Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

Herbstzeit ist Kürbiszeit - Rezept für eine Kürbiscremesuppe. 

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis von ca. 1000 - 1200 g Gewicht, ungeschält verwenden
  • 1 - 2 EL Oliven-oder Rapsöl
  • 2 - 3 Karotten
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 - 1,2 L Gemüsebrühe oder Streuwürze mit Wasser auffüllen
  • Salz und Pfeffer
  • nach Belieben noch 1 Klecks süße oder saure Sahne oder Schmand
  • Petersilie feingehackt

Zubereitung

  1. Den Kürbis ungeschält unter fließendem Wasser abwaschen, abtrocknen, unten und oben abschneiden, auf eine Schneideplatte rutschfest aufsetzen, gut festhalten und halbieren, dann noch mal teilen, also vierteln. 
  2. Mit einem Esslöffel die Kerne gründlich entfernen und das Kürbisfleisch auch in grobe Stücke teilen.
  3. In einem Suppentopf im Öl die Möhren in grobe Stücke geschnitten andünsten, die Kartoffeln in Stücken auch dazu und auch die Zwiebeln grob gewürfelt dazugeben.
  4. Dann auch die Kürbiswürfel in den dazugeben und ca. 10 Minuten mit dämpfen / braten, auch mal gründlich umrühren.
  5. Nun wird mit Brühe und oder Wasser aufgefüllt, nach dem Aufkochen mit Salz und Pfeffer würzen und einfach ca. 25 Minuten kochen lassen. 
  6. Von der Platte nehmen und mit dem Pürierstab pürieren, tief eintauchen ... sonst gibts Spritzer.
  7. Wem es schmeckt, gibt noch wahlweise einen Klecks süße oder saure Sahne oder Schmand in den Teller obenauf.

Guten Appetit.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Quitten-Cremesuppe mit Hühnerfleisch
Nächster Tipp
Zwiebelsuppe mit Käse
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kürbiscremesuppe liiert mit Rote-Bete-Cremesuppe
Kürbiscremesuppe liiert mit Rote-Bete-Cremesuppe
7 6
Kürbiscremesuppe mit Süßkartoffeln
Kürbiscremesuppe mit Süßkartoffeln
15 2
20 Kommentare

Ich liebe Kürbissuppe, aber nie pürriert. Ich möchte die einzelnen leckeren Zutaten beißen und Schinken oder Möhrchen herausschmecken. Diese ganzen leckeren Sachen aus dem Rezept würde ich nicht zermatschen. Ich weiss, die meisten machen das, aber warum eigentlich ?
Ein schönes Rezept, ich mache immer noch ein Löffelchen Kürbiskernöl zum Schluss auf den Teller
Ich glaube Kürbissuppenrezepte sind so vielfältig wie es hier "Muttis" gibt. Ich röste den Kürbis gerne mit Kokosöl an und schmecke mit Curry, Kreuzkümmel, Ingwer und Curcuma ab. Da sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Aber für diejenigen, die bisher noch keine Kürbissuppe gemacht haben ein guter Tipp.

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!