Nagellackpatzer mit Q-Tip/Wattestäbchen beheben

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn beim Nägel lackieren mal was über den Rand hinaus geht, lackiert man erst mal alle Nägel zu Ende. Wenn alles gut getrocknet ist, tunkt man einfach ein Q-Tip/Wattestäbchen in Nagellackentferner und "radiert" die Lackpatzer damit weg bis alles wieder schön ordentlich aussieht.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
1.7.10, 21:35
bei mir schon altbewährt
#2
1.7.10, 21:59
Ja, so mache ich das auch
#3 la-dolcezza
2.7.10, 00:40
Was ist ein q-tip???
#4
2.7.10, 05:53
ein Q-Tip ist ein Wattestäbchen
#5 pseudohausfrau
2.7.10, 07:50
stimmt, so mach ich das auch. aber ich würde damit nicht unbedingt warten, bis der lack getrocknet ist, weil , patzer dann nur noch recht schwer zu korrigieren sind. liebe vorsichtig (schmiert sonst) direkt korrigieren.
#6 la-dolcezza
2.7.10, 09:31
danke arabärin.
#7
2.7.10, 09:59
@pseudohausfrau: So geht's natürlich auch. Wenn man aber so ein Geschicklichkeitswunder *hust hust* wie ich ist und der Patzer bei Nagel Nr. 8 passiert, warte ich lieber bis alles trocken ist, anstatt mit den frisch lackierten Pfoten in die Q-tip Schachtel zu greifen ;)

Noch einfacher wär dann ja natürlich ein Nagellackentfernerstift. Die gibts ja zu kaufen, aber wenn man Q-tips eh da hat, ist das natürlich billiger.
#8 Kerrygold
5.7.10, 22:01
Ich mache es so, dass ein Wattestäbchen in die Nagellack-Entferner-Lösung getaucht wird (zum Beispiel im dazugehörigen Deckel) und dann kann man die gesamten Nägel sauber machen. Natürlich kann man dann immer wieder mal "nachtunken", man braucht viel weniger Nagellack-Entferner und die Fummelei mit den ausgefransten Wattepads, die immer mehr nass gemacht werden müssen, entfällt. Es wird auch weniger Nagellack-Entferner verbraucht, da man mit dem Wattestäbchen präzieser arbeiten kann.

LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen