Kühltruhe abtauen und säubern

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es ist einmal wieder so weit, die Kühltruhe muss abgetaut und gesäubert werden. Es ist eine kalte Angelegenheit, die auch noch schnell gehen muss.

Um diese Arbeit zu verkürzen habe ich folgenden Tipp:

Um das Eis an den Wänden schnell und einfach lösen zu können, benutze ich eine Heißluftpistole (ein Föhn hat nicht genug Leistung). Sie schafft ca. 400-600°C, je nach Leistungsaufnahme, am Gebläseauslass.

Wenn ich diese Luft gezielt und vorsichtig einsetze, (Vorsicht Verbrennungsgefahr, Arbeitshandschuhe tragen) habe ich in kürzester Zeit die Truhe eisfrei.

Jetzt nur noch das Tauwasser entfernen, die Truhe austrocknen und alles schnell wieder einräumen. Fertig!!

Das Einschalten nicht vergessen.

Da die Arbeit recht schnell geht, leidet das Gefriergut auch nicht so sehr.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 kati
16.11.10, 17:46
Sehr guter Tipp!
Für alle, die keinen Garten oder Balkon haben...

Allerdings warte ich immer, bis draussen Minustemperaturen herrschen. Mein Gefriergut kommt dann in einen Wäschekorb und wandert auf die Terrasse. Wer einen Balkon hat, kann es dann dort hinstellen.

Die Kühltruhe hat Zeit, abzutauen.
#2 BODOLI_47
16.11.10, 21:53
@kati: Bei mir ist es meistens im Sommer sehr vereist, weil viel Speiseeis entnommen wird.
#3 farbenpeter
16.11.10, 22:30
Mit so einer Heißluftpistole wäre ich vorsichtiger. Die Innenwände einer Kühltruhe sind aus Plastik, Plastik ist sehr empfindlich gegenüber Hitze. Zumal die Truhe eben noch kalt war und nun mit so einem Gerät sehr stark erwärmt wird. Ich stelle einen Topf mit kochendem Wasser in den Schrank, das geht schonender dauert aber etwas länger.
#4 chris35
16.11.10, 22:37
Wahrscheinlich ist nur wichtig, daß die kalte Luft durch warme ausgetauscht wird: weil Kaltluft nach unten sinkt, bleibt sie sonst lange in der Truhe; vielleicht würde schon ein Heizlüfter oder Ventilator helfen. Ich habe eine Kühl-/Gefrierschrank-Kombination: da brauche ich nur die Tür aufmachen und die Schubladen rausziehen, dann läuft die Kaltluft von alleine raus.
Edit: Ähm, gerade überlegt: Lüfter bitte nur irgendwie oben an die Truhe: Elektrik und Tauwasser ist eine schlechte Kombination!
#5 BODOLI_47
17.11.10, 08:48
@farbenpeter: Ich habe es schon -zig Mal gemacht. Bei einer 120 Liter-Kühltruhe braucht man Stunden bis alles aufgetaut ist. Mit dem Lüfter gehe ich, so wie ich geschrieben habe, sehr vorsichtig und von ober an die Sache ran
#6 BODOLI_47
17.11.10, 09:01
@chris35: Klar ist Strom und Wasser eine schlechte Kombination.
Da aber 1.)Die Truhe ausgeschaltet wurde, also Stromlos ist, 2.) Der Heisslüfter Schutzisoliert ist und 3.) Der Lüfter mit dem Wasser nicht in Berührung kommt, da von oben gearbeitet wird.
So sehe ich nicht so viele Bedenken , wenn man die Sicherheitsvorkehrungen einhält.
#7 gutdrauf5
17.11.10, 15:36
Wenn es sehr schnell gehen soll, nehme ich den Fön. Halte aber so viel Abstand das die warme Luft die Kunststoffflächen nicht beschädigt.
Hab ich etwas mehr Zeit, stelle ich den Ventilator vor den Gefrierschrank.
Schüssel mit heißem Wasser geht auch gut.
#8 rumpelstilzchen
17.11.10, 15:42
@farbenpeter: Genauso mache ich es auch immer. Soviel länger dauert das auch nicht. Das Gefriergut taut ja nicht sofort auf.
#9 farbenpeter
17.11.10, 22:10
Bodoli, ich hoffe nur das Dir die Feuerwehr nicht helfen muß!
#10 BODOLI_47
18.11.10, 08:43
@farbenpeter: Warum?
#11 Kamilla
6.4.11, 13:34
Mache es auch schon jahrelang mit dem Fön und geht schnell und funktuioniert prima

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen