Mithilfe von einfacher Mayonnaise Kopfläuse erfolgreich und ohne Chemie bekämpfen.

Mayonnaise gegen Kopfläuse

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Kopfläuse loszuwerden. Mir gefällt die mit der Mayonnaise am besten.

Auf das trockene Haar verteilt man je nach Haarlänge eine halbe Tube bis eineinhalb Tuben gewöhnliche, billige Mayo.

Richtig bis auf die Kopfhaut einmassieren und lange Haare so vollkleistern, dass man sie auf den Kopf "kleben" kann. 20 Minuten oder mehr einwirken lassen. Meine Kinder haben in dieser Zeit Frisuren geformt und ich lustige Fotos davon gemacht. Am besten zieht man für diese Zeit ein Jäckchen an, damit man es vor dem Duschen nicht über den Kopf ziehen muss. 

20 Minuten später, bevor man in der Dusche das Wasser anstellt, eine große Handvoll Shampoo in die Mayo-Haarpracht einmassieren. Dann warm ausduschen, noch mal einshampoonieren und ausspülen. 

Dass Mayo so gut funktioniert, liegt an seinen Inhaltsstoffen: Vom Öl ersticken die Läuse und der Kleber von den Nissen hält nur noch halb so fest. Der Essig macht die Haare seidenglatt. Und das Eigelb pflegt die Haare mit besten Inhaltsstoffen. (Mayo eignet sich auch als Haarpflegekur bei spröden glanzlosen Haaren).

Nach der Haarwäsche mit dem Läusekamm gründlich kämmen. Manche sehr großen Läuse überleben diese Kur erstaunlicherweise, aber die findet man ja auch problemlos mit dem Kamm. Die kleineren, durchsichtigen Läuse butzts auf jeden Fall durch die Mayo.  

Die Mayo-Kur nach 10 Tagen wiederholen für den Fall, dass noch eine Nisse kleben geblieben und ausgeschlüpft ist. 

Weitere Maßnahmen: Kuscheltiere für eine knappe Woche in Quarantäne (Läuse brauchen Blut, sonst sterben sie nach ein paar Tagen. wechseln.  

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter