Multifunktionstuch schützt Nacken und Kinn vor Kälte 1
2

Multifunktionstuch schützt Nacken und Kinn vor Kälte

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

So kann man sich prima mit einem Multifunktionstuch und einem Stirnband, vor Kälte im Nacken und am Kinn schützen, wenn man bei Kälte Sport treibt.

Die Multifunktionstücher (die wunderbar elastischen Schlauchtücher aus atmungsaktiver dünner Kunstfaser) sind ja eigentlich variabel einzusetzen, rutschen aber während des Sporttreibens immer mehr Richtung Nacken hinunter und bieten von daher nicht optimalen Schutz gegen Wind und Kälte, weil sie den Hals nicht fest umschließen. Die Kragen der Laufjacken und Laufhemden kann man in einem solchen Fall wohl getrost vergessen...

Irgendwann hatte ich die Idee, das ohnehin verwendete und stramm(!) sitzende Stirnband bzw. die Mütze mit einzubeziehen: Ich schiebe das Tuch in Kälteperioden über ein Ohr hinweg und klemme es unter den Rand des Stirnbandes (wo es dann "festgehalten" wird)- ebenso im ganzen Nackenbereich bis hin zum anderen Ohr: Der gesamte Nackenbereich ist komplett bedeckt und geschützt! Wenn der Wind auch noch das Kinn kalt werden lässt, ziehe ich das Tuch auch vorn noch in gewünschter Höhe über das Kinn (es sitzt ja stramm) und fühle mich jederzeit eingemummelt!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
11.12.12, 08:30
Mache ich genauso. Funktioniert wunderbar.
1
#2
11.12.12, 22:59
Und wenn ich Halsweh habe, mache ich es mir Nachts um den Hals.
Da stört kein Knoten und es geht nicht auf.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen