Leberknödelsuppe

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g gemahlene Leber
  • 1 Ei
  • 1 Semmel (Brötchen für alle Nichtbayern), Semmelbrösel
  • 1/2 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, etwas Knoblauchgranulat
  • Brühe

Zubereitung

  1. Die Semmel in etwas Wasser einweichen.
  2. Leber in eine Schüssel geben, 1 Ei dazu.
  3. Semmel ausdrücken, Zwiebel fein würfeln und alles zur Leber.
  4. Mit den Gewürzen kräftig würzen.
  5. Dann so viel Semmelbrösel (Paniermehl) dazu, bis eine mittelfeste Masse entsteht, aus der sich Knödel formen lassen. Nicht zuviel Brösel nehmen, lieber erst mal 10 Minuten quellen lassen - wenn noch zu flüssig, kann man noch welche reingeben.
  6. Eine schöne Brühe kochen (Pulver, Würfel oder hausgemacht) und Knödel formen. In die kochende Brühe geben und nur bei geringer Hitze 25 Minuten sieden lassen.
Von
Eingestellt am


9 Kommentare


-1
#1
5.5.06, 18:53
Ich liebe Leberknödel!
Nimmt man da rohe Leber? Und mit was mahlt man die? Mit dem Flesichwolf?
#2 Stoppel
5.5.06, 21:30
wat'n flesichwolf?
#3 obelix
5.5.06, 21:46
Hmmm,
Frischen Schnittlauch mit auf den Teller, lecker.

Gemahlene (rohe) Leber gibt es beim Metzger
#4 cats-freak
5.5.06, 23:37
ein leberknödelteig ohne majoran beigemischt ist kein richtiges orginal leberknödel,mfg
#5 texaner
6.5.06, 13:14
Man kann auch etwas Bärlauch dazu geben, gibt einen guten Geschmack, auch etwas Schweinehackfleisch darunter bindet besser. Sonst ein Lecker Rezept.
#6
6.5.06, 15:20
du mit deinem komischen baerlauch!!!!
-2
#7 EngelFranzi
6.5.06, 20:51
oder noch einfacher, man geht zu Lidl und kauft sich dort ne Dose mit Leberknödeln mit Brühe, braucht man nur noch warm machen und ist auch voll lecker.
#8 hannhas
3.12.08, 21:32
gute Leberknödel mache ich aus kalbsleber,die sind einfach gut Hans Georg aus St. Gallen /Schweiz
1
#9
13.9.11, 18:13
Ich bin zwar kein Bayer, aber diese bayerische Spezialität gibts bei mir öfters. Allerdings nicht in purer Brühe (schon gar nicht Maggi-Brühe) garziehen lassen, sondern in einer schönen Grundlage. Eine gute Hühnerbrühe mit viel Gemüse (frisch oder tiefgefroren) aufsetzen, würzen, falls nötig und dann die Leberknödel darin garziehen lassen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen