Mandelbiskuit-Schokoladenmousse-Schnitten
2

Mandelbiskuit-Schokoladenmousse-Schnitten

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Mandelbiskuit-Schokoladenmousse-Schnitten schnell gemacht. 

Zutaten

Für den Mandelbiskuit:

  • 75 g sehr weiche Marzipanrohmasse
  • 25 g gemahlene Mandeln (geschält)
  • 100 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 ganzes Ei
  • insgesamt 4 Eiweiß
  • 65 g Mehl

Zubereitung

Des Teiges:

  1. Das weiche Marzipan mit den Mandeln und 50 g Zucker glatt rühren.
  2. Die Eigelbe nach und nach unterrühren und so lange schlagen, bis die Masse dickcremig ist.
  3. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker (50 g) steifschlagen und auf die Crememasse geben.
  4. Das Mehl darübersieben und alles vorsichtig unterheben.
  5. Den Backofen vorher auf 200 Grad vorheizen.
  6. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und glattstreichen.
  7. Auf der mittleren Ebene des Backofens bei 200 Grad ca. 8 Minuten goldbraun backen.
  8. Nach dem Backen den Boden auskühlen lassen, auf ein Backbrett stürzen und das Backpapier abziehen.
  9. Den Boden in 4 Streifen von 10 cm Breite schneiden.

Zutaten und Zubereitung

Schokoladenmousse:

  • 400 ml Sahne in einen Topf gießen.
  • 200 g Zartbitterschokolade in Stücken in die Sahne geben.
  • Den Topf auf den Herd stellen und das Ganze unter ständigem Umrühren kurz aufkochen lassen.
  • Die Schokoladensahne im kalten Wasserbad abkühlen lassen.
  • Wenn sie erkaltet ist, wird sie mit dem Mixer ca. 5 Minuten auf höchster Stufe geschlagen. Dabei lässt man 2 Päckchen Sahnesteif mit einrieseln.

Fertigstellung

Auf 2 Streifen wird das Schokoladenmousse verteilt, behält aber einen kleinen Teil für die Deko übrig.

Die anderen 2 Streifen werden jetzt auf das Mousse gesetzt, so dass man jetzt zwei Streifen hat.

Aus diesen Streifen schneidet man sich Schnitten so groß man sie mag. Ich habe 4 cm gewählt.

Obenauf streicht man mit Sahnesteif und Vanillezucker steifgeschlagene Sahne und verziert mit dem Rest Schokoladenmousse.

Da ich die Schnitten heute erst 15.00 Uhr gebacken habe, diese kurz vor 16.00 Uhr vollständig fertig waren und schon probiert wurden, kann ich diese nur empfehlen.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Dora
28.6.14, 07:55
@Bea3: wieder so ein leckeres Rezept, was ich dringend nachbacken müsste :-)

Mich wundert, dass du 17:29 Uhr noch was zum Fotografieren übrig hattest :-)

Eine Frage habe ich aber. Du schreibst: "Das weiche Marzipan mit den Mandeln und 50 g Zucker glatt rühren."
Ich verwende sehr selten Marzipanrohmasse, da ich Marzipan eigentlich nicht so mag, ist mir zu süß. Wenn ich das mal verwendet habe, musste man die anderen Zutaten eher unterkneten. Wie wird es so weich, dass man es glatt rühren kann?
#2
28.6.14, 10:22
Das klingt nach einem süchtig machenden Rezept! Wurde sofort gespeichert!!! Danke!!!
3
#3
28.6.14, 14:28
Hallo Dora,
ich habe meinen Mann das Marzipan eine Weile mit den Händen weichkneten lassen (er will ja auch Kuchen essen), dann habe ich das Marzipan in kleinen Stückchen in die Schüssel, zusammen mit den Mandeln und 50 g Zucker, gegeben und mit dem Mixer auf kleiner Stufe alles zusammengerührt.
Wenn du dann die Eigelbe und das ganze Ei (ich habe gesehen, dass ich nur Eigelbe geschrieben habe) unterrührst, verbindet sich alles vollständig.
Ich muss sagen, ich hatte auch vorher Bammel, aber das geht wirklich wunderbar und schnell.
Gut gekühlt schmeckt es noch besser. Ich hoffe, ich konnte helfen. Liebe Grüße
#4 Dora
28.6.14, 18:51
@Bea3: Danke für deine Antwort. Das dachte ich mir, dass man das Marzipan erst mal weichmachen muss.
2
#5
29.6.14, 18:19
Sieht nach 10.000kcal pro Stück aus ;-) großartig!! Das Rezept wird sobald wie möglich ausprobiert :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen