Memory

Memory zum Hören und Fühlen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Idee habe ich aus einem Seminar zur kindlichen Sprachentwicklung, und Sprachentwicklungsstörungen von der Referentin, einer Logopädin.

Die wichtigste Voraussetzung für eine altersgerechte Sprachentwicklung ist das Hören. Bei diesem Spiel muss man wirklich ganz genau hinhören, und man kann es nur spielen wenn alle Mitspieler fair und leise sind. 

Zuerst benötigt Ihr einige Überraschungseier... nicht die aus Schokolade, sondern die Plastikeier. Die Schokolade dürf Ihr gerne vernichten, oder vernichten lassen.

Nun geht es weiter mit der Füllung

Ihr müsst jetzt gut aufpassen, dass die Geräusche und/oder die Bewegungen im Ei differenzierbar sind.

Mögliche Eiinnereien währen zum Beispiel:

Nudeln, Reis, Sand, Steine, Murmeln, Knöpfe, Glöckchen, Centstücke, Linsen.

Hört Euch mal so durch, was man nehmen könnte, Eure Kinder helfen bestimmt gerne mit prima Ideen weiter.

Ihr füllt jetzt je zwei Eier gleich.

Wenn die potentiellen Spieler klein sind (unter 3 Jahre) würde ich empfehlen die Eier mit Klebeband zu verschließen, damit kein Ei heimlich geöffnet wird und die Füllung möglicherweise im Kindermund landet. Ihr dürft nicht vergessen, vorher war da ja ein Spielzeug drinnen. Das haben sich die "Kurzen" gemerkt, und sie sind bestimmt neugierig, was da jetzt klödert.

Ihr könnt jetzt bei den Eierpaaren kleine Symbole auf ein Ende malen, dann kann man besser kontrollieren, welche Zwei zusammen gehören. Keine Sorge, beim Spiel sind die Symbole nicht sichtbar, weil man die Eier einfach anders herum "aufstellen" kann. 

Jetzt ist das Eiermemory eigentlich auch schon fertig. Sucht, oder bastelt Euch ein Beutelchen oder Kästchen zur Aufbewahrung und legt los.

Man kann das Memory nach den gleichen Regeln spielen, wie das Traditionelle, oder Ihr macht Eure eigenen Spielregeln:

Kleines Kind

Alle Eier bleiben im Beutel, das Kind nimmt ein Ei heraus und schüttelt nun ein Ei nach dem Anderen, bis das Partnerei gefunden wurde (alle Spieler horchen und vergleichen mit), dann ist  der nächste an der Reihe.

Größeres Kind

Die Spieler wissen ungefähr, womit die Eier gefüllt sind und müssen raten/benennen, was in ihrem Ei ist. Wer richtig liegt darf das Ei behalten und wer die meisten Eier hat, gewinnt. Hier ist es natürlich unpraktisch, wenn die Eier verklebt sind, aber das ist bei "den Großen" ja auch nicht mehr nötig. 

Viel Spaß beim Eierschütteln!

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

LEGO DUPLO  10507 - Eisenbahn Starter Set
LEGO DUPLO 10507 - Eisenbahn Starter Set
49,99 € 33,99 €
Jetzt kaufen bei
Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
Tomy Wasserspiel für Kinder "Okto Plantschis" mehr…
19,99 € 14,99 €
Jetzt kaufen bei
Eichhorn 100003721 - Schneidebretter, Set mit Früc…
Eichhorn 100003721 - Schneidebretter, Set mit Früc…
14,99 € 12,52 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

14 Kommentare


3
#1
16.1.14, 06:54
Das ist ja eine super Idee! Meine drei sind echte Ü-Ei-Vernichter... ;) Das dauert nicht lange bis ich das Zubehör zusammen hab! *hihi*
Vielen Dank für den tollen Tipp!!
3
#2
16.1.14, 07:02
ich finde das auch sehr schön.

es muss nicht immer alles gekauft werden. Selbermachen ist viel schöner.
schade, dass dies heute oft aus zeitmangel oder unlust vergessen wird.

lg
2
#3
16.1.14, 07:23
Tolle Idee!! DH
2
#4
16.1.14, 12:55
Die Idee finde ich klasse!
3
#5
16.1.14, 13:31
Mir gefällt die Idee auch sehr gut.
Werd ich auf jeden fall nachbalsteln, Memory ist bei uns zur Zeit der Hit.

Danke für den Tipp!
3
#6
16.1.14, 18:48
Habe ich mit meinen Kids im kiga (2jahre) auch gemacht und ich kann bestätigen:
ZU KLEBEN ist verdammt wichtig!! Wenn die Kids zu fest auf die Eier drücken platzen sie auf und die Sauerei ist auf dem Boden.

Und niemals mit Schokolinsen füllen und den Kids erzählen was drin ist. Die Lösungen die sie finden um an das innere zu kommen sind genial!! ;) :D

Daumen hoch ;)
1
#7
17.1.14, 08:10
die idee finde ich klasse.kommt für mich leider ein paar jährchen zu spät.
ich werde diesen tipp auf jeden fall weitergeben.
#8
17.1.14, 15:00
Das ist echt eine Superidee. Für noch größere kann man ja wirklich klassisches Memory machen, also immer zwei von einer Sorte und dann schütteln und Pärchen finden.
#9
17.1.14, 21:56
Ich würde mich sehr freuen, falls Ihr weitere Ideen für die Füllungen habt, wenn Ihr sie kurz notieren würdet, ich habe nämlich noch ein paar leere Eier. Schön dass Euch der Tipp so gut gefällt :-)))
Ostern und viele Eier können kommen!
1
#10 Pink_lady
17.1.14, 22:02
Hmmmmm evtl. Wasser?
#11 Pink_lady
17.1.14, 22:03
Übrigens Spitzen Idee! Werde ich für mein Schätzle auch nachmachen! Danke:)
#12
17.1.14, 22:09
@Pink_lady: Gut!...aber gaaaanz doll verkleben!!! ;-)
1
#13 Pink_lady
17.1.14, 22:16
Ooooder Schokolinsen, Gummibärle, so kleine Salzstängele, kleine Keksle (Fischlis oder so), usw., und wer es richtig rät darf essen was drin ist, da strengen sich die kleinen bestimmt doppelt an:):):)
#14
17.1.14, 22:34
@Pink_lady: Hihihi...ein Memory zu Hören, Fühlen UND Schmecken, toll!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen