Nikolausgewinnspiel mit THOMAS

Nikolausgewinnspiel mit THOMAS

Gewinne einen hochwertigen Staub- und Waschsauger im Wert von 399 Euro!
Mahonien

Mahonien-Gelee

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Mahonien sind diese hübschen kleinen Sträucher, die in Gärten oder Parkanlagen wachsen und im Frühjahr wunderschöne Büschel mit gelben Blüten hervorbringen und im Sommer dicke Trauben von kleinen blauen Beeren tragen.

Aus dem gekochten Saft dieser Beeren kann man ein fantastisches Gelee herstellen. Der gekochte Saft ist außerdem auch noch gesund, allerdings recht herb.

Für Gelee kocht man zunächst die Früchte mit ein wenig Wasser auf und streicht den Brei dann durch ein Sieb oder lässt es über Nacht in einem Tuch abtropfen. Dann kocht man 1 Liter Saft mit einer Packung Gelierzucker auf. Am besten gibt man noch zusätzlich etwas Zucker dazu, weil der Saft schon eher herb ist. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und in heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen. Fertig ist ein wunderbares Gelee, nicht zu süß, das man auch gut mal verschenken kann, weil es garantiert nicht jeder kennt.

Alternativ kann man auch weniger Saft nehmen und mit naturtrübem Apfelsaft oder Kirschsaft o. ä. auffüllen.

Man kann man es auch gut über Desserts oder in Joghurt/Quarkspeisen geben, auch zu Vanilleeis schmeckt es gut. Vor allem, wenn das Gelee mal zu flüssig werden sollte, kann man es hervorragend für solche Zwecke verwenden.

Und wenn man bedenkt, dass man die Beeren gratis bekommt und ein Päckchen Gelierzucker beim Discounter oder im Supermarkt aktuell 59 bis 79 Cent kostet, hat man einen preiswerten Brotaufstrich.

Bitte unbedingt beachten: Roh sind die Beeren giftig, die zerbissenen Kerne ebenso, aber der gekochte Saft ist völlig in Ordnung. Ich habe dieses Rezept von einer Hauswirtschaftsmeisterin empfohlen bekommen, die es schon x mal gekocht hat.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

17 Kommentare

Emojis einf├╝gen