30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

Haya Molcho (NENI), Lutz Gei├čler und viele andere verraten ihre Tricks
Die Marzipan-Himbeerschnecken sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch noch unheimlich gut und sind nicht schwer in der Zubereitung.
2

Marzipan-Himbeerschnecken

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Ich weiß gar nicht mehr, woher ich dieses Rezept habe. Es ist seit Jahren fester Bestandteil meiner Weihnachtsbäckerei. Wir lieben Marzipan und deshalb backe ich sie immer wieder. Außerdem gehen sie schnell, weil man wieder nur Scheiben abschneiden muss. Nix mit langwierigem Ausstechen.

Die rote Lebensmittelfarbe könnt ihr weglassen. Dann sind sie eben heller. Oder ihr ersetzt sie mit Rote Beete Saft oder Grenadinesirup. Jeder, wie er gerne mag. Ich nehme Lebensmittelfarbe von Wilton, weil die einfach extra kräftig ist. Es reicht schon, wenn man einen Zahnstocher eintaucht und das bissel, was hängenbleibt, unterrührt. Man muss wirklich nur die Spitze eintauchen. Das reicht aus. Hier streiten sich ja auch die Geister. Ich bin auch eher jemand, der auf alles Künstliche in der Küche verzichtet. Aber hiervon braucht man so homöopathische Mengen, dass ich das für uns verantworten kann. Das muss aber wirklich jeder für sich selber entscheiden. Alternativen stehen ja dabei.

Zutaten

Teig:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Vollrohrzucker mahlen oder Puderzucker nehmen
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Bio Zitrone, Saft und Schale

Füllung:

  • 200 g Rohmarzipan
  • 60 g Himbeermarmelade, diese ganz Feine ohne Stücke
  • 2 Eiweiß
  • nach Wunsch rote Lebensmittelfarbe z. B. Wilton

Zubereitung

  1. Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen. Diesen mindestens 1 Stunde kaltstellen. Besser noch über Nacht.
  2. Für die Füllung Marzipan reiben und mit dem Eiweiß und der Himbeermarmelade zu einer feinen Creme vermischen. Etwas Lebensmittelfarbe o. Ä. dazu.
  3. Den Teig in vier gleiche Teile teilen und ca. 10 × 25 cm ausrollen. Die Marzipancreme auf allen vier Teigstreifen verteilen und glattstreichen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen. In Folie wickeln und in den legen. Mindestens 2 Stunden.
  4. Die 4 Rollen aus dem Kühlschrank holen und in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. Auf ein Backblech legen und 12-15 Minuten bei 180 Grad O/U backen.
  5. Marzipankekse gut abkühlen lassen und in einer Dose lagern. Schmecken umso besser, je länger die lagern. Werden richtig mürbe.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter