Mücken und Fliegen fangen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer wie ich keine Lust hat, nach dem platt hauen von Kleinstmitbewohnern verschiedene Tricks dieses Forums anwenden zu müssen, um die Wand wieder blutfrei zu bekommen, dem hilft vielleicht meine aktuelle Methode des Einfangens.

Durch Zufall habe ich mal einen milchigen Plastikbecher genommen, um damit eine Mücke einzufangen. Wenn man den Becher geöffnet auf die Mücke zubewegt, scheint diese den Becher nicht wahrzunehmen und fliegt entweder gar nicht weg, oder sie fliegt in den Becher hinein. Das klappt in 98% aller Fälle gleich beim ersten Versuch. Jetzt sollte also der Becher mit dem lästigen Mitbewohner an die Wand gedrückt sein. Dann nehme ich ein Blatt Papier, schiebe den Becher auf das Blatt und trage die Mücke auf den Balkon oder sonst irgenwie nach draußen.

Das gleiche klappt auch hervorragend mit Fliegen, die zwar sehr schnell sind, aber wenn sie in den Becher reinfliegen, hab ich sie trotzdem. Ob das auch mit anderen Bechern funktionert, kann ich nicht sagen, bei mir muss dann immer der milchige herhalten.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


#1
7.6.07, 22:55
Großartig!!!
#2 Hilly
8.6.07, 03:18
Danke, muss ich gleich ausprobieren.
#3 NanEnia
8.6.07, 07:59
Ich hab festgestellt, dass es mit Gläsern besser geht. Die sind ja sozusagen fast "unsichtbar". Schnell muss man trotzdem sein.
#4 Andrea
8.6.07, 08:21
So fange ich Spinnen ein, klappt auch prima. Das was du schreibst, werde ich mal ausprobieren.
#5 Fräfrä
8.6.07, 11:08
Ich fange immer wieder mal so Insekten ein, mit irgendeinem Gefäss. So entferne ich vor allem Wespen und Bienen aus meiner Wohnung. Dort einfach aufpassen, dass das Ding nicht durchs Papier sticht - Hände weg! Bei Fliegen habe ich es nie versucht, da sie mir zu schnell scheinen. Da kann es sich aber vielleicht lohnen "etwas Stinkiges" (Lebensmittelgeruch) wie so einen Milchbecher zu nehmen. Versuch es bei den Fliegen also auch mal mit einem "Stinkbecher" lol
1
#6
8.6.07, 12:09
also hat mein keine blut- sondern joghurtbecherränder an der wand...
ist eine alternative
#7 Katja
8.6.07, 12:27
Fruchtfliegen "fange" ich mit dem Staubsauger ein, um alle übrigen Insekten kümmert sich mein Kater, der frisst die dann auch (spurlos !!) auf (pfui ... aber wem' schmeckt)
1
#8 Stefan H.
8.6.07, 12:55
An den Jogurtbecherfan:

>also hat mein keine blut- sondern >joghurtbecherränder an der wand...
>ist eine alternative

.. und wenn du den nicht vorher leerst, sogar den ganzen jogurt.. ;-)
#9 Bangel
10.6.07, 07:14
Ich habe vor jedem Fenster und jeder Balkontür Fliegengitter. Die kosten auch nicht viel beim Discounter und ich erspare mir die Kleintierjagd in der Nacht (überhaupt das Gelsengesumme.....)!
#10 Marilse
10.6.07, 11:09
O je, bei den vielen Mücken dieses Jahr muss man ja in jedem Raum eine Leiter stehen haben, weil die meisten Mücken in der Ecke zwischen Wand und Zimmerdecke hängen. Ich hätte Angst, dass ich dann mitten in der Nacht von der Leiter falle. :-)))

Marilse
#11 texaner
10.6.07, 13:33
Die Idee mit dem Staubsauger ist gut, mach ich auch immer bei gröseren insekten, Hornissen fang ich grundsätzlich mit einer leeren Streichholzschachtel ein und lass sie dann frei, hat bis jetzt immer geklappt.
-1
#12
10.6.07, 22:20
Diese Insekten freilassen? "Super" Idee, dann bekommt ihr bestimmt bald wieder Besuch von ihnen ;-p
Falls ihrs noch nicht wisst: Von diesen Viechern gibts mehr als genug, sie vermehren sich wie blöd. Und wenn es keine Mücken mehr gäbe, wär auch mit dem nächtlichen Gesumme und Gestoche Schluss.
Nee also bei mir hat keins von denen eine "Überlebenschance", wenn ichs in die Finger bekomme!!!
#13 Hilly
11.6.07, 00:04
Gelsen, Motten und dergleichen sind Ungeziefer und werden vernichtet und nicht ins Freie getragen, damit sie gleich mit den Nachkommen wiederkommen.

Habe mit einem flacheren Salatbecher Motten gefangen. Den Becher mit Wasser angefeuchtet ging es noch besser, weil die Motten (oder waren es irgendwelcher Schmetterlinge?) kleben blieben. Danke für den Tipp.
-2
#14 Caillan
17.6.07, 21:28
Habe einen etwas anderen Vorschlag: Ich fange Mücken immer mit den Überaschungseierdöschen. Einfach die Mücke mit einer Dosenhälfte an der Wand fangen und dann schnell mit der anderen verschließen. Dann die Döschen ein paar Tage geschlossen liegen lassen - die Viecher überleben das nicht und die Dose kann man leeren und für die nächste Jagd wiederverwenden. Mückenplage blutf- und fleckenfrei gelöst.
#15 phaedra
22.6.07, 17:08
Habt Ihr Totschläger von Insekten schon mal bedacht, daß diese Viecher auch Nahrungsmittelgrundlage unserer heimischen Vögel sind?
2
#16 Nafise
25.6.07, 09:04
@phaedra: Hast du heimische Vögel in deiner Wohnung? ;) Also ich nicht. Daher nehme ich ihnen auch sicher nicht die Nahrungsgrundlage weg.
#17
12.7.07, 00:29
Funktioniert super! Mach ich schon länger... Allerdings lege ich den Becher dann auf die Seite und halte ein Feuerzeug rein. Damit wär die Plage ein für alle mal erledigt... Zumindest ein Teil ;)
#18 Hatta
15.7.07, 10:15
Super nur sind die Biester dann noch nicht tod und können zurück kommen und sich dazu noch vermehren:-(
1
#19 Alex
17.7.07, 00:32
Ich habe eine elrktrische Fliegenklatsche.Sieht aus wie ein Tennisschläger.Da erwischt man sie auch im Flug.Nach dem Kontakt werden sie gegrillt,und zum Fenster rausgeworfen.
#20 Pauli
31.8.07, 15:08
Ich nehme immer Zucker, den ich in der ganzen Wohnung an ausgewählten Plätzen bunkere, und hole dann, wenn die Mücken sich daran laben, Opa's Schrotflinte zur Hand. Klappt prima und beindruckt die Nachbarn.
#21 Brisk
5.6.09, 21:43
Mücken fange ich nicht in bechern-
Fliegen dagegen oder auch Falter und co. hab ich schon in bechern gefangen aber fliegen fangen ist ziemlich schwer!
#22 yasmin
29.7.09, 01:14
das funktioniert aber wirklich nur wenn man von direkt von oben kommt. denn insekten können zwar rundherum blicken aber nicht was über ihnen passiert. so fun ktioniert dann auch das prinzip fliegenklatsche. allerdings ist es relativ lästig ständig irgendwelche viecher rauszutransportieren. präventive maßnamen wären da schon besser.
#23 rien
30.11.09, 21:48
@#1: Wieso nach draußen mit den Viechern, dann vermehren die sich wohlmöglich noch..
#24
17.8.11, 15:29
Wer reaktionschnell ist, kann es mal mit meinem Trick probieren: Ich falte mir eine alte Zeitung zusammen, scheuche die Fliege auf und geb ihr dann fliegend in der Luft den entscheidenden Schlag. Dann einfach auflesen und weg! Da ist man neben ein paar fliegen auch gleich einige Kalorien los... ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen