Möhrensauce für Spaghetti

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten: 500g Möhren, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 350 ml Orangensaft, 1 Päckchen Maggi Delikatess Currysauce, etwas Öl oder Butter zum Andünsten
So geht´s:
Die Möhren putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe ebenfalls schälen und würfeln bzw. den Knoblauch durchpressen. Jetzt zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas heißem Öl oder heißer Butter (bei Butter aufpassen, die darf nicht zu heiß sein, sonst wird sie braun!) andünsten, dann die Möhrenscheiben dazugeben und kurz mitdünsten lassen. Anschließend den Orangensaft dazugießen und alles bei geringer Hitze ca. 20 Minuten oder bis die Möhrenscheiben weich sind köcheln lassen. Nun das Currypulver einrühren und aufkochen lassen. Die ganze Masse muss jetzt noch püriert werden, dann ist die Soße fertig. Wer mag, kann noch eine Prise Zucker dazugeben. Ist mal was anderes und schmeckt auch Kindern!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 schlumpf
29.4.06, 11:02
Das klingt ja ganz interessant. Nur, bitte, bitte: Wenn man anfängt, mit Fixproduktpülverchen umzugehen, als wären es ganz normale Grundzutaten wie Salz oder Pfeffer, dann hat die Verblödungsindustrie schon gewonnen. Die "Maggi Delikatess Currysauce" ist mit Sicherheit nix anderes als Currypulver plus Glutamat plus Bindemittel - also kann man ohne Zeitverlust, aber mit Geldersparnis auch gleich Currypulver nehmen. Oder?
#2 Ignatz
29.4.06, 21:45
Stimme Schlumpf voll zu.
Ich komme mir hier manchmal vor wie auf einer Werbeseite für Maggilenoraldi.
#3
30.4.06, 21:57
"...und schmeckt auch Kindern!"
Klar, weil Kindern alles mit Glutamat schmeckt.
"1 Päckchen Maggi Delikatess Currysauce"
So werden die Kinder schon frühzeitig auf Junkfood konditioniert.
#4 Martin
30.4.06, 22:57
Ich freue mich, dass ich offensichtlich nicht der letzte Hobbykoch bin, der sich nicht beim Kochen die fröhliche Maggi-Familie zum Vorbild nimmt. Ich finde, Essen und Geschmack machen zu viel Spaß, um sie den Großkonzernen zu überlassen. Ich pappe mir nciht mit Glutamat und Hefextrakt meine Geschmacksnerven zu.
#5 Olala
4.5.06, 11:53
Da habt Ihr uns ja mal aufgeklärt!
#6 Müf
14.5.06, 20:17
Für Maggisoße gibts ein :(((
#7 schlumpf
25.5.06, 21:38
...okay, langsam tut mir Wilma leid. Zu Maggi dürfte alles gesagt sein, jetzt sei mal betont, dass ich das Rezept (mit Currypulver statt M.) bestimmt bald probieren werde.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen