Modellierschokolade herstellen

Modellierschokolade herstellen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Modellierschokolade selber herstellen:

Zutaten

  • 200 g Schokolade
  • 75 -100 g Glukosesirup
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Die Schokolade klein hacken, über Wasserdampf schmelzen und die Prise Salz zugeben.
  2. Den Glukosesirup über Wasserdampf leicht erwärmen (ich stelle den Glukosesirup auf den vorher verwendeten Topf und nutze die Restwärme). Bei Vollmilch- und Zartbitterschokolade 75 g und bei weißer Schokolade 100 g verwenden.
  3. Die beiden Komponenten sollten in etwa dieselbe Temperatur haben. Den Sirup zur Schokolade geben, kurz mischen und in Frischhaltefolie wickeln- ca. 10 Stunden ruhen lassen.
  4. Danach durchkneten (wenn etwas Kakaobutter Austritt keine Angst). Bei Bedarf die Masse vorher in der Mikrowelle erwärmen.
  5. Danach kann man diese nach Lust und Laune modelliern bzw. weiße Modellierschoki auch einfärben.

Viel Spaß und gutes Gelingen.

Von
Eingestellt am
Themen: Schokolade

15 Kommentare


#1
26.11.14, 07:45
muss ich mal ausprobieren. Wenn man noch etwas Geschmack in Form von Orangenschale oder Likör, Rum, o.ä. dazu tut, hat man eine gute Pralinengrundmasse.
Vielleicht funktioniert's auch mit gemahlenen Nüssen oder Mandeln anstelle des Glukosesirups, dann ist es nicht so süß.
#2 jb70
26.11.14, 08:26
Ich hab' mir das bisher immer recht schwierig vorgestellt....
Dein Rezept klingt so einfach, daß
ich das jetzt doch mal versuchen werde :-) .
Vielen Dank !
#3
26.11.14, 08:52
Danke, ja das Rezept ist wirklich einfach und gelingsicher :-) Ein Schuss Aroma bzw Likör müsste funktionieren, aber Nüsse oder sonstige Zutaten habe ich noch nie hinzugefügt. Einen Versuch ist es werd :-)
#4 jb70
26.11.14, 14:33
Tirolermadl :
Ich konnte heute nirgendwo Glukosesirup auftreiben - sei' bitte so nett und verrate mir, wo Du den kaufst. :-) Danke !
1
#5
26.11.14, 15:20
Im Lebensmittelgroßhandel aber im Internet gibt es auch einige Rezepte zum selber machen :-) Es handelt sich eigentlich nur um ein gekochtes Zucker-Wasser-Gemisch. Ich hoffe es hilft dir.
#6 jb70
26.11.14, 15:39
Tirolermadl :
Lieben Dank, für die rasche Antwort!
Ja, die Rezepte hab' ich gefunden, aber ich geh' besser auf Nummer sicher und kaufe ihn ;-)) .
Dann krieg' ich ihn bestimmt in der Metro - Super, danke Dir :-D !!
#7
26.11.14, 16:02
Mit Sicherheit-ich habe eine 1 kg Dose bei Wedl gekauft ( Großhandel wie Metro) :-)
#8 jb70
26.11.14, 16:09
Tirolermadl :
Paßt perfekt - Wedl hab' ich auch in der Nähe ;-) .
#9
26.11.14, 20:23
@jb70: pulverförmiger Kaffeeweißer (250g für 1 € in jedem Suppermarkt beim Kaffee oder der H-Milch) besteht meist zum großen Teil aus Glukosesirup. Vielleicht kann man den nehmen. Ich dachte zwar Sirup müsste flüssig sein, aber vielleicht funktionierts auch mit trockenem Glukosesirup.
#10 jb70
27.11.14, 07:07
Mafalda :
Danke !
An Kaffeeweißer hätte ich gar nicht gedacht, besser gesagt : wußte gar nicht woraus der eigentlich besteht
;-))....
Mal schauen, ob ich heute fündig werde - wenn nicht, versuch' ich es damit !

Zum Foto :
Der Bär ist ja entzückend !!
SO krieg' ich das bestimmt nicht hin
.....da hat jemand echt Talent :-D !
#11
27.11.14, 12:07
Glukosesirip kann man ohne viel Aufwand aus Traubenzucker auch selber herstellen. Hier ein Rezept aus der Seite "Tortenuniversum"
64g Traubenzucker
36g Wasser
Mengenangaben nach Bedarf erhöhen
Alles kurz aufkochen lassen.
Habs mal ausprobiert und es ist gelungen.
Wenn man auf Vorrat was machen möchte. Noch heiss in ein sauberes Schraubglas geben und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
#12
27.11.14, 21:38
seid aber bitte vorsichtig bei der Herstellung ... an heissem Zucker kann man sich GANZ FIES verbrennen !
#13
29.11.14, 10:50
Ja nicht daran schlecken, gelle!!!
#14
29.11.14, 15:08
na das ist ja mal ein genialer Backtipp !!!! Großen Dank und 1000 grüne dicke Daumen dafür!

Wird gleich gespeichert und nächstens ausprobiert.
#15
30.11.14, 10:08
Vielen Dank :-) viel Spaß beim ausprobiern :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen