Leckere Wraps

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer es mal eilig hat, keine Lust bei heißen Temperaturen am Herd zu stehen oder einfach so, der sollte diese leckeren Wraps unbedingt mal ausprobieren.

Für 2 Personen

  • 4 Wraps (gibt es in Supermärkten in der Brotabteilung: Tortilla-Weizen-Wraps)
  • Rucola oder Feldsalat (Handvoll je Wrap)
  • Cocktailtomaten (Handvoll je Wrap)
  • je nach Geschmack: Thunfisch (1/2 Dose je Wrap), Fisch oder Hähnchenbruststreifen
  • Naturjoghurt (0,1- bis max.1,5% Fett) (200 g)
  • Fetakäse oder Streukäse light
  • Chilipulver
  • Kräuter

Zubereitung

  1. 200 g Joghurt mit Chilipulver und Kräutern mischen. Eine Wrap-Platte rausnehmen und auf einen Teller legen. 1 EL der Joghurtsoße nehmen und auf dem Wrap verteilen.
  2. Danach ebenso den gewaschenen Salat und je nach Wahl den Fisch oder das Fleisch drauf verstreuen.
  3. Als letztes Tomaten klein schneiden und drübergeben (wer will, kann auch noch anderes Gemüse wie Paprika nehmen).
  4. Seiten des Wraps einknicken und von unten aufrollen. Fertig zum Genießen.

 

Von
Eingestellt am
Themen: Wraps

6 Kommentare


#1
2.7.13, 22:38
in Tipp ganz nach meinem Geschmack... wird auf jeden Fall ausprobiert!
#2 xldeluxe
2.7.13, 23:17
Hört sich lecker an, aber sollten die Wraps nicht vorher in den Backofen um dort warm und knusperig zu werden? Ich habe in einer Kochsendung gesehen, dass sie in feuchtem Backpapier und einigen Minuten im Backofen wunderbar cross und nicht hart werden..................
#3 marasu
2.7.13, 23:30
@xldeluxe: ich geb sie auch vorher in den Ofen, damit sie schön warm sind

Joghurt ist da nicht so meins, aber wir nehmen gerne verschiedene Sorten Senf,
oder Majonnaise (kalorienreiche) oder Chilipaste dazu.
Aber je länger ich darüber nachdenke - Joghurtsoß muss ich doch mal probieren.

Von unten aufrollen..?? Unten umknicken und seitlich einrollen - der Wrap ist dann oben offen (da kann man noch ein bisschen was drauf tun) und zum Servieren in ein Glas stecken!
#4
3.7.13, 10:23
Hi ihr Lieben,
ja,das mit dem ofen hab ich auch schon gemacht, mag es aber wenn sie etwas "weicher" sind;-)! Probiert das mal mit der Joguhrtsoße...is lecker. Alternativ Frischkäse z.B. mit Kräutern oder Chilli (gibts auch lecker fettärmere Varianten). Ich versuch auch mal deine Aufrolltechnik:-), hatte bisher nur so wie ich geschrieben habe gemacht.Danke für die Tipps!
#5
3.7.13, 19:52
Man sollte allerdings darauf achten, dass die Wraps nicht so lange im Ofen sind, sonst werden sie zu knusprig und lassen sich nicht mehr rollen, zumindest haben wir diese Erfahrung gemacht.
Ein wirklich tolles Rezept, machen wir im Sommer auch gerne. manchmal nehme ich auch Putenbrust statt Hühnchenstreifen oder Hackfleisch und Kidneybohnen als Füllung.
Ist auch mal eine tolle Abwechslung fürs Büro (dann aber am besten straff in Alufolie wickeln) oder halbiert eine nette Idee fürs kalte Buffet :-)
1
#6
4.7.13, 10:50
Ja, für die Arbeit sind die super. Mach sie auch voll gerne für ein Picknick....bei der Füllung kann man sich echt ausleben...hat sie schonmal wer mt Erdbeeren versucht?Mhhhh....:-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen