Mittel gegen Kopfläuse

Wer unter Kopfläuse leidet, sollte die Haare auch noch ein paar Tage nach der Behandlung mit Essigwasser waschen und mit einem Nissenkamm auskämmen.

Auch wir haben seit ein paar Tagen mit Kopfläusen zu tun. Unsere Kinderärztin hat uns Nyda L verschrieben. Nyda L enthält keinerlei Insektizide! Das war für mich sehr beruhigend.

Das Mittel ist sehr ölhaltig und kann bis zu 18 Stunden einwirken, um auch die hartnäckigste Nisse ersticken zu lassen (haben wir auch so gemacht und es hat gewirkt!).

Seit dieser Behandlung kämmen wir das Haar einmal täglich mit einem Nissenkamm aus, nachdem es vorher mit Essigwasser (3 EL Essig und 1 Liter Wasser) ausgespült wurde. Ganz wichtig hierbei ist, das Haar strähnchenweise zu kämmen.

Um die Nissen bzw. Larven erkennen zu können, müssen die Strähnen ganz dünn sein. Man muss die Larven bzw. Nissen mit den Fingern herausziehen, da man sie mit dem Nissenkamm nicht erwischt. Es ist zwar sehr, sehr mühsam, aber es lohnt sich.

Laut Packungsbeilage muss die Behandlung nach 9 Tagen unbedingt wiederholt werden, was ich aufgrund der Inhaltsstoffe gut verantworten kann.

Ich glaube, nach der Behandlung, reicht dann das einmalige Auskämmen und dann müsste es das eigentlich gewesen sein. Ich werde darüber berichten.

Bis dahin eine erfolgreiche Zeit!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Haarewaschen bei fettiger Kopfhaut & trockenen Spitzen
Nächster Tipp
Anti-Läuse-Shampoo
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kopfläuse weg mit Homöopathie
Kopfläuse weg mit Homöopathie
2 2
Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Was hilft gegen Erkältung?
Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Was hilft gegen Erkältung?
18 14
Vorbeugung gegen Kopfläuse
3 17
13 Kommentare

Tipp online aufrufen