Miesmuscheln "op Rheinisch" - Rheinische Art

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieses Rezept hab ich von meiner Oma aus Krefeld.

Zutaten für 4 Personen

  • 2kg frische Miesmuscheln
  • 50g Butter
  • 60g Zwiebeln
  • 150g Möhren, Lauch, Sellerie
  • 10g Petersilie
  • 4 St. Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Weißwein
  • Schwarzbrot
  • Butter
  • Altbier
  • Aquavit

Zubereitung

Miesmuscheln gründlich unter kaltem Wasser abbürsten, bereits geöffnete Muscheln wegwerfen. In einem breiten Topf die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Zwiebelwürfel und das in feine Streifen geschnittene Gemüse anschwitzen, Knoblauch hineinreiben und Petersilie zugeben. Kräftig mit Pfeffer würzen. Nun Wein hinzugeben, bis der Boden des Topfes gut 2cm mit Flüssigkeit bedeckt ist. Sud aufkochen und Miesmuscheln zugeben. Die Muscheln mindestens 4 Minuten im dicht geschlossenen Topf dämpfen. Zwischendurch kräftig aufschütteln. Muscheln in einem tiefen Teller anrichten und mit etwas Sud übergießen. Geschlossene Muscheln aussortieren.

Meine Oma hat die Muscheln nach dem Waschen immer noch eine halbe Stunde in Milch gelegt, wodurch sie etwas aufquellen. Ich mag sie lieber natur.

Wichtig ist, dass man zum Muschelgericht dick mit Butter bestrichenes Schwarzbrot und das richtige !-) Bier serviert.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Heribert
25.9.07, 16:57
Boooaah schmekt das lecker! Danach braucste aber 5 Aquavit ;-)
2
#2 Ulli
5.12.08, 12:57
Bei soviel Gewürzen wird der eigentliche Geschmack der Muscheln ganz schön "übertönt". Wer mal Muscheln pur probieren will, sollte es mal "ganz ohne Alles" versuchen: Eine Tasse Wasser in den heißen Topf, Muscheln rein, (sicherheitshalber) acht Minunten im Dampf garen. Die Muscheln öffnen sich (hoffentlich!) und entlassen das in ihnen noch vorhandene Meerwasser. Also ist sogar Salz entbehrlich!
Muschelrezepte gibts wie Sand am Meer. Aber bevor man sie ausprobiert, sollte man mal erfahren, wie sie EIGENTLICH schmecken. (Viele tun sogar Maggi aufs Frühstücksei, aber das sind für mich Barbaren!)
#3 Jupp
29.8.09, 17:17
Wenn man sich nicht mit Altbier abquälen möchte, kann man auch leckeres Kölsch nehmen oder einen Weißwein.
1
#4
13.10.10, 00:56
@ulli, dein kommentar zu diesem rezept ist leider am thema vorbei!! die rheinischen muscheln werden genau so zubereitet, ich kenn sie allerdings ohne knoblauch. da ich knoblauch liebe, werde ich auch knoblauch dazu verwenden. allerdings werde ich etwas größere mengen gemüse nehmen, da ich ganz gerne zu den muscheln auch das mitgekoche gemüse esse, insbesondere sellerie, möhren und zwiebeln. und zu der brühe ißt man dann das gebutterte schwarzbrot, manche essen dazu gebuttertes pumpernickel.
in diesem sinne: guten appetit und lieben gruss aus krefeld
#5
25.9.15, 19:40
Wie ist das mit übrig gebliebenen Muscheln? Kann ich das Muschelfleisch auslösen und zusammen mit dem Süd einfrieren?
#6
26.9.15, 12:29
@BiancaJ: Übrig gebliebene Muscheln? Kenne ich nicht. Sie schmecken bei mir nach Meer und "mehr". Aber einfrieren geht natürlich, warum nicht?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen