Dass man Kerzenwachs mit einem Bügeleisen aus der Tischdecke bekommt, ist ja bekannt. Es geht aber auch ohne.

Kerzenwachs aus der Tischdecke entfernen ohne Bügeleisen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dass man Kerzenwachs mit einem Bügeleisen aus der Tischdecke bekommt, ist ja bekannt. Da ich aber nicht so oft bügele und es auch Strom kostet, bis das Bügeleisen aufgeheizt ist, habe ich es einfach mit einem Kochtopf probiert. Einfach zwischen Küchenpapier die Tischdecke legen und den noch heißen Kochtopf draufstellen und hin und her bewegen. Schon geht es raus und ist auch noch energiesparend.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


5
#1
1.11.17, 17:19
Das aufheizen des Kochtopfes dauert bei mir aber länger wie das aufheizen des Bügeleisens. Was soll daran denn energiesparend sein?
Der Tipp ist aber gut für Leute die kein Bügeleisen besitzen.
10
#2
1.11.17, 18:04
@Nfischedick
Warscheinlich hat die Tipgeberin nur vergessen zu schreiben,das Sie gerade etwas gekocht hat,und dann den noch heißen Topf genutzt hat.
Muss man denn immer so kleinlich sein?
1
#3
1.11.17, 18:16
@gruppenmuddi: Natürlich muss man nicht kleinlich sein. Ich habe daran aber nicht gedacht. Sorry.
Bei mir würde das Malleur auch immer erst dann passieren wenn ich nicht am kochen bin, sondern erst Abends beim Fernsehgucken. Dann würde ich lieber zum Bügeleisen greifen wie zum Kochtopf.
12
#4
1.11.17, 19:19
@NFischedick: 
Man kann die Decke mit dem Wachsfleck ja erst mal bei Seite legen und den Topf , wenn er dann grade heiß ist drauf stellen. Wenn das Wachs fest ist  ja egal wie lange die Decke Liegt.
Ich finde den Tipp Suuuuuper.👍
#5
1.11.17, 19:36
@Geli68: Natürlich, das kann man auch. Ich habe den Tipp ja nicht schlecht gemacht.
1
#6
1.11.17, 19:54
@NFischedick: 
Nein, natürlich hast du den Tipp nicht schlecht gemacht.
Es war nur das was ich dazu schreiben wollte. Ok ?
#7
1.11.17, 19:57
@Geli68: Alles gut.
2
#8
1.11.17, 21:21
@NFischedick: 
Wenn so ein Malheur passiert, springt man ja nicht sofort auf und beseitigt das wachsige Problem......
#9
1.11.17, 21:25
Ja, ihr habt alle Recht.
1
#10
1.11.17, 22:09
Ja, alles gut und schön. Man kann aber auch beim nächsten Bügeln die Restwärme nutzen und den Fleck rausbügeln. Selbst wenn man das Bügeleisen extra dafür warm macht, hat man maximal 5 Cent an Strom verbraucht. Sooo doll finde ich den Tipp jetzt nun auch nicht. 
#11
1.11.17, 22:10
:-)
3
#12
1.11.17, 22:48
Trotzdem kann es manchmal sehr praktisch sein, einen Wachsfleck mit einem heißen Kochtopf zu bearbeiten!
 Ich habe mein Bügeleisen zum Beispiel im oberen Stockwerk, aber fast nur im Erdgeschoß stehen Tische mit Tischdecken. Insofern ist es für mich also praktischer, zum Kochtopf zu greifen als zum Bügeleisen.
#13
1.11.17, 23:04
Ich greife auch lieber zum Bügeleisen. Kurz in die Steckdose (1/2 Minute), schon ist es warm und der Wachsfleck Geschichte. :)
#14
2.11.17, 01:43
Außerdem ist es auch im Tipp erwähnt. Ich zitiere:" Einfach zwischen Küchenpapier die Tischdecke legen und den noch heißen Kochtopf draufstellen und hin und her bewegen."
Trotzdem kann man, ich zumindest, keine Sterne vergeben.
1
#15
2.11.17, 05:51
Ein wirklich super Tipp  - vielen Dank!
3
#16
2.11.17, 21:35
Das ist ja mal eine gute Idee..darauf wäre ich nie gekommen🙃🙆‍♀️...warme Kochtöpfe hab ich definitiv öfter als ein heisses Bügeleisen
Danke dafür

Tipp kommentieren

Emojis einfügen