Lecker - der Eimker

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus meiner Zeit in Eimke kenne ich dieses "Getränk", sehr beliebt bei Würfelspielen und dergleichen. Also, einen eisgekühlten Wodka oder Klaren in ein gefrostetes Schnapsglas gießen, darauf eine Scheibe gute Salami, darauf eine Rosette scharfen Meerrettich und da hinein eine Silberzwiebel (aus dem Glas).

Das Ganze genießt man so: Erst vorsichtig den gesamten "Deckel" in den Mund schieben, kauen, kauen, kauen und wenn die Tränen kommen, den Schnaps hinterher. Ist göttlich und kann süchtig machen. Probiert es aus und lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat.

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


#1
27.1.05, 10:28
Das Getränk ist in vielen - ländlichen - Regionen unter verschiedenen Namen bekannt. Ich kenne es als "Rostiger Nagel" mit Senf statt Meerrettich oben auf der Salamischeibe. Keinen Schimmer, warum es Rostiger Nagel heißt.
#2
27.1.05, 13:33
Mir ist ein ähnliches Gesöff aus NRW bekannt: 1 doppelten "Steinhäger"-Schnaps in ein gefrostetes Schnapsglas kippen und ein rohes Eigelb oben drauf geben. Das heißt dann "Nackte Maus" und wird zum kräftigen Münsterländer Schinkenbrot serviert... schmeckt beides lecker!
Biggi
#3 egal
27.1.05, 14:19
schauder... schüttel...
#4 tinschen
27.1.05, 20:13
das hört sich ja irgendwie ganz lecker an, aber Meerrettich?!
Kann man da net irgendwie Ananas o.ä. draufpacken?
Hat das schon mal jemand probiert?
#5 MumofTeddy
27.1.05, 22:31
ich habe immer gedacht, das kann nicht gehen, aber - probiert es, es sit genial! mit meerrettich, die schärfe macht es!!!
#6
11.3.05, 13:34
ich kenn das als "mövenschiss"
#7 Concordia
12.9.05, 11:25
Bei uns trinkt man das nach einem Kater... Baut den Alk-Spiegel wieder auf und dir ist JETZT noch nicht schlecht....
#8 Hanjo
9.9.06, 19:02
Verdammt! Partnerstadt der Kompanie wärend meiner Bundeswehrzeit: Eimke!
Nennt mich Memme, aber mir wurden noch nie so die Geschmacksnerven weggebrannt, wie durch diesen "Deckel". Einmal schön durch den Hinterkopf ins Gehirn! :D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen