Aus einem Luftballon, Paketband, Transparentpapier und Kleister kann man lässt sich ein toller Kürbis für Halloween basteln.
4

Kürbis aus Luftballon und Pappmaschee basteln

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bald ist wieder Halloween. Damit die Kinder wissen, wo sich das Klingeln lohnt und sie Süßigkeiten bekommen, stellen wir einen Kürbis an die Tür. Mit einem einfachen Trick haben wir dieses Jahr den Kürbis aus einem Luftballon und Pappmasché selbst gemacht.

Für den Kürbis eigen sich besonders bereits aufgeblasene Luftballons, die schon ein paar Tage im Haus rungelegen haben und schon etwas Luft verloren haben. Ist keiner da, dann den Luftballon möglichst groß aufblasen, mit einer Schnur zubinden und eine Weile liegen lassen. Dann die Schnur wieder öffnen, die Luft herauslassen und je nach gewünschter Größe des Kürbisses wieder aufblasen und verknoten.

Dann wird Paketband oder Wolle so fest um den Ballon gewickelt, dass die für einen Kürbis typische Form entsteht. Den Ballon einkleistern und mit zwei Lagen Transparentpapier bekleben. Mit etwas Packpapier oder einem Stück Papier aus einer brauen Tüte den Strunk formen und ankleben. Den Kürbis mindestens einen Tag trocken lassen und dann orange bemalen. Die Einkerbungen in etwas hellerem Orange nachzeichnen und schon sieht das Ganze aus wie ein echter Kürbis.

Das wird gebraucht:

  • Luftballon
  • Paketband oder Wolle
  • Zeitungs- oder Transparentpapier
  • Kleister
  • Acrylfarbe
  • Deckweiß
Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
13.10.17, 14:27
👍Klasse!
1
#2
13.10.17, 16:10
Sieht gut aus.
2
#3
13.10.17, 18:09
Sieht super aus und macht auch bestimmt Spaß, einen solchen Kürbis nachzubasteln. Aber warum muss man zuerst die Luft rauslassen und den Luftballon anschließend wieder aufblasen, das verstehe ich nicht. 
#4
13.10.17, 20:28
Schön gemacht 👍
#5
13.10.17, 23:17
Nette Idee!
#6
14.10.17, 21:53
Super! Das mach ich sofort nach. Danke für den Tipp.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen