Nagelbettentzündung - Linderung

Bei einer Nagelbettentzündung kann man die Finger in Kamillentee baden.

Eine Nagelbettentzündung entsteht oftmals durch falsches Schneiden der Zeh- bzw. Fingernägel. Die Schmerzen sind unerträglich und die meisten Nagelbettentzündungen enden beim Chirurgen.

Hier ein paar Tipps zur Linderung / Behandlung einer Nagelbettentzündung:

  • offene Schuhe wie z. B. Sandalen tragen, so hört dir Reibung zwischen den Zehen auf und der betroffene Zeh erholt sich durch frische Luft
  • täglich mindestens 2 x in Kamillentee bzw. - besser Kamillen Extrakt - (Apotheke) baden. Kamille ist entzündungshemmend. Kernseife bietet sich für eine Reinigung der betroffenen Stelle an
  • eine entzündungshemmende Creme auftragen: Wie Freka Cid Jod Salbe oder Betaisodona Salbe (Apotheke). Es muss auf alle Fälle ein Antiseptikum für Haut und Wunden sein und den Wirkstoff Povidon-Jod enthalten.
  • wunde mit Wattestäbchen vom Dreck befreien!
  • einen Verband mit einer der oben genannten Cremes anlegen.
  • nicht mit Spitzen Gegenständen oder Messern an der Wunde operieren!

Wichtigster Tipp

Von einer Nagelbettentzündung kann man eine Blutvergiftung kriegen! Es ist auch möglich das sich der Knochen entzündet! Bei akuten Schmerzen oder so genanntem "wildem Fleisch" (abgestorbener roter Haut) zum Arzt gehen! Es gibt kein garantierendes Heilmittel!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Entzündete Ohrlöcher behandeln
Nächster Tipp
Zitronensaft gegen Zahnfleischentzündungen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Zehen beim Lackieren mit Taschentuch auseinander halten
4 6
Linderung bei leichtem Sonnenbrand
Linderung bei leichtem Sonnenbrand
26 22
9 Kommentare
Dabei seit 31.1.09
1
Als ich eine Nagelbettentzündung am Finger hatte,riet mir mein Hausarzt,den Finger 2x am Tag in einem Schnapsglas voll Grüner Seife zu baden.Superbillig - und hilft! (Betaisodona muß es nicht sein,das ist viel zu teuer!)
😉
29.5.17, 14:18 Uhr
Dabei seit 20.9.15
2
Nach meiner - unmaßgeblichen - Meinung gehört dieser Tipp NICHT hierher !!
10.10.17, 07:17 Uhr
Dabei seit 10.10.17
3
bei einer Nagelbettentzündung hilft es auch, wenn man den Finger in kochender Milch kurz eintaucht.
10.10.17, 09:40 Uhr
Dabei seit 20.9.15
4
@inna: Soll wohl ein Witz sein !?
Hoffe ich mal........................!
10.10.17, 10:42 Uhr
Dabei seit 5.4.09
5
Betaisodona hilft  hier schnell und wirksam. Dies ist meine persönliche Erfahrung, da ich bereits 2 mal mit einer schmerzhaften Nagelbettentzündung zu tun hatte.
10.10.17, 10:57 Uhr
Dabei seit 7.10.16
6
Bei einer Nagelbettentzündung, die noch nicht eitert, würde ich mal einen kompetenten  Fußpfleger drauf gucken lassen. Der hat vielleicht einen Tipp oder kann den eingewachsenen Nagel versuchen vorsichtig zu lösen. Alles andere gehört (nach meiner Meinung) zum Facharzt. Bei Hausmittelchen der Großmutter (kochende Milch😳) wäre ich SEHR vorsichtig.
10.10.17, 12:05 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
7
@inna: Kochende Milch? Dann verbrennt man sich ja die Finger anstatt sie zu heilen.

Das mit dem Kamillentee werde ich mal ausprobieren. Warum sollte es nicht funktionieren? (aber nicht kochendheiss)
Ich habe auch schon verschiedene Salben ausprobiert. 
10.10.17, 12:59 Uhr
Dabei seit 13.9.17
8
@inna: 

???
11.10.17, 07:00 Uhr
Dabei seit 20.9.09
9
Ich habe als Kind durch Fingernägel kauen oft Nagelbettentzündungen gehabt. Meine Mutter hat mir dann in eine Schüssel Kernseife gehobelt und warmes Wasser darüber gegossen. Darin mußte ich dann die Hand reinlegen und den Finger praktisch einweichen. Mir hat das geholfen und wenn sich schon Eiter gebildet hatte, zog dieses Bad den Eiter raus
12.10.17, 18:27 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen