Hauchdünne Scheibchen von Möhren schneidet man schnell und einfach mithilfe eines Sparschälers.

Möhren schneiden mit dem Sparschäler

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hauchdünne Scheibchen von Möhren (z.B. für gemischten Salat) schneide ich schnell und einfach mit Hilfe eines Sparschälers.

Funktioniert auch mit Gurke, Kohlrabi, Fenchel, Apfel ... alles was sich fein und klein gut im Salat macht. Aus Möhren lassen sich mit dem Sparschäler auch "Möhenspaghetti", also lange Streifen schneiden.

Ich benutze übrigens einen Sparschäler von der Sorte, wo die Schneide quer zum Griff steht. Funktioniert aber bestimmt auch mit einem Schälmesser.

Auch gut, um Ingwerscheibchen zu schnippeln. Bestimmt fällt euch noch mehr ein!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
25.4.13, 00:33
ist ein gute Idee. Ich habe einen verstellbaren Hobel, den ich für sowas benutze. Allerdings mag ich Möhrensalat am liebsten, wenn die Möhren im Mixer verkleinert wurden.
1
#2
25.4.13, 07:58
Das hab' ich mal im Fernsehen gesehen, Möhrenspaghetti, um den Kindern das Gemüse schmackhaft zu machen. Hab's probiert, die Kinder haben trotzdem lange Zähne gemacht, aber ich fand es superlecker. Ich benutze den Schäler auch in dieser Weise für Gurkensalat, die Scheiben sind einfach viel zarter, als wenn man sie hobelt.
1
#3 Kräuterhexlein
25.4.13, 09:39
Das habe ich vor vielen Jahren mal im Fernsehen gesehen und mache das auch so. Geht wirklich sehr gut. Es geht aber auch mit Schokolade. Die rollt sich sehr schön und eignet sich als Deko für Torten usw. Wenn man weisse, Vollmilch und eine dunkle Schokolade nimmt sieht das sehr professionell aus. Mache ich auch mit Waffeln, die ich mit Kirschen, Sahne und diesen o. g. Schokoröllchen dekoriere.
Viel Spass dabei.
#4
26.4.13, 10:34
Wenn ich asiatisch koche, mache ich es genauso. Also - Daumen hoch!
1
#5 Oma_Duck
7.5.13, 12:50
Für Streifen lasse ich den Tipp gelten, "Scheibchen" lassen sich wohl besser und schneller mit einem Gemüsehobel fabrizieren. Ich empfehle so einen mit mehreren Einsätzen (raspeln grob oder fein, Scheiben dicker oder dünner). Ist für kleinere Mengen oft rationeller als eine Küchenmaschine.
#6 Icki
25.11.13, 10:51
Mache ich auch so, auch Scheibchen, da ich keinen Gemüsehobel habe.
Funktioniert:-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen