Möhren-Orangensuppe

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Eine schöne Suppe ob zur Vorspeise oder sei es als Hauptspeise, mundet uns immer gut, vielleicht auch euch?

Zutaten

Zubereitung

Die Orangen halbieren, je eine Scheibe davon abschneiden (für Garnierung) und dann gut auspressen. Den Saft in einen Becher geben und beiseite stellen.

Möhren und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Den Ingwer auch schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln pellen und würfeln.

Das Öl in einer  großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten, alle anderen Zutaten dazugeben und kurz andünsten, dann mit dem Orangensaft ablöschen und Wasser aufgießen, bis alles gut bedeckt ist.

Gut aufkochen lassen und dann auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis alles gar ist.

Den Ingwer entfernen und die Suppe noch warm pürrieren, in einen Topf geben und nochmals aufkochen lassen, mit den Gewürzen abschmecken. Sollte die Suppe zu dick sein, kann man sie mit Wein oder Brühe auffüllen.

Suppe auf den Teller füllen und mit Sahne garnieren, obendrauf die Orangenscheiben legen oder eine andere Deko wählen (z.B. grob gemahlenen Pfeffer, Petersilie, Zitronenmelisse, Oregano usw.)

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


1
#1
19.8.14, 07:43
Die Kombination von Karotten, Orangen, Kartoffeln und Ingwer kann ich mir sehr gut vorstellen.
Das harmoniert sicher supergut.

Ich speichere mir das Rezept ab und werde diese Suppe im Winter sehr gerne mal ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen