Hausmittel gegen Springschwänze

Mit Zitronenwasser gegen Springschwänze in der Blumenerde

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe einen Tipp von meiner Oma bekommen, der hilft wirklich gut:

Ich habe in meiner Blumenerde Springschwänze. Das sind kleine weiße Läuse, die sich in der Erde und nicht an der Blume selbst ansiedeln.

Tipp: Blumenerde erstmal trockenlegen - nicht mehr gießen. Dann mit einem Gemisch aus Zitronensaft und Wasser (viel Zitronensaft, eher weniger Wasser) die Pflanze gießen. Dies 2 mal wiederholen... Springschwänze tot. Und das Beste ist, sie kommen nicht mehr wieder ;)

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
28.10.09, 13:23
springschwänze gehen doch garnicht an die blumen selbst sondern fressen nur das was sowieso bereits zerfällt. wieso also töten?
#2
29.10.09, 10:58
Super vielen Dank für den Tipp werde ich gleich ausprobieren, kann mir gut vorstellen dass es klappt.
#3 pennianne
1.11.09, 07:02
Wenn die Pflanze mit der Säure klar kommt mag es ja angehen. Habe aber schon eine böse Üerraschung erlebt und das war ein teures Nachspiel wegen der dann notwendigen Neuanschaffungen.
#4
1.11.09, 09:33
Das gleiche hilft auch zum vorbeugen bei Kopfläusen.

.......duck und weg
1
#5 Laptop57
1.11.09, 13:50
# Vogelfrei:

Weils ekelig ist und mir beim Drandenken schon alles juckt ... Wer hat schon gerne Läuse?
#6
1.11.09, 19:42
Die Pflanze könntean diesem Zitronen-Wasser Gemisch eingehen, weil die Erde durch das Giessen zu sauer geworden ist!
#7 phaedra
4.11.09, 00:57
wo kommen denn solche viecher her?
#8
15.10.14, 15:40
#voelfrei

wenn den tierchen das futter ausgeht, dann fressen sie die wurzeln!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen