LED-Lichter sind zu grell

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich mal den Tipp hier gelesen hab, eine Lichterkette als indirekte Beleuchtung unterm Fensterbrett anzubringen, habe ich mir eine LED-Lichterleiste (braucht ca. 90% weniger Strom als eine normale Lichterkette) zum Aufkleben besorgt. Das Problem dieser LED-Lichter aber, auch wenn man sie in warmweiß oder gelbfarbig kauft: sie sind immer viel zu grell und dadurch wirken sie kontraproduktiv - nämlich gar nicht mehr romantisch, sondern einfach nur unangenehm kalt. Nachdem mir der Originallampenlack zu teuer ist, habe ich Windowcolourfarbe verwendet, da ich diese Farben zur Genüge grade übrig habe, weil Windowcolour-Bilder im Moment nicht angesagt sind und die Wirkung ist super, am besten wirkte das Licht mit brauner Windowcoloufarbe, das ergab eine richtig romantische Beleuchtung mit obendrein sparsamem Stromverbrauch. Um Umweltkritikern vorzubeugen: ich lasse diese Ketten nur bei Feiern oder bei Besuch laufen.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
25.12.14, 21:05
Super Tip! Werd ich auch machen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen