Mit Hefe kochen - zum Beispiel Champignon-Aufstrich

...nein, nein, nicht gebacken. Gekocht!

Vegetarier werden sie kennen, die wunderbaren Aufstriche mit Hefe.

Auch für mich war es ungewöhnlich und neu. Aber erstaunlich schmackhaft, was man da alles zauber kann.

Vielleicht diesen Champignon-Aufstrich:

1 Zwiebel und etwa 100 g Champignons fein würfeln. In etwa 25g Butter oder Margarine anschwitzen, anbraten. Kräuter dazugeben - Petersilie, Oregano - frisch oder getrocknet und nochmal 25 g Butter oder Margarine dazugeben und schmelzen lassen.

1 Würfel Hefe wird nun in 250 ml Gemüsebrühe aufgelöst.

4 EL Mehl über das Gemüse stäuben, durchrühren, mit der Hefebrühe ablöschen und einmal aufkochen lassen.

Das wars! Will man den Aufstrich fein haben, kann man jetzt mit dem Pürierstab fein mixen.

Die Masse in ein Glas füllen und abgedeckt im aufbewahren.

Wie lange? Drei Tage etwa.

Natürlich kann man statt der Champignons auch anderes Gemüse verwenden. Auch Knoblauch kann man mit den Zwiebeln andünsten. Eine Variante ist, statt der Gemüsebrühe einfach Milch zu nehmen.

Je nach Gemüse eignen sich die unterschiedlichsten geschmacklichen Beigaben. Meerrettich z.B. zu Rote Bete. Senf kann man verwenden, Sojasoße, Worcestersoße...

Auch Essig oder Zitrone, wenn der letzte Kick geschmacklich fehlt.

Mutig sein, ausprobieren und genießen.

Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

19 Kommentare

Kostenloser Newsletter