Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Am 13.12. begehen die Schweden das Luciafest, das Lichterfest. Zu diesem Gedenktag werden Lussekatter (Luciakatzen) gebacken.
2

Lussekatter

30×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

So langsam geht es auf Weihnachten zu. Am 13.12. begehen die Schweden das Luciafest, das Lichterfest. Zu diesem Gedenktag werden Lussekatter (Luciakatzen) gebacken. Damals wurden mit diesem Gebäck die Armen und Kranken gespeist. Heute werden in Schulen und Kindergärten zumeist blonde Mädchen gewählt, die an diesem Tag in einem weißen Gewand mit einem roten Gürtel sowie einem Kranz mit Kerzen auf dem Kopf, in Krankenhäuser, Kinderheime und Obdachloseneinrichtungen gehen und die Menschen mit diesem Gebäck beschenken. Die S Form ist die meist verwendete, es gibt aber noch sehr viele andere Formen, die man machen kann.

Zutaten

Für ca. 30 Lussekatter 

  • 350 ml Milch
  • 200 g Butter
  • 2 Eier
  • 150 g Schmand
  • 250 g Zucker
  • 50 g frische Hefe
  • 1 kg Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 g Safran
  • eine Handvoll Rosinen 

Zubereitung

  1. Frische Hefe in eine Schüssel zerbröckeln. 
  2. Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen, zusammen mit der lauwarmen Milch, dem Schmand und dem Safran zur Hefe geben und gut verrühren.
  3. 1 Ei, den Zucker und das Salz dazu geben und alles weiter gut verrühren.
  4. Dann das Mehl löffelweise zugeben und zu einem weichen, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Der Hefeteig muss nun 30 Minuten gut zugedeckt ruhen.
  6. Dann den Teig auf einem Backbrett oder der Arbeitsplatte in etwa 30 Teile teilen.
  7. Jedes Teil zu einer etwa 20 cm langen Rolle verarbeiten.
  8. Die Enden zu einer kleinen Schnecke biegen, so dass eine Art S entsteht. In die Mitte der Schecken jeweils eine Rosine setzen.
  9. Alle Lussekatter auf ein Backblech legen und mit einem Tuch zugedeckt noch mal 30 Minuten ruhen lassen.
  10. Den Ofen während der zweiten Ruhezeit auf 250 Grad vorheizen und das zweite Ei verquirlen.
  11. Die Lussekatter mit dem Ei einpinseln und dann in den Ofen schieben.
  12. Bei Ober- und Unterhitze 7 – 9 Minuten goldgelb backen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen, einen guten Appetit und wenn es dann so weit ist God Jul.

amazon.deJetzt kaufen
BackeFix XXL große Backunterlage Teigmatte Ausrollmatte Backmatte aus Silikon – ideal als Arbeitsmat…
BackeFix XXL große Backunterlage Teigmatte Ausrollmatte Backmatte aus Silikon – ideal als Arbeitsmat…
21,95 € 13,95 €

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

25 Kommentare


2
#1
12.11.18, 09:01
Das werde ich nach backen, Hefeteig ist immer lecker und kann auch gut eingefroren werden.
Danke für das Rezept, bin leider nur nicht blond 😂
6
#2
12.11.18, 09:10
Danke auch von mir.
Besonders schön finde ich, dass du zum Rezept auch gleich die Geschichte drumherum erzählst.👍
1
#3
12.11.18, 09:18
Sehr schönes und einfaches Rezept...😍...Vielen Dank....👍  
4
#4
12.11.18, 15:47
Das gefällt mir, leckeres Gebäck in Form eines S wie Schoki 👍
Und beim Genießen setze ich mir den brennenden Adventskranz auf den Kopf, sozusagen schwedische Tradition hessisch interpretiert😁
1
#5
12.11.18, 16:14
Ein tolles Rezept für ein gemütliches Advents-Kaffeekränzchen ☺
Du denke mal, daß die 250 g Zucker bei 1 kg Mehl sicher erforderlich sind, oder kann man die Zuckermenge reduzieren ohne der Konsistenz des Teigs zu "schaden" ?
Gerade Hefegebäck liebe ich etwas weniger süß...
Für mich ein Top-Tipp, nicht nur zur Weihnachtszeit !
2
#6
12.11.18, 18:55
huhu horizon,
ich halbiere das Rezept immer. 30 Stück sind für uns immer zuviel gewesen.  Du kannst es ja mal probieren den Zucker zu reduzieren, der Teig sollte eine weiche samtige Konsistenz haben und sich beim kneten vom Schüsselrand lösen, dann 30 Minuten ruhen lassen.
#7
12.11.18, 18:57
Schönes Rezept, werde ich mal backen in der Adventszeit oder auch später, denn sie schmecken bestimmt das ganze Jahr über fein. 
#8
12.11.18, 21:44
@Grashopper: ja, ich werde die Zutaten ebenfalls halbieren und gleichzeitig auch noch ein wenig
Zucker weglassen. Danke dirl für Tipp sowie die schnelle Antwort ☺
1
#9
12.11.18, 23:00
@ Ingrid,

na klar schmecken die das ganze Jahr über. Mache sie auch gerne mal als normale Brötchen. Mit selbst gekochter Marmelade und Butter einfach himmlich.
#10
13.11.18, 05:31
Moin Schokoräuberin,
wenn du das zelebrierst hätte ich gern ein Foto :)
3
#11
13.11.18, 07:51
ich bin blond, gebt mir ein weisses Gewand !!
1
#12
13.11.18, 10:46
Ich bin nicht blond....also gebt Agnetha das weiße Gewand und mir die Lussekatter! 🤗
1
#13
14.11.18, 15:40
Dankeschön für dein Rezept, ich backe gerne mit Hefeteig 
Zucker werde ich weniger nehmen  
LG Sofie 😀
#14
15.11.18, 21:32
Bitte gerne sofie, ich hoffe es wird euch schmecken.
#15
18.11.18, 08:38
Eigentlich backe ich vorwiegend für meine vierbeinigen Mitbewohner. Dieses Rezept werde ich mal für mich ausprobieren, natürlich mit wenig Zucker 🎄🌞 Vielen Dank dafür. 
#16
18.11.18, 11:38
Einfach zum Reinbeissen. Deine Variante erinnert mich an Gebäck meiner Mutter, das bei uns einfach jeden Sonntag zum Feiertag machte. Es sind oft die einfachen Dinge, die uns glücklich machen.
Grüsse und danke ans daran Erinnern. 👏😁
#17
18.11.18, 12:24
Ja bitte gerne Sylou & Goldmary, teils braucht es wirklich nicht großer Dinge um schöne Erinnerungen zurückzuholen. ich wünsche Euch gutes gelingen.
1
#18
18.11.18, 12:35
@Grashopper: Vielen Dank. Es sind ja die Erinnerungen, die wir letztlich mitnehmen, und nicht Materielles.Tun wir, was wir gerne tun, und teilen wir es mit anderen, so wie Du es hier machst.
😉  
#19
18.11.18, 15:33
Hallo zusammen,

hat eine/r von euch das Rezept glutenfrei ausprobiert und würde hier verraten, ob und wie das funktioniert? Ich würde mich sehr freuen ;))

Danke im voraus! Moby
#20
19.11.18, 13:25
@grashopper: Ein schönes Rezept mit einer netten Geschichte dazu :)
Ich liebe Hefegebäck und werde zu den Rosinen noch etwas Hagelzucker daraufgeben oder Haselnusskrokant. Die S-Schneckenform gefällt mir sehr gut.
#21
19.11.18, 17:38
@Moby du musst ja nur das Mehl austauschen, ich denke feines Dinkelmehl würde auch funktionieren.
#22
19.11.18, 20:50
@Grasshopper: So einfach ist es leider nicht, denn Dinkelmehl ist
durchaus glutenhaltig. Glutenfreie Mehle haben leider andere
Backeigenschaften, sind nicht eins zu eins ersetzbar - leider :(( Sie
gehen z. B. nicht so gut bis gar nicht auf...
#23
20.11.18, 13:34
Oh sorry Moby, da war ich dann wohl falsch informiert. Wollte dir in keinster Weise weh tun.
#24
10.12.18, 22:03
Hallo, das Rezept klingt wirklich lecker. Ich backe eigentlich nicht gern, aber das backe ich nach und nehme die Teilchen zu Heiligabend auch als Gastgeschenk mit. Danke!
#25
11.12.18, 09:11
@winnieprinzessin: Da wünsche ich dir viel Spaß beim Backen. Die gehen für ein Hefegebäck echt schnell, sehen meiner Meinung nach sehr gut aus und schmecken himmlisch. Hatte sie zu unserer Weihnachtsfeier auch wieder gemacht und mitgenommen.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?