Haltbarkeitsdatum von Lebensmitteln auf Dosen im kuehlschrank

Kühlschrank - Haltbarkeitsdatum von Lebensmitteln auf Dosen

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So kann man immer sehen, ob abgepackte Ware noch haltbar ist.

Die meisten von uns werden sicherlich, wenn man abgepackte Wurst kauft, sie in eine Dose ohne die gekaufte Verpackung umpacken. Das Problem dabei ist, keiner weiß mehr wie lange die Wurst oder auch der Käse haltbar sind.

Da wir meist immer die gleiche Wurst haben, habe ich am Computer einen Zettel mit den Wurstsorten geschrieben, ihn dann einlaminiert und anschließend mit Thesa unter die Dose geklebt .

Auf den lamierten Zettel (Karte) schreibe ich mit wasserlöslichem Stift, hinter die Wurstsorte (Käsesorte), das Haltbarkeitsdatum. So weiß ich immer, wie lange die Ware haltbar ist.

Beim reinigen der Dose, einfach Zettelchen ab und beim neu Bestücken...wieder drauf und gut ist.

Meist kann man ja bei der Wurst auch schlecht erkennen oder riechen, wenn sie nicht mehr gut ist und dann ist es meist auch schon zu spät.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


25
#1
27.11.13, 19:42
Wenn ich eingezogene/ abgepackte Ware kaufe, lasse ich sie erstmal da. Meist wird unter Schutzatmosphäre eingepackt, wieso sollte ich das sofort öffnen?

Wenn ich dann etwas entnehme, öffne ich vorsichtig, so das die Folie erhalten bleibt. Das MHD gilt sowieso nicht mehr, wenn die Packung geöffnet wurde. Es heißt fast immer "Ungeöffnet haltbar bis...". Von daher ist man gut beraten, das Päckchen bis zum ersten Verbrauch verschlossen zu lassen, dann vorsichtig zu öffnen, bei Entnahme keine anderen Scheiben berühren. Mit der eigenen Folie verschließen bzw. abdecken, ich stelle immer etwas schwereres wie z.B.: Butter- oder Quarkpackung oder ein Marmeladenglas drauf, damit die Folie geschlossen bleibt und nichts antrocknet.
12
#2
27.11.13, 19:50
Viel zu aufwendig...!
9
#3
27.11.13, 20:54
... gucken, riechen, kosten ... MHD abgelaufen heißt doch noch lange nicht, dass ein Lebensmittel nicht mehr zu gebrauchen ist und weggeworfen werden muss!
z.B. Salz - es liegt Jahrtausende unter der Erde, kaum holt man es hoch, soll es nur noch 2 Jahre haltbar sein !?!
Nichts gegen den Tipp, für ordentlich gestaltete Zettelchen habe ich was übrig!

LGL
10
#4
27.11.13, 22:03
Daa würde ich auch vorsichtig sein: in dem Moment wo die Originalverpackung geöffnet wird, gilt das MHD nicht mehr!!!
Wenn ich solche Packungen öffne und nicht gleich verbrauche, dann mache ich immer Geruchsprobe und wenn ich mal nicht ganz sicher bin, dann schmeiße ich alles in die Pfanne und brate richtig durch. Entweder mit Zwiebeln, Ei oder Gemüse, dann wird das zumindest noch eine leckere Mahlzeit....Aber eben nur, wenn noch nichts riecht oder anders aussieht als original. manchmal habe ich einfach keinen Appetit mehr drauf. Aber gebraten schmeckts dann wieder mal anders und voll lecker, auch auf Brot.
Um aber komischen Kommentaren vorzubeugen...wir essen keine vergammelten Lebensmittel.
4
#5 xldeluxe
27.11.13, 22:18
Der Tipp hört sich nach sehr gut organisierter Haushaltsführung an, ist mir aber zu viel "Gedöns".

Meine abgepackte Wurst, die ich in den nächsten Tagen benötige, kommt in stapelbare Wurstdosen (meist 4 übereinander mit einem Deckel) und liegt dort auf einer Filtertüte, die Feuchtigkeit (z.B. von abgepacktem Kochschinken) aufnimmt.

Da sich das MHD nicht auf ausgepackte Wurst/Käse bezieht, verlasse ich mich auf mein Gefühl. Riechen wird meine Wurst nie, da sie dazu zu schnell aufgegessen wird, sie wird aber schon mal kleberig. Dann lag sie eindeutig zu lange in der Dose und muß entsorgt werden.

Damit das aber nur alle Hundert Jahre einmal vorkommt, friere ich die Hälfte der angebrochenen Packung ein (2-3 Packungshälften auf einmal zur neuen Wurstdosenbefüllung.

Große Probleme mit dem MDH habe ich grundsätzlich gar nicht, denn abgepackt passiert mit Wurst/Käse auch lange nach dem Ablaufdatum rein gar nichts!
3
#6 xldeluxe
27.11.13, 23:52
@nenne:

Da kann ich locker gegen halten mit einem Hüttenkäse, den ich heute genüßlich verspeist habe. Er hat 3x eine 200 km-Reise hinter sich (nach Amsterdam und zurück und wieder hin) und heute mußte er dran glauben.

Das Datum verrate ich nicht - es würde unglaubhaft wirken ;-))))

Ob ich es nötig habe? Ob ich meine Gesundheit gefährde? Alles Quatsch!
7
#7
28.11.13, 03:24
also wenn ich wurst oder käse kaufe, dann lasse ich Sie doch so angepackt im Kühlschrank. Wieso aufmachen? die kommen erst in behälter wenn Sie offen sind und dann brauch ich auch nicht mehr wissen wie lange die haltbar sind, denn dann werden die schnellst möglich eh verbraucht! Nützlich ist dein tipp evtl für tiefkuhlprodukte
3
#8
28.11.13, 07:21
wenn ich das so lese ....etweder kauft ihr nur beim Schlachter oder ihr habt lauter offene Verpackung wo was drüber gestapelt wird ...kommen die Verpackungen auch auf den Tisch ? oder wie macht ihr das ? Ich war mal Beraterin für bekannte Kunststoffbehälter...ich habe viel Behälter für Wurst usw verkauft . Aus meinem Bekanntenkreis hat keiner die Wurst /Käse mit der Verpackung im Kühlschrank . Wenn ihr mit eurer Methode gut klar kommt ..ist es doch super :) Bei mir kommt halt alles in Behälter . Jeder halt wie er es mag und gewohnt ist .
5
#9 xldeluxe
28.11.13, 15:18
@kariechen:

Hier schreibt doch niemand etwas über frische Metzgerware oder gegen abgepackte Wurst.....und es ging ja in Deinem Tipp auch nicht um Tupperdosen sondern um laminierte Frischeanzeiger.

Was macht Dich so reizbar gegenüber der Lagerung in der Originalverpackung?

Ist doch auch praktisch, denn da steht das Datum bereits drauf ;-)))

Und für mich macht es keinen Unterschied wie die Ware im Kühlschrank gelagert wird, solange ich keine Originalverpackung oder Kunststoffdose auf dem gedeckten Tisch sehe, denn dort finde ich beides gleich schlimm.
1
#10 nenne
28.11.13, 15:59
zu #6
moin, da ist doch mal wieder ein kommentar weggeflutscht.
wo mag er wohl hin sein?
2
#11 Dora
28.11.13, 17:14
@glucke1980: ich kann mich deinem Kommentar von # 7 nur anschließen. Wieso sollte man eine Verpackung sofort aufmachen und umfüllen? Oder haben wir hier was falsch verstanden?
#12
28.11.13, 18:47
@nenne: worum ging es denn in deinem kommentar? habe mich auch gefragt wo der ist.habe ihn nicht gelesen.
5
#13
28.11.13, 18:55
Das mit den laminierten Zetteln ist mir zu viel Gedöns,lach.Ich habe immer ne Rolle Malerkreppband in der Schublade liegen und bei Bedarf ist da schnell ein Stück abgerissen ,beschriftet und auf die Dosen geklebt.Hält gut und lässt sich auch flott entfernen.Auch fürs gefrieren geeignet.
3
#14 Internette
28.11.13, 19:31
Hmm... ich überlege gerade, ob ich weniger einkaufe als ihr, denn ich behalte auch so den Überblick.
Allerdings ist mein Kühlschrank auch voll. ;-)
3
#15 xldeluxe
28.11.13, 22:14
#12 Danny74:

Der war so geheim, dass nur ich es anscheinend lesen konnte hahaha

Sie hatte etwas kürzlich Abgelaufenes gegessen und wollte sich nur als gesund und lebend mal melden ;-))))
2
#16 xldeluxe
28.11.13, 22:17
#13 @Lizzylady:

Malerkreppband/Abklebeband, vermutlich krumm und schief abgerissen (anders geht es nicht per Fingernageltechnik) sieht gruselig aus, ist aber einfach nur GENIAL !

Ich habe bisher Zettel mit der Inhaltsangabe mit Tesa auf die Dosen geklebt, sie aber oft im Eis beim Abtauen wiedergefunden ;-)))))
2
#17
29.11.13, 03:54
@xldeluxe: In der Küche hab ich ja auch ne Schere,wenns schön aussehen soll. :-)
Krumm gerissen stört mich nicht,Hauptsache ich weiss ,was drin ist und das Datum.
Klappt prima,auf Dosen ,Tüten und, und, und ....
3
#18 onkelwilli
29.11.13, 12:37
Umfüllen in Stapeldosen ist auch meine Methode. Immer nur Mengen, die voraussichtlich "alsbald" gegessen werden. Die Dosen lege ich mit doppelt gefaltetem Butterbrotpapier aus, das nimmt einen Teil der Feuchtigkeit auf und hält die Dose sauber(rer).
Leberwurst fülle ich um in passende Kunststoffdose. Eventuell teile ich sie und friere einen Teil ein. So mache ich es auch mit selbstgemachtem Bratenaufschnitt, z.B. aus einem preiswerten Schweins-Rollbraten, maschinengeschnitten und portionsweise in Frischhaltefolie eingewickelt. Lohnt sich auf jeden Fall, preislich, und man kann dann auch schon mal etwas dickere Scheiben schneiden.

Wenn man datieren möchte, sollte man das MHD auf der Packung UND das Öffnungsdatum notieren.

Ansonsten Augen und Nase offen halten!
2
#19 xldeluxe
29.11.13, 12:49
@Lizzylady:

Scheren habe ich auch in der Küche, aber solange ich noch Reißzähne habe, geht es auch ohne ;-))))
3
#20
2.12.13, 11:44
Bei uns werden die Verpackungen erst geöffnet, wenn auch etwas gegessen wird. Und dann nicht fünf Sorten auf einmal, sondern maximal eine oder zwei. Und da wir keine Mega-Monster-Familiensparpackungen kaufen, bleibt die Wurst auch nicht lange am Leben, weil gar nicht so viel in einer Packung drin ist.
Wurst frisch vom Metzger wird ebenfalls nur in solchen Mengen gekauft, das sie rasch verbraucht werden kann.

Wenn die meisten abgepackt gekaufte Wurst umpacken, so wie es im Tipp angedeutet wurde, dann gehören wir anscheinend wohl zu einer Minderheit ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen