Popcorn mithilfe eines Kartoffelstampfers und einer Serviette im Topf ohne Anbrennen herstellen.

Popcorn ohne Anbrennen herstellen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Kartoffelstampfer und Serviette Popcorn ohne Anbrennen herstellen.

Ich habe jetzt schon alle möglichen Varianten mit Popcorn ausprobiert. Die meisten funktionieren auch ganz gut. Der Knackpunkt ist das Popcorn vor dem Ankokeln vom Herd zu nehmen und gleichzeitig die Körner möglichst vollständig gepoppt zu haben. Die Profis haben dafür eine Maschine die gleichzeitig erhitzt und rührt.

Für normal große Mengen (2-3 Personen) kann man das auch mit einem Kartoffelstampfer, großem Topf und einer Papierserviette hinkriegen. 

  • In einem großen Topf 2 EL Öl, 2 EL Zucker, 3 EL Popcornmais geben, gut verrühren und platt auf dem Topfboden verteilen. Herdplatte auf höchste Stufe stellen.
  • In eine Papierserviette mittig ein kleines Loch machen und über den Stiel des Kartoffelstampfers ziehen.
  • Wenn die ersten Körner ploppen, Herd ausstellen.
  • Mit dem Kartoffelstampfer langsam alles mit ständigem Bodenkontakt durchrühren.
  • Die Serviette liegt dabei über dem Topfrand und schützt vor dem Rausspringen des fertigen Popcorns. 
  • Immer langsam weiterrühren, bis es nur noch ab und zu mal ploppt. Topf vom Herd nehmen und das Popcorn in eine Schüssel zum Abkühlen schütten.
  • Es klebt teilweise etwas zusammen, kann aber leicht wieder von Hand auseinandergepult werden. Das Popcorn schmeckt fast wie in Kino. 
  • Zum leichteren Reinigen, etwas Wasser in den noch heißen Topf geben, Kartoffelstampfer, Priel mit rein und auf der heißen Herdplatte stehen lassen. Kann später normal gereinigt werden. Die Serviette wird entsorgt. 
  • Kann mit etwas Zimt oder Vanillezucker geschmacklich verfeinert werden.
  • Für eine Portion kann man auch einen normalen kleineren Topf nehmen. 
  • Die Portionsgröße ist für jede individuell verschieden, einfach ausprobieren und anpassen. Bitte nur eine Schicht Mais nebeneinanderliegend in den Topf geben.
Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
2.9.16, 14:20
Daumen hoch, ich finde das eine super Idee und wird in den nächsten Tagen gleich ausprobiert.
Ich habe ein Gerät dass nach diesem Prinzip funktionieren sollte, der Kauf war aber ein Flopp.
Habe das Gerät im Fernsehen bei der Sendung Höhle des Löwen gesehen und gleich bestellt, ausprobiert und weggeschmissen. Aber Deine Idee finde ich prima, vor allem kann man das Zewa einfach entsorgen und bei dem besagten Gerät ist eine Stoffhülle integriert, die man ja eigentlich auch reinigen sollte, ist aber nicht möglich.
Also nochmals super Tipp (kannst ja mal bei "Höhle des Löwen" vorsprechen 😜👍👌
#2
2.9.16, 15:42
Habe soeben die Popcorn ausprobiert. Hatte leider nicht so gut geklappt, beim Rühren ist mir das Zewa zerrissen und es hatten immer mehr Popcorn auf meine Nase abgesehen. 😱
Habe dann einen Deckel aufgesetzt und von der Seite mit einem Rührlöffel gerührt. Die Popcorn sind aber trotzdem lecker geworden. Vielleicht brauche ich nur ein bisschen mehr Übung, oder ich nehme das Zewa zweifach. Aber trotzdem eine gute Idee. 👍  
#3
2.9.16, 21:13
Ich nehme immer Servietten, die sind größer und fester als zewa. Die Ecken könnte man noch etwas abschneiden, damit sie nicht bis auf das Glaskeramikfeld herunterhängen. Es besteht aber keine Brandgefahr, weil man nach dem ersten Ploppen den Herd ausstellt. Vorzugsweise verwurste ich so  alte Weihnachts- oder Osterservietten.
2
#4
3.9.16, 07:07
oder man gibt die Maiskörner in ein mikrowellengeeignetes Gefäß mit Deckel und machts in der Mikrowelle.
Es gibt sogar Papierbeutel incl Maiskörner fertig für die Mikrowelle zu kaufen. Da brennt nichts an.
#5
3.9.16, 08:22
@Mama_Bettina: da ich ein Mikrowellengegner bin, kommt das für mich leider nicht in Frage.
5
#6
4.9.16, 10:22
der tip kommt mir etwas umstaendlich vor. ich gebe den mais in einen topf mit deckel. dann wird die platte eingeschaltet. wenn das erste korn poppt topf runter von der platte und schuetteln. topf wieder drauf. das ganze 4 bis 5 mal. dauert keine 3 minuten. anschliessend noch etwas stehen lassen. butter rein plus puderzucker. und geniessen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen