Fruchtiger Septemberkuchen
3

Mein September-Kuchen, Obstkuchen mit verschiedenen Früchten

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser fruchtige Kuchen ist in 20 Minuten fertig zum Backen und braucht ca. 1 Stunde im Herd bei 200 Grad.

Man bereitet ihn in drei Arbeitsgängen

  1. Obst vorbereiten
  2. Teig kneten
  3. Guss zusammenrühren

Zutaten

  • 4 Pfirsiche
  • 8 Pflaumen
  • 1 Apfel
  • 1 Handvoll kernlose Trauben

Für den Teig 

  • 200 g Mehl
  • 80 g Butter
  • Prise Salz
  • Etwas Wasser

Ja, richtig gelesen, keinen Zucker, keine Eier.

Für den Guss

  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 250 g Quark Magerstufe
  • 100 g Schlagsahne
  • Zwischen Boden und Obst kommt noch eine Lage aus 2 EL Semmelbröseln, 1 TL Zimt und 1 EL Zucker - das schmeckt und verhindert bei dem saftigen Obst das Durchsuppen

Zubereitung

Man kann mit der Küchenmaschine arbeiten, aber mit der Hand geht es auch gut.

  1. Erst knetet man den Teig, also Mehl mit Butter und etwas Wasser plus der Prise Salz, zusammen. Man macht eine Kugel und legt diese in Folie, ein paar Minuten in den Gefrierschrank. Das ist kein Aberglauben, sondern er lässt sich dann besser ausrollen.
  2. Das Obst wird geschält, siehe mein Rezept Pfirsiche enthäuten mit dem Sparschäler. Die Pflaumen werden entsteint. Diese drei Obstsorten werden in mundgerechte Stücke geschnitten, mit den kleinen Trauben gemischt.
  3. Der Guss wird zusammengerührt: 3 Eier mit der Sahne, dem Quark und dem Zucker schön glatt rühren.
  4. Die Backform wird mit dem Papier ausgelegt, der Herd auf 200 Grad ein paar Minuten vorgeheizt.
  5. Jetzt nimmt man den Teig aus der Kälte, verteilt ihn in der Springform. Am Rand zieht man ihn einen cm hoch, so dass eine Art Schale entsteht.

Jetzt wird zusammengestellt

  • Die Bröselmasse kommt auf den Teig
  • Das Obst wird hübsch darauf verteilt
  • Den Guss vorsichtig darüber gießen

Ab in den Backofen. Nach 45 Minuten würde ich ein Stück Alufolie auf den Kuchen legen, damit er durchgart und die Oberfläche nicht zu dunkel wird.

Nach 60 Minuten macht bitte mit dem Zahnstocher die Garprobe - reinstechen, wenn Zahnstocher sauber, ist der Kuchen fertig. Sind Krümel dran, muss er noch ein paar Minuten weiterbacken.

Ein Klacks Schlagsahne, mit Vanillezucker verfeinert, schadet nicht - jedenfalls nicht dem Geschmack des Kuchens.

Wer Bedenken wegen des Bauchspecks hat, isst an Kuchentagen abends halt einen Salat!

Von
Eingestellt am

46 Kommentare


2
#1
7.9.11, 07:54
das werde ich ausprobieren allerdings werde ich die doppelte Menge nehmen und ein Blech belegen.
Der Kuchen Rezept ist wirklich ausführlich erklärt. So das sogar bei Anfängern nichts schiff gehen kann.
Mir gefallen die verschiedenen Obstsorten sehr gut drauf, und der Quarkguss
Also Ellaberta wieder mal ein spitzen Tip von Dir. Freue mich schon auf den nächsten Tip von Dir.
Schreibe am Montag nach meinen Wochenendurlaub wie er angekommen ist.
Also bis bald und alle einen schönen Tag.
#2 wermaus
7.9.11, 07:58
Klasse Idee, den backe ich am Wochenende! Mir gefällt vor allem die Zusammenstellung der Früchte.
2
#3 Cally
7.9.11, 09:00
Hmmm... die Marzipan-Cally wird natürlich statt des Zuckers einen Block Marzipan in den Guss "einarbeiten"... :o)

Klingt sehr lecker (Laufschuh', macht euch bereit...)!
1
#4
7.9.11, 09:49
Danke Ellaberta.
Mit dem Kuchen ist das Wochenende gerettet
und das schlechte Wetter kann kommen.
1
#5
7.9.11, 13:05
das sieht extrem lecker aus und ich werde zum wochenende einfach meine restbestände an obst dafür aufbrauchen......
1
#6
7.9.11, 16:38
das Rezept gefällt mir gut, danke dafür. Ich werde es ausprobieren.
Sehr gut beschrieben
1
#7
7.9.11, 16:59
Das ist doch wiedermal ein tolles Rezept ohne viel " Tamtam " aber mit Superresultat.Na, da werden die Kaffeegäste ein Auge kriegen und schlemmen.
Mit der Obstmischung ist das ja die Idee.Wie schon von allen beschrieben,ist das sogar für " Neubäckerinnen " so gut beschrieben,dass sie getrost die Schwiegermutter zum Kaffee einladen können.Der Kuchen gelingt unter Garantie,vorallem ist es kein 0815er.
Ich bedank mich für das tolle Rezept,zumal ich ein Kuchenfan durch und durch bin.
1
#8 pennianne
7.9.11, 17:42
Na Ellaberta, da haste wat angerichtet!! Unsere Sanna, allerliebste Kindergärtnerin mit Angst vor einem Kochtopf, hat heute mittag das Rezept gelesen, ist jetzt mit Einkaufen beschäftigt und morgen früh geht's los. Die Erklärung der Arbeitsfolge hat es ihr besonders angetan. Sanna ist guten Mutes und wir sind gespannt.
Grüße aus der Gartenlaube von den penniannes
2
#9
7.9.11, 18:15
Das ist ein super tolles Rezept, habe es schon ausprobiert und ist auch fast aufgegessen worden.
Habe allerdings statt Semmelbröseln zerkleinerte Amarettis genommen. Schmeckte auch sehr gut.
Danke für den Septemberkuchen!
1
#10
7.9.11, 18:53
Hallo liebe Muttis,
ich danke euch für die vielen netten Kommentare zum Septemberkuchen !
Liebe Grüße, Ellaberta
#11 Dora
7.9.11, 21:52
@Ellaberta: Danke für das Rezept. Klingt sehr gut und vor allem wunderbar beschrieben und auch so übersichtlich geschrieben.

Nun trotzdem von mir eine Frage: ich tue mich immer schwer mit Backpapier in einer runden Form. Wenn der Rand hochgezogen wird, muss ja eigentlich kein Backpapier drunter, oder? Am Besten, ich nehme die doppelte Menge und backe ein Blech, da habe ich das Problem nicht!
1
#12
7.9.11, 22:26
Hallo Dora, ich spare mit dem Backpapier Fett, womit sonst die Form "ausgebuttert" wird. Außerdem habe ich vor meinem geistigen Auge immer die Vorstellung von Kuchen, die beim Transport von der Form auf die Kuchenplatte kaputt gehen.
Sicher geht es auch ohne Papier, wenn man den Rand und unter dem Kuchen vorsichtig mit einem langen Messer löst - ich bin einfach lieber auf der sicheren Seite.
Gruß Ellaberta
#13 ronja666
8.9.11, 06:22
Teufel, klingt das lecker (und sieht auch so aus) !!!
Aber eins verstehe ich nicht so ganz: Wieso muss der Teig in der Springform am Rand nur 1 cm hoch gezogen werden? Sollte der Rand denn nicht so hoch sein, wie die "Füllung" (Obst und Guss) ?
1
#14
8.9.11, 09:44
Hallo ronja666, der 1-cm-Rand ist nur eine Richtlinie. Ich mache das so, dass kein Obstsaft in die Form läuft, durch den Quarkguss hat der obige Teil genug Stand und der Kuchen hält gut zusammen.
Wenn du gern einen hohen Rand aus Kuchenteig möchtest, kannst du das selbstverständlich machen ! Gruß Ellaberta
#15 ronja666
8.9.11, 10:03
@Ellaberta: Ah ja. Ich wusste nicht, dass der Guss so fest wird.
Aber jetzt habe ich noch eine Frage: Kommt die Sahne so in den Guss, wie sie aus dem Becher kommt, oder muss sie erst steif geschlagen werden?
1
#16
8.9.11, 10:07
Hallo ronja666 - aus dem Becher direkt in den Teig !
1
#17
8.9.11, 13:12
wenn ich Kuchen in einer Springform backe, leg ich bloss den Boden mit Backpapier aus (Springform auf ein Stück Backpapier stellen, drumrum ausschneiden, dann hat man ein Stück, das genau reinpasst)

nach dem Backen schneide ich vorsichtshalber mit einem scharfen Messer einmal am Rand lang, dann kann man den Springformring aufmachen

jetzt muss ich meinen Einkaufszettel für morgen um die oben genannten Zutaten ergänzen, meine Freundin zieht am Samstag um und ich werde für uns und die anderen Helfer einen Septemberkuchen zur Stärkung mitbringen, die freuen sich bestimmt
1
#18
8.9.11, 14:01
Hallo Agnetha, ich wünsche einen guten Umzug ! Das ist eine schöne Idee, einen Kuchen mitzubringen.

Es gibt übrigens auch Backpapier zugeschnitten, nur für den runden Boden !
Viele Grüße, Ellaberta
1
#19
8.9.11, 17:04
Hallo Ellaberta, ich hatte dein Rezept gestern im Newsletter und heute hab ich's ausprobiert. Der Kuchen ist klasse! Er geht schnell, man kann Obstreste verwerten und er sieht echt lecker aus - solange bis er auf dem Tisch steht... dann ist er leider auch ganz schnell weg, denn er schmeckt auch super. Wem der Boden dennoch zu fade schmeckt der kann ja leicht süßen, ist aber eigentlich wegen der süßen Früchtchen echt nicht nötig. Danke dafür, mach ich bald wieder! rowina
1
#20
8.9.11, 17:06
Danke,rowina, das freut mich, dass er euch geschmeckt hat !
Gruß Ellaberta
#21
8.9.11, 17:29
Das Rezept klingt prima! Muß im Guß die Sahne sein? Was macht jemand, der weder süße noch saure Sahne verträgt? Bei fast allen Rezepten in letzter Zeit war fast immer Sahne angegeben und somit leider nicht verwendbar.
Ist die Sahne immer unbedingt notwendig oder kann man sie einfach weg lassen?
1
#22
8.9.11, 17:35
Hallo Erdmandel - versuche doch mal die Ersatzsahne aus Hafer, die in Bioläden angeboten wird. Auch aus Soja gibt es eine Art Sahne.
Ich habe das noch nicht probiert, aber ich denke, es sollte funktionieren.
Gruß, Ellaberta
1
#23
9.9.11, 14:06
Ellaberta, der Kuchen ist gerade im Ofen und ich hoffe, hoffe, hoffe, dass er was wird. Aber vielleicht könntest du mir sagen, wieviel Wasser ( Boden ) ungefähr da ran muß. Ich denke mal da habe ich einen Fehler gemacht. Bin wirklich absolut unbegabt in sowas.
Danke, Wd
1
#24
9.9.11, 16:21
Hallo winddrachen - Mittlerweile has du den Kuchen sicher schon rausgenommen !
Ich brauche etwa 2 - 3 EL kaltes Wasser, damit sich der Teig gut verkneten lässt und geschmeidig wird. Klebt er an den Händen, etwas Mehl zugeben. ist er zu fest, noch ein klein wenig Wasser dran.
Und mit einem Klacks geschlagener Sahne schmeckt fast jeder Kuchen gut. Falls du zuviel Wasser daran getan hast und der Teig klitschig sein sollte - nicht schlimm. Sag einfach zu den Gästen, da hat doch die Ellaberta vergessen, genaue Angaben zur Wassermenge zu machen !
Liebe Grüße, Ellaberta
1
#25
9.9.11, 19:58
liebe Ellaberta ... heute Mittag bin ich an dem Teig für den Boden fast verzweifelt, war sowas von klebrig und liess sich einfach nicht ausrollen ... da hab ich ihn nochmal in den Kühlschrank gelegt und es später nochmal versucht, da liess er sich einwandfrei verarbeiten ... es ist also ganz wichtig, dem Teig etwas Ruhe zu gönnen

jetzt ist der Kuchen im Ofen ... ich habe aber bloss Pflaumen und Äpfel reingetan ... aber er schaut echt gut aus ... bin gespannt, wie er der Meute morgen schmeckt
1
#26 Cally
10.9.11, 15:02
Hui, der ist lecker! Ich hab noch ein Bild vom angeschnittenen Kuchen eingestellt...
#27
10.9.11, 15:31
Das ist wieder ein super Rezept,es wird nächste Woche gebacken.
Danke Ellaberta
#28 ronja666
10.9.11, 17:15
@Cally:
Und wo kann man das Bild jetzt sehen??????
#29 Cally
10.9.11, 17:17
@ronja666: Die Frage ist eher, wann... Sobald Bernhard es freigibt.
1
#30 wermaus
10.9.11, 19:22
War ein voller Erfolg zum Frühstück! :o))))
1
#31
10.9.11, 19:44
wir waren 5 Umzugshelfer (3 Männer, 2 Frauen) ... der Kuchen ist aufgemampft (dabei hatte ich bloss ein Stück) ... sehr sehr lecker :o)
1
#32
11.9.11, 06:53
Hallo EllaBERTA ; ICH FIND DAS RETEPT GARNICHT SOOOOO SCHLIMM DASS ABENDS NUR NOCH EIN sALAT 2PASST3 ; IST DOCH oBST DRIN ::::; GRUß ELKE
1
#33
11.9.11, 18:26
ab heute hab ich einen neuen Lieblingskuchen. Schmeckt einfach fantastisch.
Danke Ellaberta.
1
#34
11.9.11, 18:43
Oh danke, hannilein, wie schön !
Gruß Ellaberta
1
#35 pennianne
11.9.11, 23:41
Hallo Ellaberta, der erste Kuchen, den ich gebacken habe und der war ein voller Erfolg. Das Rezept habe ich gleich meiner Freundin gemailt und nächste Woche backe ich den Kuchen erneut, damit auch alle penniannes ein Stück bekommen.
Der Tipp der Küchencrew war nur, dass ich den Teig etwas länger ruhen lassen sollte.
Weißt du , was es zu meinem Geburtstag gibt ? Na klar doch, diesen Kuchen werde ich backen und dann mich auch an etwas anderes herantrauen. Danke für das Rezept und die ausführliche Erklärung, Eine schöne Woche wünscht Sanna
1
#36
12.9.11, 06:46
Hallo pennianne,liebe Sanna ! Das freut mich sehr, dass dir dein erster Kuchen gelungen ist ! Siehst du, es ist keine Hexerei - und je länger der Teig vor der Verarbeitung im Kühlschrank ruht, desto leichter lässt er sich ausrollen.
Ich halte dir die Daumen für weitere Werke !
Gruß Ellaberta
1
#37
12.9.11, 12:45
Muss sagen, sehr lecker mit diesem Topfenguss passt das wirklich sehr gut. Danke für ein so tolles Rezept!!
lg Sonnenblume
#38 Dora
14.9.13, 08:15
Es ist wieder September. Das ist zwar nicht so schön, aber der Lauf der Zeit :-(

Danke für die Erinnerung. Ich habe alles da und weiß was ich jetzt gleich backe. Eigentlich wollte ich nur einen Pflaumenkuchen backen :-)
1
#39
14.9.13, 11:34
so Kuchen gerade aus dem Ofen geholt...duftet lecker und sieht lecker aus...schmeckt bestimmt super
1
#40
14.9.13, 11:39
ach ja ich habe statt sahne. ..Cremefine vanilla zum schlagen genommen
#41
14.9.13, 11:48
Hört sich superlecker an und wird bestimmt demnächst mal ausprobiert.
1
#42
14.9.13, 23:39
Juchuuu! Das richtige Rezept für meine geschenkten Mirabellen! Wie schön....LGR
#43
15.9.13, 17:32
@Cally: schon sehr lange nichts mehr von Cally gehört, habe mir schon Sorgen gemacht, nun bin ich beruhigt.
#44 Dora
15.9.13, 19:39
@dorle8: Cally ist leider nicht mehr angemeldet, denn ihr Name ist schwarz, wenn man angemeldet ist, erscheint der Name rot und unterstrichen.
#45
15.9.13, 19:53
@Dora: Danke für Deinen Hinweis, ich hätte ja auch anhand des Datums -wenn ich darauf geachtet hätte- selbst darauf kommen können.
#46
15.9.13, 20:11
so heute wurde der Kuchen gegessen super lecker...war auch die Meinung von meinen Gästen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen