Nougat-Soufflé

Zum Schluss das Soufflé mit reichlich Puderzucker servieren. Du kannst es direkt warm aus dem Ofen oder abgekühlt genießen.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ein leckeres Dessert passt eigentlich immer noch nach einem guten Essen und warum soll es nicht auch einmal ein feines Soufflé sein? So schwierig, wie es vielleicht den Anschein hat, ist die Zubereitung gar nicht. Man sollte nur ein paar Handgriffe unbedingt beachten und dann kann sicher nichts schief gehen bei der Zubereitung.

Ich denke, wenn ihr euren Gästen und der Familie so ein Dessert serviert, werdet ihr bestimmt viel Lob bekommen, denn so eine leckere Nachspeise bekommt man nicht alle Tage.

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 3 Eier
  • 80 ml Milch
  • 50 g Nougat/Nutella

Für die Soufflé-Schalen

  • 2 EL Butter
  • Zucker zum Ausstreuen der Förmchen
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Formen vorbereitet, indem man sie mit der Butter einpinselt und mit Zucker bis zum Rand ausstreut. Der wird ebenfalls vorgeheizt auf 200 Grad U-/O-Hitze und das Wasserbad kann bereits im Ofen platziert werden. Hier vorher durch das probeweise Einstellen der Soufflé-Schalen abmessen, wie viel Wasser in die Schale zu geben ist, damit es während des Backvorganges nicht in die Förmchen schwappt.
  2. Nun wird die Milch erwärmt und das Nougat/Nutella wird in der warmen Milch unter Rühren aufgelöst und anschließend zum Abkühlen zur Seite gestellt.
  3. In einem weiteren Topf wird die Butter zerlassen und das Mehl wird darin hell angeschwitzt. Mit der abgekühlten Nougat-Milch wird die Masse sodann glattgerührt und nochmals kurz zur Seite gestellt.
  4. Die Eier werden getrennt, der Zucker wird, während das Eiweiß sehr steif geschlagen wird, nach und nach zugegeben. Die Eigelbe werden ebenfalls Stück für Stück in die Nougat-Masse eingerührt. Anschließend wird der Eischnee vorsichtig, aber dennoch gleichmäßig und gründlich unter die Nougat-Eier-Masse gehoben.
  5. Mit einem Löffel wird die Teigmasse nun in die Formen gefüllt und der Rand sollte möglichst nicht bekleckert werden, sonst lässt sich das Soufflé später nicht gut aus der Form stürzen. Alle vorbereiteten Formen werden nun in das heiße Wasserbad gesetzt und müssen 30 Minuten bei 200 Grad backen.
  6. Bitte keinesfalls während der Backzeit den Backofen öffnen, denn dann fallen die Soufflés sofort zusammen und bilden nur noch eine flache, unansehnliche Masse.
  7. Ist die Backzeit erreicht, werden die Soufflés aus den Förmchen auf Dessertteller gestürzt und mit Puderzucker bestreut.
  8. Das Dessert kann gleich noch warm genossen werden, aber auch kalt schmeckt es noch sehr gut, fällt allerdings ein wenig in sich zusammen, was aber dem Geschmack keinerlei Abbruch tut.

 

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

8 Kommentare

Kostenloser Newsletter