Miesmuscheln köstlich zubereiten

Endlich wieder Muschelzeit: Probier mal dieses Rezept aus, so zubereitet, schmecken die Miesmuscheln einfach köstlich.
4

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Miesmuscheln aus Brandy's KücheEs ist wieder Muschelzeit und so habe ich mir heute frische Miesmuscheln vom Fischhändler meines Vertrauens gegönnt. Ich kann dort auch Packungen von je 1 kg kaufen, was für mich günstig ist, denn ich bin die einzige in unserem Haushalt, die Muscheln isst. Da kommt mir die kg-Packung gerade recht, denn die schaffe ich auch allein!

Hier möchte ich euch mein persönliches Rezept vorstellen, welches der Zubereitung auf Rheinische Art durchaus ähnlich ist, aber mit kleinen Abwandlungen aus meiner eigenen Küche. Probiert es einfach mal aus, auch so zubereitet schmecken die Miesmuscheln einfach köstlich.

Zutaten

 hier für 1 Person

  • 1 kg frische Miesmuscheln
  • ca. 1 1/2 L kräftige Rindfleisch- oder Hühnerbrühe (ich hatte Brühe vom Huhn)
  • reichlich Suppengrün, also Sellerie, Lauch, Möhren und Zwiebel
  • sowie 1 - 2 Lorbeerblätter
  • Salz, Pfeffer

Beilage

  • 1 - 2 Scheiben Rheinisches Schwarzbrot, mit Butter bestrichen

Zubereitung

  1. Die klare Rindfleisch- oder Hühnerbrühe (bitte nicht aus Würfeln oder aus der Tüte), erhitzen, das klein geschnittene Suppengrün, Lorbeerblätter und die in Ringe geschnittene Zwiebel in die heiße Brühe geben, würzen mit Salz und einer kräftigen Prise frisch gemahlenem Pfeffer. Jetzt die Brühe bei kleiner Hitze fast gar ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Muscheln einmal gründlich unter kaltem Wasser abspülen und bereits weit geöffnete Muscheln aussortieren.
  3. Wenn die Brühe fast kocht, werden die Muscheln auf einmal in den gegeben und und der Sud wird wieder zum Kochen gebracht. Dann sollten die Muscheln ca. 10 bis max. 15 Minuten leicht köchelnd garen. Die Muscheln sind fertig, wenn sich möglichst alle geöffnet haben.
  4. Jetzt werden - je nach Hunger - 1 bis 2 Scheiben Rheinisches Schwarzbrot, nicht zu sparsam mit Butter bestrichen, und die Muscheln werden mit einem guten Teil der Brühe und dem Suppengemüse in einer großen Schüssel oder gleich im Topf auf den Tisch gebracht.
  5. Besteck, hier einen Löffel, braucht man ja bekanntermaßen nur, um die Brühe zu essen, die Muscheln werden mittels einer leeren Schale, die wie eine Zange benutzt wird, aus ihren Gehäusen geholt und dann zum Mund geführt.

Das gebutterte Schwarzbrot isst man entweder zu den Muscheln oder aber, wenn man zum Schluss die leckere Kochbrühe aus Rind- oder Hühnerfleisch mit dem Suppengemüse zu sich nimmt. 

Die Zubereitungsdauer habe ich ohne das Kochen der Brühe angegeben, denn diese hatte ich noch konserviert vorrätig.

Ich wünsche einen guten Appetit allen, die mein Rezept mit der Fleischbrühe mal probieren möchten.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

23 Kommentare

Kostenloser Newsletter