Leckerer Sommereintopf - mein Porco Pomodore

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Da man im Sommer nicht mehr so gerne die schweren, deftigen Eintöpfe wie im Winter isst, verrate ich euch hier mein Sommereintopf-Rezept:

Zutaten

  • 1 Salatgurke
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 Fleischtomaten (oder 4-5 normale, je nach Größe)
  • 2-3 Stücke frische Bratwurst
  • 1 L Fleischbrühe (aus Brühwürfel)
  • Reichlich Dill (am besten frisch oder tiefgefroren, zur Not geht aber auch getrocknet)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Aus der Bratwurst möglichst kleine Klößchen drücken und in etwas Margarine leicht anbraten. Die Salatgurke schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel rausschaben und dann in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Zu den Bratwurstklößchen in den Topf geben und mit andünsten.
  2. Zwiebel schälen und würfeln und auch mit in den Topf und glasig werden lassen. Fleischbrühe angießen und gehackten Dill dazugeben. (Nicht zu sparsam mit dem Dill umgehen!) Nach ca. 10 Minuten die abgezogenen, in nicht zu kleine Stücke geschnittenen Tomaten dazugeben.
  3. Jetzt nicht mehr zu lange kochen lassen, weil die Tomaten sonst matschig werden. Sie sollen eigentlich in der Suppe nur noch heiß und ein ganz klein wenig weich werden.
  4. Zum Schluss nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Baguettescheiben servieren. Sehr lecker, nicht zu schwer und auch nicht zu viele Kalorien!
Von
Eingestellt am

14 Kommentare


1
#1 MiO
21.3.12, 11:06
Kann ich mir sehr gut und lecker vorstellen und ist im Register :-)
1
#2
21.3.12, 11:10
Für heiße Tage genau das richtige. Kommt auch in meine Tippsammlung.
Danke dir.
1
#3
19.6.12, 08:02
Klasse Rezept! Koche ich diese Woche noch, da ich die Zutaten alle vorrätig habe!
2
#4
19.6.12, 09:24
Hallo Ronja666! Das werde ich gleich mal ausprobieren. Ich kann es mir vorstellen, dass es mit der Salatgurke und viel Dill sehr erfrischend schmeckt.
2
#5
19.6.12, 10:41
Hallo Ronja666:
Danke für dieses klasse Rezept! Erstens liebe ich Suppen/Eintöpfe, zweitens Gerichte, die mit nur einem Topf auskommen ;-)
Hab Dein Rezept nur gering abgewandelt, die Salatgurke weggelassen, erstens, weil ich mir gedünstete Salatgurke nicht vorstellen kann, zweitens, warum Kerne rausschaben, in den Kernen befinden sich meiner Meinung nach die meisten Mineralien und Vitalstoffe.
Hab stattdessen eine kleine Zucchini und eine gelbe Paprikaschote eingesetzt, zwei statt einer Zwiebel und die Bratwurstklößchen aus nur einem Stück gemacht (Tierisches Eiweiss ist ungesund, und die armen Schweine, aber es schmeckt gut ;-)).
Noch ein viertel TL Sambal Oeleg mit rein, das wird eine meiner Lieblings-Sommer-Suppen!
1
#6 ronja666
19.6.12, 10:52
@Vati: Keine Angst, es wird nichts Wertvolles verschwendet. Die rausgeschabten Gurkenstreifen mit den Kernen salze ich leicht und nasche sie während des Kochens einfach so weg. - Psst, nicht weitersagen! ;-)
2
#7
19.6.12, 10:59
Diese Suppe könnte ich mir aber auch sehr gut mit Fischwürfeln statt Fleischklößchen vorstellen!
3
#8
19.6.12, 11:04
@ronja666: Warum nicht weitersagen?
"Kerne wegnaschen": Dazu hab ich auch noch eine Idee: Man könnte das Rausgeschabte auch für ein Zaziki verwenden ;-)
1
#9 ronja666
19.6.12, 11:23
@Vati: Ich persönlich esse keinen Fisch, aber wer es mag - warum nicht? Dann sollte man es aber nicht mehr "Porco" nennen, denn Porco ist Schwein und jeder Italiener würde sich über ein Fischgericht wundern, das "Porco" heißt.

Die Idee mit dem Tzaziki finde ich auch nicht schlecht, aber ich fürchte, dafür wäre es nicht genug. Ist ja nur gerade mal das Mittelstück einer einzigen Gurke, das gibt nur ein ganz kleines Schälchen voll.

Übrigens: Gedünstete Salatgurke ist richtig lecker! Versuch es ruhig mal.
2
#10
19.6.12, 11:39
sehr erfrischendes Rezept!

Gurken-Avocado-Suppe für Vegetarier:

1 Gurke, 1 Zwiebel, 1 dicke Kartoffel,
Dill und andere Kräuter der Saison,
Sahne oder Frischkäse, 1 Avocado

wie im Tipp verfahren, Suppe evtl mixen,
Avocado-Würfel in Zitrone einlegen und zum Schluss in der Suppe erhitzen.
1
#11
19.6.12, 12:52
Hab ich gerade nachgekocht. Hoffentlich kommt meine Sippe bald,sonst habe ich das meiste weggekostet.
Ist wirklich saulecker !
1
#12
19.6.12, 15:01
Ein tolles Rezept für den Sommer,ist gespeichert,danke.
1
#13 Dora
19.6.12, 17:11
@ronja666: was Porco heißt, hast du ja nun selbst geschrieben, denn es hat mich schon interessiert, was du damit meinst. Ich habe schon bei google geschaut, was "Porco Pomodore" heißt, aber so richtig bin ich nicht schlau geworden. Von Schweinelende stand da was ...

Das Rezept klingt sehr gut und ich werde es unbedingt nachkochen, so wie es vorgeschlagen wird, aber später vielleicht noch zusätzlich mit Zucchini, wenn die "Zucchinischwämme" losgeht.

Danke auch an Lichtfeder für die Anregung zu ihrem Rezept. Auch den Tipp mit den Avocadowürfeln finde ich super!
#14
19.6.12, 23:37
Genau so ein Rezept habe ich gesucht. Ich liebe Eintöpfe, aber bei den sommerlichen Temperaturen sollten diese leicht und frisch sein. Werde morgen gleich mal die Zutaten kaufen, und testen. Aber bei den Zutaten kann eigentlich nichts schief gehen. Übrigens: Wer weder Fleich noch Fisch mag, ein Becher Schmand könnte ich mir auch gut in diesem Eintopf vorstellen. Dann wäre es ein Crema Pomodore. Vielen Dank

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen