Lila Pflanzenlicht im Winter wirkt Wunder!

Das zusätzliche Pflanzenlicht hat meinem Ficusbaum sehr gut durch die bleigraue Jahreszeit geholfen! Und eine heimelige Kaminfeuer-Atmosphäre verbreitet das lila Licht an tristen Winterabenden auch!
3

Der dunkle und graue Winter liegt gerade hinter uns und diesmal ist es mir erstmals gelungen, meinen empfindlichen Ficusbaum vor allzu starkem Blätterverlust zu bewahren. In den Wintermonaten davor musste ich fast täglich eine ganze Kehrschaufel abgefallener Blätter zusammenfegen, weil die Lichtarmut der Pflanze sehr zu schaffen machte. Ich dachte bislang immer, die helle Ecke mit den großen Fenstern, ausgerichtet nach Südwesten, würde ausreichen, auch in der dunklen Jahreszeit genug Licht zu spenden, aber einen wochenlangen suizidfarbenen Himmel hält auch das dickste Bäumchen nicht lange aus! 

Mir war aufgefallen, dass schon seit einiger Zeit diese lilafarbenen Beleuchtungen in Gewächshäusern Einzug gehalten hatten; sogar in Supermärkten gibt es fliederfarbene Bestrahlungen für frische Kräuter, die dort vor Ort gezogen werden. Also beschaffte ich mir eine solche lila Lampe, die es in Baumärkten zu kaufen gibt - und am besten gleich die größte Bauart mit höchster Lichtleistung. Sie sieht aus wie die klassische Rotlichtlampe, wie man sie noch aus der Kindheit kennt - eine riesige gläserne Glühbirne, aber statt leuchtend rot strahlt sie violettes Licht ab. Und da es eine moderne LED-Lampe ist, wird sie auch nur lauwarm, denn eine Infrarot-Hitze wird schließlich nicht benötigt. Somit dürfte auch der Stromverbrauch deutlich geringer sein, weil die nicht benötigte Wärmeentwicklung so gering ausfällt.

Die LED-Lampe erinnert an die alten Rotlicht-Lampen aus der Kindheit. Allerdings produziert sie keine Infrarotwärme, sondern lediglich optimales Pflanzenlicht.

Ich stellte die neue Pflanzenlicht-Lampe direkt in den großen Pflanzenbottich unter den Baum und ließ das Licht an den düster-grauen Tagen mitunter sogar den ganzen Tag leuchten. Und siehe da, diese intensive Bestrahlung scheint dem Bäumchen gut zu bekommen und die Photosynthese anzukurbeln, denn es fallen nur noch vereinzelt Blätter herunter. Hin und wieder rüttel ich etwas am Baumstamm, dann rieseln auch alle im immergrünen Laub hängen gebliebenen toten Blättchen herab, aber insgesamt ist der Baum supergesund durch diesen Winter gekommen. Die Baumkrone ist genauso dicht und dunkelgrün mit ihrem satten Laubkleid wie im Sommer.

Dieses lila Wunderlicht hat eine speziell abgestimmte energiereiche Wellenlänge, die die Lichtdefizite im Winter perfekt auszugleichen vermag. Und eine schöne Kaminzimmer-Atmosphäre wird im heimischen Wohnzimmer auch noch verbreitet.

Voriger Tipp
Pflanzenständer aus Lampenschirm selber bauen
Nächster Tipp
Balkonpflanzen draußen überwintern
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

7 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter