Mürbeteig ohne Kühl- und Wartezeit

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Mürbeteig (ohne Kühl- und Wartezeit) Mürbeteig - kann sofort belegt werden.

Zutaten

Zubereitung

  1. Eier, Zucker und weiche Margarine mit dem Mixer verrühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
  3. Zuletzt die Milch nach und nach mit dem Schneebesen unterrühren. (Geht auch auf kleinster Stufe mit dem Mixer und Spritzschutz)
  4. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen, etwas Mehl darüberstäuben und mit bemehlten Händen etwas fest drücken (bitte mit Gefühl).
  5. Jetzt kann der Teig nach Belieben belegt und gebacken werden.

Da wir den Boden nicht so hoch mögen, reicht bei mir der Teig für ein Backblech und eine kleine Springform.

Dieser Teig ist bestimmt einen Versuch wert.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
3.5.14, 13:22
ist backmargarine ganz normale margarine oder eine spezielle?
#2
3.5.14, 14:05
Hallo trilito,
da wir in der ehemaligen DDR meist nur Sonja und Marina (waren die Billigsten) zur Verfügung hatten, kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass dieser Teig auch mit jeder anderen (billigen) Margarine gelingt.
Viel Spass beim Backen wünscht Bea3
3
#3 Dora
3.5.14, 14:07
@Bea3: ich backe eigentlich alles mit Butter, seit ich gesehen und gehört habe, was alles so in Margarine ist.
7
#4 wermaus
3.5.14, 14:12
Das ist ein nettes Rezept, aber kein Mürbeteig. Es ist ein Rührteig.
Mürbeteig wird nämlich geknetet, nicht mit dem Schneebesen gemacht, und man rollt ihn aus oder drückt ihn in die Form, statt zu streichen.
Ich kühle meinen Mürbteig übrigens nie, sondern verarbeite ihn gleich, und das klappt wunderbar.
Übrigens mache ich ähnlich ihn wie dein Rezept - nur nehme ich zwei Eigelb statt ganze Eier und die Milch bleibt weg.
8
#5
3.5.14, 18:32
Also da muss ich wermaus mal recht geben, das ist doch kein Mürbeteig, der wird nämlich wie schon erwähnt geknetet und nicht mit dem Mixer verrührt und glatt streichen lässt sich eine Mürbeteig auch nicht, sondern den muss man dann schon gut mit den Fingern andrücken und bearbeiten. Auch wie wermaus muss ich meinen Mürbeteig nie kühlen, sondern verwende ihn sofort.
Hast du dich da etwas vertan mit dem Rezept?
6
#6
3.5.14, 22:01
Recht habt ihr @Wermaus + @Glucke1980. Außerdem komm in Mürbeteig auch kein Backpulver.
#7
3.5.14, 23:35
@viertelvorsieben, @Gluckchen, @Wermaus: Rein rezepttechnisch kann ich ja jetzt nicht so richtig mitreden, aber ich könnte mir vorstellen, dass hier am Ende eben doch ein Mürbeteig rauskommt. Bealein kennt schließlich die Geheimnisse der LPG-Frauen, und die hatten es faustdick hinter den Ohren!
5
#8
4.5.14, 07:56
Das ist ein Rührteig , Mürbeteig ist nach dem backen mürbe das sagt den Name schon.
und der muss schnell geknetet werde sonst wird er Bröselig.
Meine Quiche und Käsekuchen und Tarte mache ich so.
250g. Mehl
125g,Butter oder Margarine
1 Ei
1 Essl. Wasser
90g. Zucker wenn er süss sein soll (bei Quiche weg lassen)
1 Prise salz
Schnell zusammen kneten.
Der muss auch dünn ausgerollt werde.oder in der Form drücken ,wie Glucke 1980
schon erwähnt hat.
1
#9
5.5.14, 07:22
Da muss ich euch recht geben.
Einen Mürbteig würde man mit dem Mixer gar nicht zu einem Teig hinbekommen, denn dazu braucht es schon noch das Kneten von Hand.
#10
25.6.14, 16:21
Vieviel Grad und wie lange bäckt ihr den Mürbeteig?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen