Milchspeisen kochen ohne Anbrennen

Milchspeisen kochen, ohne dass diese anbrennen - mit diesem Tipp.
2

Schon meine Urgroßmutter kannte den Trick und bei mir klappt es bisher immer:

Ich fülle den Topfboden mit Wasser, gebe nach Belieben Zucker zu und lasse das dann sprudeln. Sobald das passiert, gieße ich die Milch zu.

Fängt dies an, heiß zu werden, gebe ich Grieß, Haferflocken, Puddingpulver oder was auch immer dazu und rühre bis es kocht.

Das klappt garantiert!

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

7 Kommentare

1
Funktioniert auch ohne den Zucker.
Die Wirkung liegt alleine am Wasser.
Einfach nur etwas Wasser in den Topf, das bis zum Kochen erhitzen, und dann die kalte Mlich dazu. Verhindert zuverlässig das Anbrennen
27.3.11, 14:03
2
Wieviel Wasser sollte das in etwa sein? So, dass der Boden nur knapp bedeckt ist oder gleich mehrere Zentimeter? Wird die Menge dann von der Milch abgezogen?
27.3.11, 16:48
3
@ Bierle, ab ja auch geschrieben.. nach Bedarf Zucker...
@ corradobinchen, der Topfboden muß nur bedeckt sein, das reicht.
27.3.11, 18:30
4
klasse!muss ich unbedingt mal ausprobieren!
28.3.11, 15:20
5
@mami22, probiere es ruhig mal aus. Ich habe mich zwar hier bei ..Frag Mutti... angemeldet, aber nur weil es kein ...Frag Omi... gibt.
wie gesagt, den Tipp habe ich von meiner Urgroßmutter und ich bin jetzt selbst schon Oma.
Und wenn das schon so lange funktioniert, muß ja was dran sein.
28.3.11, 16:11
6
Genauso klappt es bei mir seit ca. 50 Jahren auch. Un seitdem ist mir ist noch nie Milch angebrannt.
23.12.16, 16:32
7
Das mit dem Wasser ist absoluter Blödsinn.
Man muss außer Milch nichts in den Topf tun. Es hat nur mit der Energiezufuhr zu tun. Mein Glaskeramik-Feld geht bis 12. Ich stelle 10 ein und es brennt nichts an. Es dauert nur ein wenig länger.
Diesen Hinweis mit dem Wasser gab es im TV in der Sendung: Wer weiß denn sowas?
14.4.21, 19:48

Tipp kommentieren

Kostenloser Newsletter