Lederhose waschen wegen Schimmelgeruch

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hatte an meiner alten Leder-Kniebundhose (gebraucht gekauft / dickes Wildleder vom Rind) einen starken Schimmel- / Stockfleckengeruch.
Zu sehen war nichts, aber der Geruch war penetrant und ekelig.

Hose auf links gedreht und alleine in der Waschmaschine mit Wolle-Programm und 1/2 Becher Wollwaschmittel bei 40°C gewaschen

Geschleudert hat meine Maschine nicht, da sie einen Unwuchtsensor hat

Also Hose zum Abtropfen aufgehängt (ca. 45 Minuten)

Bei voller Temperatur 1 Stunde in den Trockner mit 3 Tennisbällen- danach war sie noch gut feucht, etwas so wie ich es nach einem Schleudergang der Waschmaschine erwartet hätte.

Dann bei Schontemperatur 2 Stunden in den Trockner mit 3 Tennisbällen - danach war sie trocken.

Vorher: ein Lederpflegemittel gekauft: "effax Leder - Schimmelfrei", 150 ml, das ist eine ölige Flüssigkeit mit Lanolin drin. Gekauft im Reiter- / Pferdesport Zubehörfachgeschäft, ca. 6,-€, Sprühflasche.

Hose von innen und außen damit komplett eingesprüht - ca. 75 ml verbraucht, das Leder wird dadurch etwas dunkler

Hose stramm von den Beinen her aufgewickelt und einige Stunden liegen lassen damit das Ölzeugs nicht nur auf der Oberfläche drauf liegt sondern einzieht.

Dort wo es fleckig heller war, vorsichtig nach gesprüht.

Tags drauf (heute) bei einer Tageswanderung den ganzen Tag getragen.

Die Hose stinkt nicht mehr (meine Frau hats bestätigt) und ist auch vom Anfassen und Tragen her besser als jeh zuvor! Sieht echt aus wie neu.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen