Mayonnaise selber herzustellen, ist nicht immer einfach, oft gelingt sie nicht. So geht die Herstellung jedoch kinderleicht.

Mayonnaise selbst gemacht

73×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich habe schon oft (mit mehr oder weniger Erfolg) versucht, Mayonnaise selbst herzustellen. Da gab es Tipps mit nur frischen, dann aber mit nur "älteren" Eiern ... Bei anderen Ratschlägen sollte man nur zimmerwarmes Öl und Eier verwenden ... Na ja, manchmal klappte es und manchmal nicht.

Nun habe ich ein ultimatives Rezept gefunden, und schon lange mit Erfolg angewandt, welches ich euch nicht vorenthalten will. Bei meiner Suche im Themenbereich habe ich kein gleichartiges Rezept entdeckt. Sollte es bereits ein gleiches Rezept geben, dann gut - keinesfalls möchte ich irgendwelche Punkte - für Tipps sammeln.

Zutaten

  • 2 Eidotter
  • 1/4 L Rapsöl (oder ein anderes neutrales Öl)
  • 1 EL Senf
  • 1 hohes Gefäß (ich weiß nicht warum, aber dann gelingt die Mayonnaise ganz sicher) ist das ein physikalischer Prozess?
  • 1 (manche haben keinen Stabmixer?)

Zubereitung

  1. 2 Eidotter in das hohe Gefäß geben und 1 knappen EL Senf dazugeben. Mit dem Handmixer kurz mixen, bis die Masse cremig wird.
  2. Einen guten Schuss Öl dazugeben und weiter mixen - nach kurzer Zeit wird die Masse fest. Immer wieder, während des Mixens, Öl dazu gießen (nicht tröpfchenweise, wie Mama das gepredigt hat) sondern großzügig. Ihr werdet sehen, dass die Masse immer steifer wird.
  3. Die fertige Mayonnaise kann man dann mit Salz, Zitronensaft, noch etwas Senf (Pfeffer) oder wie ich, mit etwas Sauerrahm, abschmecken.

Ich würde mich freuen, wenn diese Mayonnaise, wie bei mir, gelingt. Jedenfalls ist diese vieeeel besser als jene aus der Tube und keine Hexerei!

Während des Sommers habe ich aus dieser Mayonnaise (gemischt mit Sauerrahm) eine Art Grundsauce zubereitet und dann mit Anchovis, Curry, Ananasstücken ... gemischt und für Salatdressings (vor allem für Nudelsalate) verwendet. 

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare


5
#1
14.9.17, 07:40
Vielen Dank, für den Tipp.
Mayo ist wirklich keine Hexerei.
Ich mache Mayonaise immer selbst. 
Gelingt garantiert. 
Voraussetzung ist aber der Stabmixer.

200 - 250 ml Öl
1 Ei
1 Tel Senf
kleinen Spritzer Essig oder Zitronensaft
Salz, Pfeffer

alles in ein hohes Gafäß, ich nehme immer große Meßbecher 
nun den Stabmixer genau auf das Ei platzieren und einschalten. 
Stabmixer langsam hochziehen und etwas in die verschiedene Richtungen heben.

Die fertige Mayo kann mit Joghurt auch gut verfeinert werden 
1
#2
14.9.17, 08:47
@hexe: Nimmst du das komplette  Ei oder nur das Eidotter?
1
#3
14.9.17, 08:56
@Evi 100 Danke für den Tipp. Wird ausprobiert.
Bei mir hat es manchmal, mit dem Tröpfchenweise Öl dazu geben,
auch nicht funktioniert.
1
#4 GEMINI-22
14.9.17, 09:01
Ich bedanke mich auch mal für den Tipp Evi-100 und werde ihn am Wochenende ausprobieren.

@Geli 68, so ging es mir auch...
#5
14.9.17, 10:18
Für eine selbst herzustellende Majonaise nimmt man nur Eigelbe und natürlich die weiteren Zutaten.
1
#6
14.9.17, 10:18
Ich mache es wie Hexe im ersten Post, das geht noch einfacher und schneller, und vor allem kann man das ganze Ei verwenden

Ich habe mich jahrelang vor der Mayonnaise gedrückt, bis ich im Internet auf das Rezept mit ganzem Ei und Stabmixer gestoßen bin. Seither ist Mayo eine Sache von einer guten Minute ;-).

Ich habe noch immer vor Augen, wie meine Mutter ewig lang an einer Mayonnaise gerührt hat, so mit tropfenweise Öl zufügen.

Für den Kartoffelsalat verfeinere ich die Mayonnaise noch mit Curry, das schmeckt echt lecker.
2
#7
14.9.17, 10:34
@ebenich: 
Ich nehme ein ganzes Ei, mit Eiweiss.
1
#8
14.9.17, 10:58
@hexe: Danke. Werde ich mal ausprobieren.
2
#9
14.9.17, 12:09
Ich mache es so wie @hexe, gelingt immer👍

Demnächst werde ich es auch mal mit Joghurt verfeinern, das kannte ich bisher nicht😋
#10 lexus
14.9.17, 13:31
soll es vegan sein, dann statt Ei Sojamilch nehmen.
#11
14.9.17, 14:33
@Kampfente: aber erst, wenn die Mayonaise fertig ist ..
1
#12
14.9.17, 19:20
@hexe: das dachte ich mir schon, aber trotzdem danke für den Hinweis👏
1
#13
14.9.17, 20:35
Ich werde das Rezept von Hexe probieren. Ich habe keinen Handmixer sondern nur einen Stabmixer.
Wie Evi die Mayo macht, macht es auch meine Tochter und die schmeckt super lecker. Mangels Handmixer habe ich aber noch nie Mayo gemacht und die gekaufte schmeckt nicht, also gab es bisher nichts mit Mayo.
1
#14
15.9.17, 09:25
@lexus: Dickt das dann auch ein? Da muss ja eine Emulgation entstehen.
1
#15
15.9.17, 13:25
Die Turbomethode mit dem Stabmixer von hexe ist einfach schneller und einfacher, sorry Evi-100. Man kann sogar am Anfang ein bis zwei ganze geschälte Knoblauchzehen mitmixen, Schmeckt wie Aioli. Ich mache meine Mayo nur noch auf diese Art. Hält ca. 1 Woche. 
1
#16
15.9.17, 14:00
@Julice: 
Hallo Julice,
du brauchst dich nicht zu entschuldigen! Ich habe nur vergessen zu erwähnen, dass die Zubereitung auch mit einem Stabmixer funktioniert. Nur hat den nicht jeder. Eher ist ein Handmixer in den Haushalten zu finden? Aber vielleicht täusche mich.

Wichtig ist das hohe Gefäß und, was ich auch nicht extra betont habe, dass der Senf gleich am Anfang zu den Eidottern zugefügt werden soll!!! Dieser dient nicht nur als Würze sondern als Emulgator!!!! 

Was auch zu Missverständnissen führen könnte: Für die Erweiterung meiner "Grundsauce", welche man natürlich auch mit Joghurt statt Sauerrahm "strecken bzw. leichter" machen kann, habe ich als weitere Zutaten für Saucen bzw. Dipps Anchovis, Curry und Ananasstücke... genannt. Natürlich nicht alle genannten Zutaten in einer Sauce.

Eine meiner bei allen Freunden "berühmte" Sauce ist die Curry/Ananassauce. Diese schmeckt zu Gegrilltem oder auch vermischt in einem Geflügel/Nudelsalat: 

In die "Grundsauce" klein geschnitte Ananasstücke, Curry, Salz, nach Geschmack mischen und schmecken lassen.
#17
15.9.17, 17:41
@Julice: genauso mach ich meine Ajoli auch. 
Knofi nach Geschmack.... einfach göttlich.
#18 lexus
16.9.17, 12:14
@skudder, ja es dickt auch.
#19
17.9.17, 00:30
ich versteh nicht was an majo so kompliziert ist. marmeladenglas, 1ganzes ei, mit dem rührer weiß schaumig schlagen, öl anfangs langsam dann schneller einlaufen lassen, gewürze rein, deckel drauf. hält im kühli ca. 10 - 14 tage.
2
#20
17.9.17, 11:25
ei, senf, zitronensaft und gewürze in ein hohes schmales gefäß geben, stabmixer reinstellen, mit dem öl auffüllen. das gerät einschalten und den stabmixer ganz langsam hochziehen. wenn man ihn rauszieht, ist die mayo fertig. so mache ich es schon immer, das ist das rezept vom starkoch alfons schuhbeck, gelingt garantiert.
der vorteil vom stabmixer gegenüber dem handrührgerät ist, daß man das gefäß noch schmaler wählen kann. mayonnaise ist eine öl-in-wasser-emulsion (auch im eigelb, senf, zitronensaft ist wasser). es müssen  also genügend wassermoleküle da sein, an denen die öltröpfchen andocken können. deshalb gelingt die mayo auch so gut, wenn man das ganze ei nimmt, weil im eiweiß natürlich genügend flüssigkeit vorhanden ist. ich nehme aber  lieber nur eigelb, weil der geschmack feiner ist.
#21
18.9.17, 06:28
So mach ich das auch. Habe vor kurzem eine Kochsendung gesehen von  Tim M.........Der hat da eine alternative zum Kartoffelsalat mit Mayonnaise gezeigt die wirklich super lecker schmeckt. Auch eine Ingwermayonaise ,das ich noch nicht kannte hat er erklärt. Finde ich auch super. LG Uschi 
#22
21.9.17, 09:05
Selbst gemachte Majo, das hat meine Mutter immer gemacht. In der heutigen Zeit habe ich ein Problem damit, Man kann nie wissen, ob das Ei ohne Salmonellen ist. Was besseres als selbstgemachte Majo gibt es wohl nicht. Ihr habt wohl keine Bedenken, so wie ich. Schlechte Erfahrungen hattet Ihr dann wohl auch noch nicht. Hätte gerne von einer anderen Majo-Art gewusst. Gibt es Eine???
#23
21.9.17, 11:02
Hallo!

Die Eidotter können durch die gleiche Menge Senf ersetzt werden. Ein neutralerer Senf ist von Vorteil

mfG Peter.
#24
21.9.17, 21:12
War das für mich gedacht, das mit Senf anstatt Eidotter? - Danke, gute Idee,- Gerdi...
#25
9.3.19, 09:51
das ist auch mein Problem... Eier!

aber man kann es auch mit gekochten Eiern machen.
1
#27
9.3.19, 10:38
@islandpferd: Ich bekomme die Eier von einem Biohof, vor Salmonellen habe ich da eher weniger Befürchtung. 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen