Marinade für Putensteaks

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum Angrillen, kann es ja nie früh genug Tipps geben:

Marinade für Puten-/ Hähnchensteaks

500 g Naturjoghurt 3,5%
2 EL Currypulver
2 EL Olivenöl
Salz, bunten Pfeffer - nach Geschmack Knobi und oder Chilli

Die Zutaten in einer größeren Form oder Schale gut verrühren, abschmecken.

1000 g Putenfleisch in Scheiben schneiden und in die Marinade geben. Mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen und mehrfach das Fleisch wenden, damit es gut mariniert wird.

Ich benutze zum Marinieren immer gern die Plastikschalen aus der SB-Fleischtheke. Die größeren hebe ich auf, ab in Geschirrspüler (einfach oben über die Tassen und so legen.) Prima Behälter in die das Fleisch größenmäßig toll reinpasst und die im Kühlschrank nicht viel Platz weg nehmen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
6.2.12, 11:06
Schnell und einfach. Toller Tipp.

Etwas Babecue-Sauce mit verarbeitet rundet dies noch ab.
1
#2
31.3.12, 07:41
Guter Tipp. Danke.
Beim "Angrillen" werde ich das mal ausprobieren.
1
#3
31.3.12, 09:07
DANKE !!!! Genau der richtige Tipp für die beginnende Grillsaison !!!
1
#4
31.3.12, 09:58
das Rezept schreibe ich mir auf,danke
1
#5 Schnuff
31.3.12, 12:56
Ich warte jetzt schon auf den Aufschrei : Salmonellen!!

Der Tipp ist super gut.Die Schalen hebe ich auch immer auf.Da ich keinen Geschirrspüler habe,werden sie nach dem Abwasch mit kochendem Wasser ausgespült,um alle Keime abzutöten...
Das Rezept für die Marinade habe ich schon gespeichert,vielleicht ergibt sich für uns dieses Jahr doch die Gelegenheit,mal draußen zu grillen.
L.G.
1
#6
31.3.12, 15:19
Das Rezept ist super,jetzt kommt bald die Grillzeit, dann probiere ich es.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen