Maulwürfe umweltfreundlich mit Lilien vertreiben

Maulwürfe umweltfreundlich mit Lilien vertreiben

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine guter Weg Maulwürfe zu vertreiben, ohne die Biester, die zudem noch unter Naturschutz stehen, zu schädigen.

Einfach Lilien im Garten pflanzen, der Geruch vertreibt die Viecher wirkungsvoll. Es funktioniert!

Und die Sorte ist dabei völlig egal!

Von
Eingestellt am


10 Kommentare


#1 B.tina
11.2.06, 19:57
Leider hat es bei mir nicht funktioniert. Habe Lilien im Garten und im letzten Jahr leider Maulwürfe.Muss den ganzen Rasen hoch nehmen und die Erde auffüllen da alles abgesackt ist durch dir ganzen Gänge.
#2
9.7.06, 02:57
Wir haben unzählige Mittel versucht, viel Geld ausgegeben. Zwei riesige Vibratoren gegen Maulwürfe und Co. gekauft, die in unregelmäßigen Abständen in der Erde vibrieren-angeblich soll dies die Maulwürfe vertreiben. - Alles für die Katz. Mein Sohn hatte eine geniale Idee: Er vergrub in der Erde einen alten Lautsprecher und hat ein Radiogerät angeschlossen. Volle Pulle laufen lassen, dass der Boden nur so gebrummt hat. Einen Tag später waren sie verschwunden- 2 Sommer lang dauerte der Kampf- und so einfach ging es!
#3 Wencke
26.9.06, 18:49
Wir vergraben einfach offene leere Flaschen in den Hügeln. Der Wind, der darüber pfeift erzeugt offensichtlich ausreichend Lärm um die Maulwürfe zu vertreiben
#4 Asphaltblume
17.9.07, 10:48
Erfolgversprechender als irgendwelche Lilien dürften Kaiserkronen (Fritillaria imperialis) sein. Die sehen prächtig aus, verströmen aber einen Raubtiergeruch (--> besser nicht ins Zimmer stellen), der zumindest Wühlmäuse tatsächlich vertreibt. Und da die Abwehrtipps für Wühlmäuse und Maulwürfe sich grundsätzlich ähneln...
#5 Andreas
30.10.07, 00:21
Habe auch schon alles durch, weder Vibratoren, noch Wassermassen , nicht mal Karbid in rauen Mengen lässt die Plagegeister auf Dauer verschwinden - habe nun heute auch nen Lautsprecher in ner Plastikbox vergraben, da läuft nun volles Rohr NDR 2 rund um die Uhr - mal schauen was passiert
#6 avenny
14.11.07, 19:24
Hallo Andreas,möchte bitte unbedingt das Ergebnis wissen.
#7 Jochen
12.9.08, 11:15
Von meinem Nachbarn kriege ich auch von Zeit zu Zeit "Besuch": Die kleinen Flauschetierchen graben dann in einer bestimmten Richtung unter der Wiese entlang. Man kann ein Schild aufstellen: "Besuch unerwünscht" oder:
Im Abstand von ca. 50 cm um den letzten Hügel im Halbkreis 3-4 Löcher (30 cm tief) in den Boden stemmen (Eisenstange, Pfahl, usw.). Da hinein einen Lappenstreifen versenken, der mit Terpentin (wahrscheinlich auch Essig) getränkt ist und wieder mit Erde verschließen. Hat bei mir und meinen Bekannten vorzüglich geklappt. Nie wieder einen Maulwurf gesichtet. Von meinem Nachbarn gab es bis jetzt noch keine Rückmeldung !!!!!!!!!!!!!!
#8
24.6.10, 00:30
Habe auch alles mögliche ausprobiert, Hundehaare und sogar Hundehaufen in den Gang gepackt - nichts. Jetzt bin ich seit 2 Jahren Maulwurffrei!! Ganz billiges Spülmittel mit Zitrone kaufen, in den Maulwurfgang füllen und Wasser drauf, dann alles wieder verschliessen. Maulwürfe mögen keine Zitrone und es hilft!!
#9
19.7.10, 10:21
Das mit den Lilien funktioniert nicht ,hier stehen ungefähr 40 verschiedene Sorten Lilien und der Maulwurf buddelt weiter.
#10
28.9.10, 08:08
@Schopaken: Danke für den Tipp - den werde ich 100%ig mal ausprobieren. Kostet wenig und ein Versuch ist es wert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen