Lange haltbare Schlagsahne - weniger Fett
5

Lange haltbare Schlagsahne - weniger Fett

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Schlagsahne soll fester und gesünder sein, bzw. lange haltbar sein; ungeöffnet bis zu drei Monate Bild (1+2). Jetzt werde ich die Festigkeit der Sahne ein Mal ausprobieren.

Meinen Handmixer und den Quirltopf brauche ich dafür Bild (3). Jetzt gehts ran ans Sahne schlagen. Oh Wunder, sie ist ja wirklich schön fest geworden Bild (4). Aber schmeckt Sie auch? Mal probieren, und? Die kommt sofort auf meinen Kuchen Bild (5).

Das Gute daran ist, 25% weniger Fett als bei der normalen Schlagsahne. Jetzt wird aber Kuchen gegessen "aber bitte mit Sahne", wär kennt das Lied nicht, von (Udo Jürgens).

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


#1
19.3.15, 18:00
Diese Schlagsahne nutze ich schon seit einigen Jahren. Ich bin damit sehr gut zufrieden. Diese Sahne gibt es auch zum Kochen z.B. zum verfeinern von Soßen oder Suppen. Der Tipp ist aber gut für diejenigen die diese Sahne noch nicht kennen.
38
#2
19.3.15, 18:23
Wem es nichts ausmacht daß Polyoxyethylen-sorbitan-monostearat (E 435) und noch diverse andere künstliche Zusatzstoffe drin sind, für den mag das eine gute Alternative zur Schlagsahne sein.
Da ist mir das Fett, das in der Sahne drin ist dann doch lieber. Die hat zwar ein paar Kalorien mehr doch wann esse ich schon mal einen ganzen Becher Sahne? Meist ist es doch eh nur ein Klecks auf ein Kuchenstück und wenn ich Torte mache, dann esse ich doch davon auch nur ein Stückchen und nicht die ganze Torte.
Zum Kochen nehme ich auch selten einen ganzen Becher. Da kommt meist auch nur ein Schuß rein.
Was die Haltbarkeit angeht, kaufe ich immer ein paar Päckchen von der H-Sahne im kleinen Tetra-Pak. Die habe ich immer im Kühlschrank und gut gekühlt lässt die H-Sahne sich genauso gut aufschlagen wie die frische Sahne. Geschmacklich habe ich noch keinen Unterschied feststellen können.
Auch vom Preis her kann Cremefine bei mir nicht punkten. In unserem Edeka kostet diese 1,19 Euro (250ml) während die H-Sahne 0,43 Euro (200ml) kostet.
23
#3
19.3.15, 18:28
Hast du mal gelesen,was alles drin ist in dieser Kunstsahne? Damit sie überhaupt fest wird, braucht es zahlreiche Zusatzstoffe. Und ist die Kalorienersparnis wirklich so erheblich? Ich glaube, da wird dem Verbraucher allerhand verschwiegen. Der Hersteller freut sich über den kritiklosen Kunden. Da würde ich von der guten, alten Schlagsahne lieber weniger essen. Aber das mit Genuss!
12
#4
19.3.15, 18:28
Die zum Kochen habe ich auch ne zeitlang gekauft, vorallem weil sie besser wiederverschließbar ist als die Becher - für 1 Person verbrauch ich nicht die ganze Menge auf einmal und der Rest wird dann schnell schlecht - aber seit ich mir mal die Liste der Inhaltsstoffe richtig angeschaut habe, kauf ich lieber wieder richtige Sahne und spare eben etwas in der Menge und Häufigkeit - oder nehme eben die Kalorien in Kauf im Tausch für ein "echtes" Produkt... Weil das was da dein ist ist definitiv keine Sahne, sondern ein Ersatzprodukt.
#5
19.3.15, 18:51
Zusatzstoffe hin oder her das ist mir völlig egal. Mir schmeckt´s und geschadet hat es mir auch noch nicht.
13
#6
19.3.15, 18:58
NFischedick:
Schön daß es Dir -noch- nicht geschadet hat. Ich wünsche Dir, daß es Dir nie schaden wird. Ist doch schön wenn man so unbedenklich alles essen kann, ohne sich Gedanken zu machen. :)
Die einen können das, wiederum andere können das nicht. Ich gehöre nun mal zu den anderen, denn mir ist es nicht egal was ich esse.
4
#7
19.3.15, 19:06
@lydiah: Wenn mein Arzt mir irgendwann mal sagt dass ich eine Lebensmittelallergie habe und ich auf verschiedene Inhaltsstoffe achten soll dann werde ich das auch mit ziemlicher Sicherheit tun.
Ich hoffe natürlich nicht dass es mal soweit kommt aber man kann ja nie wissen.
21
#8
19.3.15, 19:19
Du sprichst immer von Sahne, vielleicht weißt du ja einfach nicht, dass das eine teure Mischung aus Wasser, billigen gehärteten Fetten und Milch ist? Das ist drin:

Trinkwasser, 20% Magermilch, 12% pflanzliches Fett gehärtet, 8% pflanzliches Fett, Buttermilchpulver, e471, e472, Milchzucker, Zucker, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), Stabilisatoren (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl, Carrageen), Aroma, Farbstoff (Carotin).

Gehärtete Fette sind beispielsweise in Dänemark verboten. Klar, jeder immer wie er mag, aber das Zeug solltest du nicht als Sahne bezeichnen, weil es keine ist. Steht auch nicht drauf.
5
#9
19.3.15, 19:37
Ich ziehe die normale Schlagsahne vor. Mir geht es ähnlich wie einigen Vorposterinnen. Ich esse nicht sehr häufig Schlagsahne und dann nur einen Klacks. Da machen mir die paar zusätzlichen Kalorien nichts aus.
3
#10
19.3.15, 19:48
@BiancaJ: Auf der Rückseite der Flasche steht oben im Kleingedruckten " ist zu verwenden wie Sahne"
5
#11
19.3.15, 19:49
Ich kenne etliche Leute, die diese Art "Sahne"gerne nehmen und den Geschmack sehr gut finden.
Ich selber mag lieber normale Sahne, auf Haltbarkeit brauche ich nicht achten, denn die geht Becherweise weg.Beim kochen brauche ich eher wenig, aber wenn ich Abends einen Eisbecher für meinen Mann mache, brauche ich dafür schon mal einen ganzen Becher Sahne.
Er mag auch die normale Sahne lieber.Würde er Cremefine zum schlagen vorziehen, würde ich sie auch für ihn kaufen, Zutatenliste hin oder her.
Jeder wird seine Punkte haben, auf die er beim Essen besondern Wert legt, und irgendwo wird bestimmt jeder mal etwas essen, was nicht zu den gesündesten Sachen zählt, einfach, weil er besonders gerne mag.
Und solange man sich nicht ausschließlich ungesund ernährt, finde ich das vollkommen in Ordnung.
1
#12
19.3.15, 19:59
Wieso habe ich für meinen ersten Kommentar einen roten Daumen bekommen?
4
#13
19.3.15, 20:10
keine ahnung.. hab ihn weggemacht!

ich benutze cremefine auch zum kochen, weil mir sahne nicht gut bekommt bzw. auch nicht gut schmeckt... macht mich immer total fertig! das gleiche hab ich bei sahne torten... puuuuh!

allerdings bei nem Stück apfelkuchen oder zwetschgenkuchen brauch ich auch n dicken klecks... und noch einen löffel in die kaffeetasse ;-) köstlich!

und zum schlagen würde ich darum auch nie den ersatz nehmen.. da muss es sahne sein!

hier noch ein himmlischer tipp von mir:
kennt ihr die dänische vanillesoße von "matilde" (gelber tetrapak, matilde-logo ist ein mädchen mit zöpfen) die ist ja sowieso einfach nur göttlich! und... es ist sahne! man kann sie schlagen... der hammer!!!
1
#14
19.3.15, 20:11
@NFischedick:

Ist ja schon wieder weg.
Wofür du den allerdings gekriegt hast, ist mir auch nicht klar.
#15
19.3.15, 20:54
Ich nehme immer die zum Kochen in der Ann
#16
19.3.15, 20:56
...Annahme das wäre gesünder als normale Schlagsahne. Liege ich hiermit falsch?????
3
#17
19.3.15, 20:58
@NFischedick (#10): eben nur WIE Sahne, es steht da nicht, dass es Sahne ist.
4
#18
19.3.15, 21:48
@kalu223: oben hat schon jemand die Inhaltsstoffe der Variante zum Aufschlagen aufgelistet. Die der Kochvariante sind sehr ähnlich, wenn nicht sogar die gleichen. Gesünder...tja...

Auf jeden Fall ist es einfach keine Sahne.
3
#19
19.3.15, 21:56
Wer sich über das Produkt näher informieren möchte: in der Google-Suche einfach mal die Worte "Foodwatch" und "Cremefine" eintippen.

Ich nutze sie nicht, ersetze Sahne beim Kochen oft durch Kondensmilch und Schlagsahne (geschlagen auf Torte oder Eis) schmeckt mir einfach nicht. - Meine Mama findet Rama in allen Varianten super, die ist damit aufgewachsen :-)
6
#20
19.3.15, 22:13
@kalu223
Gesünder ist mit Sicherheit Sahne.
Je weniger Zusatzstoffe irgendwo drin sind, je besser ist es im allgemeinen.
Allerdings macht es dann halt auch wieder die Menge.Ab und an Cremefine ist sicher auch nicht sonderlich schlimm.
Sahne hat halt mehr Fett, da muss man abwägen und überlegen, wie oft und wie viel man von welcher Sorte verbraucht.
Viele Zusatzstoffe- einige besonders- sollte man sich nicht unbedingt STÄNDIG einverleiben.
ABER das gleiche kann man dann auch von Sahne sagen, mit der Begründung, dass es nicht gesund ist, sich STÄNDIG so viele Kalorien aus Fett zuzuführen.
Und dann muss man, wenn man es genau nimmt, auch noch die eigenen gesundheitlichen Werte in die Überlegungen mit einbeziehen.
Wer mit einem zu hohen Cholesterinwert zu kämpfen hat.nimmt vielleicht lieber die Zutaten von Cremefine in Kauf, statt Sahne zu nehmen.
Man könnte darüber wirklich Abhandlungen schreiben und endlos diskutieren.
Ich persönlich halte es so, dass ich es bewusst in Kauf nehme, mich ab und an ungesund zu ernähren, wenn mir etwas besonders gut schmeckt.Das esse ich dann natürlich nicht täglich.
Wie bei den meisten anderen Dingen im Leben gilt es, ein gesundes Mittelmaß zu finden.
Ständig auf etwas zu verzichten, was ich mag, kann auf die Dauer auch nicht gesund sein, weil so etwas Frust erzeugt-bei mir zumindest.
Du kannst ja beides benutzen, zum kochen einen Schuss Cremefine, auf Kuchen richtige Sahne.
Nur als Vorschlag. :-)
7
#21
19.3.15, 22:36
Ich hab das Zeug früher auch genommen, bin aber aufgrund der ganzen Inhaltsstoffe doch wieder davon abgekommen. Es tut mir Leid, aber das Zeig ist KEINE Sahne! Das ist irgendeine Mixe-Pampe, die mit Sahne absolut nichts zu tun hat. Wenn es dann fettreduzierte Sahne sein soll, nehme ich die von Weihenstephan. Da sind keine zehntausend Zusatzstoffe drin und ich komme mir als Verbraucher nicht komplett veralbert vor. Die gibt es allerdings soweit ich weiß nur zum Kochen. Hat mir aber bisher auch gereicht ^^ für Kuchen nehme ich normale Sahne...da kommt es dann ja auch nicht mehr drauf an *g*
9
#22
19.3.15, 23:18
Gesünder? Ja, für die Hersteller. Die stoßen sich an dem Produkt gesund. ;) Da esse ich doch lieber richtige Sahne, aber dafür weniger.
#23 Brummiger_Zuschauer
20.3.15, 05:23
Aber immerhin viel Anschauungsmaterial auf 5 Fotos.
1
#24
20.3.15, 05:58
@ Brummiger_Zuschauer
Stimmt, wobei mir das letzte Bild eindeutig am besten gefällt. ;-)
6
#25
20.3.15, 13:14
Ich verwende das Zeug generell nicht, weil jede Menge Chemie drin ist. Sie ist mit Sicherheit nicht gesünder als echte Sahne; hat nur weniger Fett (gesünder ist sie nur für den Hersteller, die damit ein Heidengeld verdienen). Habt ihr euch schon mal durchgelesen, was da alles drin ist? Da sind mir schon eher die Kalorien willkommen.
2
#26
20.3.15, 13:33
Ich esse nicht gerne Sahne, aber bei einigen Torten muß sie sein. Und da mag ich sie auch, wenn sie nicht zu üppig verteilt ist. Am liebsten nehme ich Bio-Sahne, weil in den anderen Sorten fast immer Carrageen drin ist, und das gilt als krebserregend!
Es ist schon schlimm, bei welchen Produkten man sich schon wegen gefährlicher Zusatzstoffe vorsehen muß.
2
#27
20.3.15, 14:53
Da ich sehr gerne Sahne esse, muss ich mich zurückhalten. Aber wenn schon, denn schon. Was brauche ich Kunstsahne, wenn es genug von der echten gibt? Der Kunsthonig ist doch auch nach dem Krieg schnell wieder verschwunden, als es "wieder alles gab".

Wegen der "Chemikalien" würde ich mir weniger Gedanken machen, wenn man nur ab und zu dieses seltsame Produkt verwendet. Aber warum sollte man (s. oben).
1
#28
20.3.15, 23:18
@Maeusel

Die Testberichte von den verschiedenen Bio-Sahne Sorten sehen aber auch nicht gerade berauschend aus.Da gab es auch überall etwas, was nicht so gut war.
Und Carageen kann EVENTUELL Allergien auslösen und steht in VERDACHT, Darmkrebs zu begünstigen.Aber in der Hauptsache sollen Leute mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen davon Abstand nehmen.
Ja, was soll man da sagen.
Wenn man nichts von dem mehr isst, was im VERDACHT steht, eine Krankheit zu begünstigen , kann man das Essen ja schon fast komplett sein lassen.Denn in regelmäßigen Abständen gerät irgend ein Lebensmittel wegen so einem Verdacht in die Schlagzeilen.
Das bedeutet dann meist ein paar Wochen großes rauschen im Blätterwald, dann hört man nichts mehr davon, weil die Medien schon das nächste ins Visier genommen haben.So läuft es doch fast immer.

Für mich macht es einen großen Unterschied, ob etwas ERWIESENERMAßEN Krebs erzeugt, oder ob etwas nur in VERDACHT steht.
Verdächtigen kann man alles und jeden, das ist ja das heimtückische daran.
Haften bleibt beim Verbraucher doch nur das Wort Krebs im Zusammenhang mit einem Produkt oder Inhaltsstoff.Weiterführende Informationen werden dann kaum noch eingeholt, und irgendwann ist aus einem "steht in Verdacht" ein "erzeugt Krebs" geworden.
Bei den Bio-Milchprodukten , auch bei der Sahne wurde unter anderem bemängelt, dass durch die Art der Verarbeitung viele Nährstoffe entweder ganz kaputt gemacht wurden oder dass der Gehalt an wichtigen Stoffen viel zu niedrig war.
Da bleibe ich bei meiner ganz normalen Sahne. :-)
4
#29
21.3.15, 19:04
Das ist doch reine Werbung. :-(
6
#30
23.3.15, 23:35
Ich würde solches Zeugs auch niemals verwenden.
Wenn ich Sahne essen will, dann will ich Sahne essen, keinen Chemiebaukasten.
Ich finde es übrigens am wichtigsten, dass in den pflanzlichen Fetten Palmöl enthalten ist. Für Palmöl werden riesige Flächen Regenwald abgeholzt, die für den Erhalt unserer Erde und der Natur unersetzlich sind.
Ich vermeide alles was geht, wo Palmöl drin ist, zB auch Nutella!
#31 muddi1965
24.3.15, 21:49
Ich habe zwar gelesen, dass man hier auch Produktbewertungen schreiben soll.
Aber ich stimme zu, dass es wohl eher - unbeabsichtigte- Werbung ist.
Die Tipgeberin wollte bestimmt nichts Schlechtes einstellen, jeder isst gerne andere Sachen. Und gerade beim Essen, Geschmack und was nun gesund/ungesund ist, kann man garantiert unendlich streiten.
Ich würde auch nie solch künstliche Nahrung kaufen, da ich mich freue, dass wir eine so große Auswahl an tollen, gesunden, leckeren Lebensmitteln haben. Aber nat. esse ich auch ab und an Chips, Pommes, Sahnetorte, Süßes usw., usw. Die Dosis macht halt das Gift.
Jeder soll vielleicht einfach das Kochen und essen was er mag.
#32 xldeluxe
25.3.15, 01:35
Wie es für jeden Tipp gilt:

Wer sich absolut nicht von einem Tipp angesprochen fühlt, lässt ihn einfach links liegen oder kommentiert ihn, ohne ihn zu verdammen.

Es bringt ja nichts, der Welt zu erklären, was man alles niemals essen würde, denn das hat mit dem eigentlichen Tipp so gut wie nichts zu tun.
2
#33
25.3.15, 12:50
@xldeluxe:
Richtig, Verdammen muss nicht sein. Manche Tipps sind jedoch so provozierend, dass links oder rechts liegen lassen schwer fällt.Kritik muss in einem Diskussionsforum erlaubt sein, aber kritisieren heißt nicht, beleidigend zu werden. Allerdings - allzu viele User sind schon beim leisesten Einwand leberwurstmäßig beleidigt - da kann man dann nichts machen.

Bei DIESEM Tipp fühlte ich mich angesprochen, zunächst. Dann aber musste ich feststellen, dass ich schon mit der Überschrift getäuscht wurde - das Zeug ist KEINE SchlagSAHNE, so wie Margarine keine Butter ist. Außerdem ist es offensichtlich Werbung. Wundert mich nicht, denn FM lebt davon. Mit Reklame "am Rande" kann ich gut leben, aber als Tipp getarnt, und dann auch noch schlecht, ist sie mir zu aufdringlich. Ende der Durchsage!
1
#34
25.3.15, 13:30
@Spectator: Du sprichst mir aus der Seele.
#35
13.7.15, 21:57
versucht mal die kochsahne von lidl, heißt cremosano, kostet die hälfte und kommt ohne die ganzen zusatzstoffe aus

lässt sich übrigens auch gut schlagen obwohls nich auf der flasche steht...
dafür dann aber nich die ganz schlanke nehmen weil zu wenig fett
#36 TinaT2
10.11.15, 13:04
Ich nehme sie zum Kochen und bin damit sehr zufrieden

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen