Mozartkugeln a la Webaer - einfach und doch gut!

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
12×
Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Und wieder eine leckere, süße Herumbazerei aus Webaers Ideenecke: Mozartkugeln homemade. Ist lang nicht so schwer, wie es ausschaut. Wenn man zu ein bisschen Einsatz bereit ist, eine feine Sache, geht man Kleckereien oder Klebrigkeiten aus dem Weg, dann isses eher... doof. Aber erstmal die Anleitung:

Was ihr braucht:

2 Packungen Fertignougat
3 Packungen Rohmarzipan
1-2 Packungen Konfitüre, Zartbitter oder Vollmilch oder gemischt.

Als erstes muss der Nougat gewürfelt werden, in ca. 1x1 cm große Stücke. Dann nehmt ihr euch das Marzipan: Immer ein gutes Stück abzwacken, etwa 2x2 cm im Schnitt, das drückt ihr flach, legt ein Stück Nougat rein und schließt das Marzipan. Dann noch in die gewünschte Form, meist Kugel, rollen.

Dann schmelzt ihr die Schokolade im Wasserbad. Ist sie geschmolzen, tunkt ihr die Kugeln hinein und lasst sie auf einem Stück Backpapier trocknen.

Die Reste an Schokolade und Marzipan lassen sich ganz gut mir gehackten Trockenfrüchten zu einfachem Konfekt verarbeiten: Einfach entweder Schokolade oder Marzipan mit den Trockenfrüchten mischen und dann "Haufen" formen...

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

21 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti