Leckeres Rhabarberkompott

Leckeres Rhabarberkompott

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier ist ein Tipp für meine Version von Rhabarberkompott. Zu Grießbrei auf jeden Fall der Hammer, mein Mann liebt es.

Man nimmt Rhabarber so viel man eben möchte, putzt und schneidet diesen und räumt die Stückchen schon mal in einen Topf, nach Gusto eventuell etwas Vanillezucker drauf. Um sich die Wartezeit zu ersparen, kann man ca. 50 ml Apfelsaft (ich nehme immer den Naturtrüben von L**L) in den Topf gießen und den Rhabarber darin kochen.

Sollte das Kompott zu flüssig sein nehme ich immer noch mal 2 EL Apfelsaft und 1 EL Puddingpulver, verrührt es und gibt das ganze zum Kompott. Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


4
#1
8.4.15, 18:54
Ich liebe Rhabarberkompott und freue mich jetzt schon, wenn der Rhabarber endlich bezahlbar wird.

Ich bereite dann auch sehr gerne Götterspeise mit Zwieback, Vanillepudding und Rhabarberkompott her.
Am liebsten hätte ich das gleich jetzt :-)
1
#2 catamaran
8.4.15, 19:56
Und dann gibt es auch bald wieder Rhabarberkuchen !! Freu mich jetzt schon wie Bolle
2
#3
8.4.15, 20:49
Schöner Tip!
1
#4
8.4.15, 22:51
Rhabarber mag ich für mein Leben gern, in allen möglichen Formen.Auch gerne roh. Kompott davon zu Grießbrei habe ich tatsächlich trotzdem noch nie gegessen.Was aber nachgeholt wird. ;-)
1
#5
17.4.15, 18:55
Lecker, hoffentlich gibt es bald welchen auf dem Markt. Beim Wort Putzen denken noch Viele ans Schälen - oder besser "Haut abziehen". Dies ist heute meist nicht mehr nötig. Also wenn's geht dranlassen, gibt auch eine schönere Farbe!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen