen sie die Alu (oder Porzellan Schüsseln gefüllt mit kochendem Wasser in das leere Gefrierfach.nach ca.15-20 min.
@x_X
#26 x_X
6.7.10, 13:59
nach 15-20 min ist dann das fach voller wa$$er ;)
@x_X
#27 chrissiem62
12.8.10, 11:03
Nachdem ich gestern Eure ganzen Tipps gelesen hatte, habe ich mich gestern zähneknirschend ans Werk gemacht. Und mir ist dabei eine tolle Idee gekommen (von der ich hoffe, dass sie wirklich neu ist): Mein Uralt-Gefrierschrank hat nur drei Schubladen, die wie Wannen angelegt sind. Die habe ich also gestern, nachdem ich den Inhalt in den "hochgepowerten" leeren, Kühlschrank umgeräumt hatte, gereinigt, zur Hälfte mit SEHR heißem (aber nicht kochendem) Wasser gefüllt - und ab die Paula... Ging sehr schnell. Mir bammelte nur, dass in den anderthalb Stunden, die die Aktion dauerte, mein Gefriergut im Kühlschrank antaut. aber der hatte immerhin nur noch 0 Grad. Und ich hab dann alles wieder umgeräumt, als der Eisschrank dann -6 Grad hatte...
Hoffe, die Tipps mit den Wannen und dem leeren Kühlschrank (den zugegebenerweise nicht jeder hat) nützen jemandem.
So long!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen