Lackmalstift eingetrocknet

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vielleicht kennt ja außer mir noch jemand das Problem dass man sich immer wieder diese schönen silbernen oder goldenen Lackmalstifte kauft um Geschenkkarten zu beschriften etc.

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie nach ca. einem halben Jahr eingetrocknet sind oder nur noch schmieren.

Ich habe gerade festgestellt, dass man die Spitze vorsichtig aus dem Stift ziehen kann (Achtung, am besten mit Küchenpapier o.ä. sonst schmiert es) und diese einfach mal in gelegt (schlimmer hätte es eh nicht werden können).

Anschließend die Spitze mit ein wenig Küchentuch abgewischt und wieder eingesetzt.

Siehe da, der Stift schreibt wie neu und man muss nicht gleich wieder für teures Geld einen neuen kaufen und den kaum gebrauchten wegwerfen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare


#1
13.7.08, 20:25
PS: Hab das bisher nur mit den Stiften (einer Firma die für ihre Wasserfesten Stifte bekannt ist) ausprobiert die man vor dem ersten Schreiben "anpumpen" muss damit Farbe in die Spitze gelangt...
#2 Icki
14.7.08, 16:16
Ich fürchte, ich HAB ihn schon weggeschmissen, aber für's nächste Mal... danke!
#3 Resi
23.1.09, 15:14
Ein neiuer Stift ist auch nicht teurer als Nagellack-Entferner....
-1
#4
27.10.13, 23:56
Ganz ehrlich, hab mir jetzt einige Tipp´s durchgelesen. Nagellagentferner verfliegt so schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.
Echt, hab hier noch nichts wirklich sinnvolles gefunden.
Naja, gut viel Reklame halt, aber die brauche ich nicht.
#5
26.8.18, 19:58
Das funzt einwandfrei! Die Stifte sollten waagerecht gelagert werden, damit Flüssigkeit an die Spitze kommt.

Bei einem eingetrockneten Stift löst das Acenton = Nagellackentferner nur die Eintrocknungen an der Spitze des Schreibers, so dass der Lack wieder fließen kann.

Deshalb ist die Aussage von Chaot05 irreführend, denn das Aceton soll ja nicht im Schreiber bleiben!
Nagellagentferner verfliegt so schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/lackmalstift-eingetrocknet-a14833/
Nagellagentferner verfliegt so schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/lackmalstift-eingetrocknet-a14833/
Nagellagentferner verfliegt so schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/lackmalstift-eingetrocknet-a14833/
Nagellagentferner verfliegt so schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/lackmalstift-eingetrocknet-a14833/
Nagellagentferner verfliegt so schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/lackmalstift-eingetrocknet-a14833/
Nagellagentferner verfliegt so schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/lackmalstift-eingetrocknet-a14833/
Ganz ehrlich, hab mir
jetzt einige Tipp´s durchgelesen. Nagellagentferner verfliegt so
schnell, dass mann das alle paar Tage wiederholen müsste.

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/lackmalstift-eingetrocknet-a14833/

Wem Aceton, Literpreis um die 6 Euro im Baumarkt, wie Resi, zu teuer ist, kann auch Brennspiritus = Alkohol verwenden. Da kostet der Liter im Baumarkt um 1,50 Euro! Funktioniert wie Aceton super -  soeben getestet!

Man bringt einige Tropfen in ein kleines Gefäß, da hinein die Spitze, schütteln und etwa eine Minute einwirken lassen, das wars.. Eine Spitze, die keinerlei Lack (goldfarben) durchließ, funktioniert wieder wie neu!

wolfer

Tipp kommentieren

Emojis einfügen