Egal ob man aus diesem Teig gespritzte Ringe, kleine Kügelchen oder Taler formt, dieses Gebäck ist ein Muss für Marzipanliebhaber auf dem Weihnachtsteller.

Leckere Marzipan-Mandel-Ringe

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit: 30 Min.
Gesamtzubereitungszeit:

Rezept für leckere Marzipan-Mandel-Ringe

Zutaten

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 2 kleine Eier 
  • 100 g weiche Butter
  • 75 g feiner Zucker
  • 2 Vanillezucker
  • 1/2 Fläschchen Buttervanille
  • Orangenabrieb von 1/2 Orange oder Orangenabrieb fertig gekauft. Wer Orange nicht mag, liebt vielleicht Zitrone
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 g gemahlene Mandeln

Zubereitung

  1. Mit einem Mixer werden die Marzipanrohmasse, die Eier, Butter, Zucker, Vanillezucker, Buttervanille und Orangenabrieb cremig gerührt.
  2. Dann werden das Mehl, Backpulver und die Mandeln untergerührt.   
  3. Das Ganze etwa 30 - 40 Minuten kühl stellen, wird dann etwas fester werden. 
  4. Der Teig wird nun mit dem Spritzbeutel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gespritzt. Geht auch mit dem Fleischwolf, oder aber man formt kleine Kügelchen, diese kann man auch mithilfe eines kleinen, unten flachen Glases zu Talern formen. 
  5. Mit etwas Abstand voneinander backen. 
  6. Bei ca. 175 Grad ungefähr 10 - 15 Minuten backen, jeder Herd backt ja anders. 
  7. Zubereitungszeit insgesamt so um 1 Stunde.
  8. Nach dem Abkühlen kann man sie noch mit Schokoladenkuvertüre verzieren, ich habe sie aber so gelassen.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1
21.12.16, 05:48
Das hört sich sehr lecker an. Das wird nächstes Jahr nachgebacken. Danke dafür.
#2
21.12.16, 05:51
Ich frage mich nur was der erste Abschnitt mit diesem p.p1 zu bedeuten hat.
2
#3
21.12.16, 07:20
Das Rezept klingt ja lecker. Das speichere ich mir für nächstes Jahr ;-))
1
#4
21.12.16, 07:53
Werde ich unbedingt mal backen. 
Vielleicht aber erst im nächsten Advent 
1
#5
21.12.16, 22:03
Klingt sehr lecker,die werde ich nächsten Advent backen! Danke fürs Rezept! 👍
#6
21.12.16, 22:32
Sie sind echt schnell gemacht und wer lieber Taler macht, sollte den Glasboden immer kurz in kaltes Wasser tauchen, dann klebt der Teig nicht. 
1
#7
21.12.16, 22:40
Das klingt lecker!
2
#8
21.12.16, 23:44
Liest sich gut und ist nicht zwangsläufig ein Gebäck nur für die Advents- und Weihnachtszeit.
1
#9
22.12.16, 06:12
@NFischedick,
das hat nicht's mit dem Rezept zu tun, es ist lediglich eine Angabe über Größe und Farbe des Bildes und/oder Textes und sollte bestimmt nicht im Rezept erscheinen.
Das erfährt man, wenn man webkit-text-stroke in der Suchleiste bei Google eingibt.
Also keine geheimnissvollen Zutaten...zwinker

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!