Mamas traumhaft-cremiger Dip mit Frische-Sticks

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für 4 Personen
Für den Dip:
200g Frischkäse natur
200g Frischkäse Kräuter
3-5 Knoblauchzehen
1 Zitrone
1/8l Milch
Pfeffer/Salz zum Abschmecken

Für die Sticks:
ca.12 mittelgroße Möhren
2 Kohlrabi
1 Salatgurke
je 1 rote uns gelbe Paprikaschote
evtl. 1 Pckg. TUC Kekse fettreduziert

Zubereitung:
Die beiden Packungen Frischkäse mit der Milch glattrühren. Saft von der Zitrone zugeben und nochmals glattrühren. Die Konsistenz sollte sehr cremig sein, ansonsten noch etwas Milch zugeben. (Die Frischkäsesorten unterscheiden sich stark in der Grundkonsistenz.)

Nun die Knofi-Zehen schälen und durch die Presse in den Dip. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz nach Geschmack würzen.

Für die Sticks, die Möhren waschen und schälen die Gurke zusätzlich vom Kerngehäuse befreien, ebenso die Paprikaschoten, Kohlrabi schälen und alles in ca. gleichgrosse Sticks schneiden, mit den TUCss auf eine Platte mit dem Dip anrichten.

Die nächste Fußball-WM kann kommen, und nicht nur die. Fettige Chips sind gegen diese leckere Alternative keine wirklichen Gegner. Bei uns mögen das schon die Allerjüngsten genau wie die Uralten.

Noch ein Tipp am Rande: wenn man die Paprikaschoten dünn abschält, sind sie leichter zu verdauen und hinterlassen nicht dieses oftmals lästige Aufstoßen.

Von
Eingestellt am
Themen: Avocado dip

14 Kommentare


#1
1.5.10, 19:08
Einfach Klasse diesr Tipp. werde ihn speichern.
#2 raute47
1.5.10, 22:17
freut mich total, dass der Dipp schmeckt.
#3 Dora
16.2.13, 07:55
Mir klingt der Dipp etwas zu "knoblauchlastig", aber man muss es mal probieren, wenn man nicht aus dem Haus muss :-)
2
#4
16.2.13, 08:05
So ein Dip (und vor allem das Gemüse) ist wirklich eine sehr gute Alternative zu den Süßigkeiten, die man sonst so abends nebenher mümmelt.
Ich würde auch weniger Knoblauch nehmen, aber das ist ja Geschmackssache.
Vielen Dank, Raute47, der Tipp ist bei mir auch gespeichert :-).
1
#5
16.2.13, 08:10
Schooooon gespeichert!!!!
#6
16.2.13, 08:58
Also ich lass den Knoblauch einfach weg ... wie bei allen ... und es ist schon gespeichert :) und wird natürlich auch ausprobiert ... man sollte sowieso gesünder leben :) ein guter Anfang danke :)
#7
16.2.13, 09:51
Dieser Tip kommt gerade richtig. Danke Raute 47
2
#8 Helgro
16.2.13, 10:53
Ob Raute 47 nach fast drei Jahren noch am PC ist?
#9
16.2.13, 13:29
Ich finde den Tipp echt klasse...... Ist natürlich gespeichert
#10
16.2.13, 14:13
Auch ich habe ihn gespeichert. Auch für mich ist's ein wenig zuviel Knobi. 'Werd' erst mal die angegebene Menge Knoblauch nehmen. Und später ....
#11
16.2.13, 21:01
gab's heute zum Abendessen...frische Brötchen, dazu Tomaten, Möhren und Salatgurke...und den leckeren Frischkäsedip....mhhhh, sehr lecker. Hatte etwas zu viel Milch drin, so dass es etwas zu flüssig war...sonst hätte man es noch besser aufs Brötchen machen können...vom Geschmack aber absolut lecker, sehr frisch durch den Zitronensaft! Danke für die Anregung, mal wieder was gesundes zu essen!
Viele Grüße
Christina
#12 KleineElfe82
16.2.13, 22:06
Mach ich auch schohn seit längerem so. Während meiner Ausbildung gab´s im Bbw immer Mittwochs eine Fußball-AG. Da hielten sich die Jungs immer fit und wir Mädels haben zugeguckt (Ja, sorry, wir endsprachen dem Klischee). Da haben wir auch öffter Gemüsesticks mit Frischkäse/Quark mitgebracht. Das kam gut an und für so´n Training ist es sicher auch ein gesunder Snack, um hinterher wieder ein Bisschen Energie zu tanken.
1
#13
17.2.13, 11:59
@Helgro:Natürlich bin ich noch am PC! Bekomme den Frag-Mutti Newsletter und habe schon viele Rezepte ausprobiert.
2
#14
17.2.13, 21:23
Knobi ist mit das gesündeste überhaupt. Für mich jeden Tag

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen