Müllbeutel als Tischdecke

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin in der Kinder- und Jugendarbeit meiner katholischen Kirchgengemeinde aktiv. Oftmals kommen zu unseren Veranstaltungen unangemeldet mehr Kinder wie ursprünglich gedacht. Dann haben wir beim Basteln nicht selten das Problem, dass wir nicht genug Plastiktischdecken haben um alle schnell herbeigeholten Tische und Bierganituren ausreichend zu schützen. Besonders bei Arbeiten mit Farben, Kleber etc. können die enstehenden Flecken sehr störend und schwer abzulösen sein.

Um das Problem zu umgehen, sind wier auf die Idee gekommen Müllbeutel (am besten große Müllsäcke), welche im Pfarrheim sowieso vorhanden sind, mit einer (Haushalts)schere an der Seite aufzuschneiden und dann als Ersatztischdecke zu benutzen. Zur Befestigung an den Tischen verwenden wir Malerkrepp (haben seit neuesten dewegen immer eine Rolle dabei). Wir brauchen deswegen auch keine x Tischdecken (welche teurer als Müllbeutel sind) auf Vorrat zu kaufen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


3
#1
24.8.11, 21:08
- aber bitte nur zum Basteln, nicht zum Servieren der Veggie-Döner: gerade die blauen Müllsäcke sind nicht lebensmittelgeeignet ;-)
#2
24.8.11, 21:09
Guter Tipp, machen wir auf div. Veranstaltungen auch so.
die blauen Beutel eignen sich am Besten dafür.
#3
24.8.11, 21:13
@chris35: Da hast du Recht und das ist klar! Den Vegi-Döner essen wir auch meistens eh in einem anderen Raum oder im Stuhlkreis.
#4
24.8.11, 22:04
Ich habe auch zum Malern, Streichen usw. einen gelben Sack auseinander gezogen. Dort, wo sie unten zusammengeschweißt sind, kann man sie wunderbar wieder trennen und hat dann eine große Fläche. Gute Sache und für umsonst :)
-2
#5
24.8.11, 23:30
@killerbienchen: Da hast du Recht! Müllsäcke können auch beim Malern und Streichern gegen Flecken helfen! Mir ging es im meinem Tipp aber mehr darum zu zeigen, dass man Müllsäcke im Notfall verwenden kann, wenn nichts anderes als Schutz gegen Flecken da ist. Müllsäcke hat man öfters/mehr im Haus wie (manchmal) ausreichend Wachstischdecken und kann sie dann verwenden, wenn eben die Tischdecken fehlen. Mir ging es auch darum die Verwendung von Müllsäcke als Ersatz-Tischdecke bei ungeplanten Sachen bzw. wenn ungeplant mehr Kinder zum Basteln bei einer Veranstaltung kommen aufzuzeigen.

Nichts gegen dich aber Malern und Streichen plant man - denke ich - frühzeitig und kann so auch vorher Abdeckfolie im Baumarkt kaufen (man spart sich hier das Aufschneiden, dafür ist Abdeckfolie aber etwas teurer als Müllsäcke). Wenn man aber vergessen hat Abdeckfolie zu kaufen, dann kann man immer noch Müllsäcke als Schutz nehmen, da diese dann bestimmt noch im Hause sind.
3
#6
25.8.11, 10:51
@klassekassel: Ich dachte, du wolltes keine tipps mehr schreiben?
3
#7 Icki
25.8.11, 12:16
@Killerbienchen: Damit wir nicht jedes Mal die gleiche Diskussion führen müssen, kannst du dich bei Belieben in den Kommentaren zu dem diesem ganz ähnlichen Tipp "Aufgeschnittene Müllsäcke als Renovierungsunterlage, zum Basteln und Gärtnern" informieren, warum du vielleicht keine gelben Säcke verwenden solltest.
#8
25.8.11, 17:51
Ich wusste nicht, dass das in eine Diskussion ausartet ?! Da ich neu hier bin, bitte ich um etwas Nachsicht, dass ich nicht nach ähnlichen Tips gesucht habe, sondern mir erstmal nur die neuen durchgelesen habe.

Ich wollte niemandem zu nahe treten.
#9
25.8.11, 17:53
Wir verwenden übrigens immer gekaufte (meist blaue) Müllsäcke!
1
#10 Icki
25.8.11, 19:16
@killerbinchen: Das war kein Angriff, und natürlich musst du nicht in analogen Tipps nach Kommentaren suchen um rauszufinden, ob deiner neu ist. Mein Kommentar ist auch nicht ironisch gemeint, mit dem "nach Belieben" wollte ich tatsächlich klarstellen, dass du da nur reinschauen kannst, wenn du neugierig bist.
#11
29.8.11, 06:45
Habe das nicht als Angriff gesehen. Keine Angst :)
#12 xldeluxe
25.6.12, 20:58
Was auch geht, sind Tapetenrollenreste, meist für 1 Euro zu bekommen, oder diese ganz dünnen Duschvorhänge aus dem 1 euro Laden.............

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen