Melkfett für Leder

Ledertaschen, Lederhandschuhe und Lederschuhe mit Melkfett pflegen.

Alte Lederhandtaschen werden mit Melkfett wieder wie neu.

Lederschuhe, die wasserabweisend werden sollen, einfach mit Melkfett einreiben.

Alte Lederhandschuhe anziehen, ein bisschen Melkfett in die Handfläche und miteinander verreiben. Wie neu!

Lederjacken kann man mit Melkfett auffrischen.

Negativer Tipp: Reibt man Melkfett auf die Haut, wird diese zwar weich, aber die Haut kann nicht atmen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Margarine für die Ledertaschenpflege
Nächster Tipp
Insekten auf Motorradbekleidung (Leder) entfernen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Milben bei Terrarientieren mit Melkfett bekämpfen
1 6
Herpes wirksam bekämpfen
13 6
Rost von Silberlöffeln entfernen mit Melkfett
Rost von Silberlöffeln entfernen mit Melkfett
6 6
Ledersitze weichmachen - mit Melkfett
Ledersitze weichmachen - mit Melkfett
7 5
7 Kommentare
Bekki
1
Das mit Melkfett auf der Haut, stimmt zwar, aber als Kur kann man das schon mal machen. 15 Min. oder so und dann gut abwaschen und normal eincremen. A propos eincremen: Alte Creme kann man auch zur Lederpflege benutzen. Zum Beispiel übrig gebliebene Sonnencreme von letztem Jahr :)
18.7.08, 16:40 Uhr
chrissi
2
und ganz wichtig:
meistens wird das leder davon dunkler und man muss auch darauf achten das melkfett gleichmäßig zu verteilen, sonst wird's fleckig.
19.7.08, 13:01 Uhr
Rena
3
An sich ein guter Tipp, sollte allerdings nur an dunklem Leder angewandt werden, da sonst Flecken entstehen. Versteht sich eigentlich von selbst, ich hab mir allerdings trotzdem schon einmal beige Lederschuhe damit versaut ;-)
19.7.08, 18:49 Uhr
4
Negativer Tipp? Was ist das denn?! ;-)
21.7.08, 12:44 Uhr
Der Leder-Futzi
5
Melkfett ist ein Nebenprodukt der Erdölverwertung, auch Vasiline genannt. Das Problem bei diesen (Mineral-) Fetten ist die Wärmebestängigkeit. Z.B. in einem Auto aufgetragen, können die Verbindungen leicht aufbrechen und das Fett wird ranzig. Eher auf ein sythetisches Fett ausweichen. Es hat die gleiche Wirkung, pflegt in der Regel besser und kann nicht ranzig werden. Für offenporige Leder (ein verriebener Tropfen Wasser zieht in das Leder ein) eher ein Aerosol verwenden.
26.6.09, 16:44 Uhr
Dabei seit 24.3.14
6
Hilfe ich hab meine Lieblingstasche damit eingecremt und nun hab ich dunkle Flecken drauf :(((
Die Tasche ist Khaki und daher dachte ich wird schon gut gehen :/
kann mir bitte jemand helfen das zu entfernen :((((
24.3.14, 13:23 Uhr
Dabei seit 15.9.19
7
Für meine Taschen und Schuhe benutze ich lieber richtiges Lederfett. Es wurde für das Material hergestellt und ist nicht sehr teuer. Es eignet sich auch zum Imprägnieren neuer Teile. Gleichmäßig verreiben und gut einziehen lassen, danach mit weichem Tuch polieren. Eine alte Strumpfhose bringt noch besonderen Glanz. Lederfett bekommt ihr bei den Schuhpflegemitteln im Supermarkt.
26.9.19, 08:03 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen