Narben pflegen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich kürzlich operiert wurde habe, ich mir natürlich Gedanken um unschöne Narben gemacht!

Eine Arbeitskollegin erzählte mir, dass die Ärzte im Brandverletztenzentrum Zürich als Standard (!) die Augencreme von Louis Widmer verschreiben um die Narben und Brandwunden zu pflegen! Natürlich nachdem die Wunde 'zu' gewachsen ist!

Ziemlich teuer muss ich sagen, aber es lohnt sich wirklich. Das Narbengewebe bleibt geschmeidig und kann sich so gut regenerieren! Wichtig ist, dass man es auch schön sanft einmassiert.

Selbst meine Mama, die hypersensibel auf Hautpflege reagiert (fleckig, rotes Gesicht...) hat sich, nachdem sie frecherweise meinen Badezimmerschrank durchstöbert hat, sogar die Gesichtscreme gekauft. :-D

Jede Haut ist anders und braucht ihre Pflege aber ohne Witz: als ich sie nach einer Woche oder so wieder gesehen habe: Mama du hast so schöne Haut. Ein aufgepolsterteres und gesundes Hautbild! Freue mich sehr für meine Mama! Und über meine Närbchen!

Also mal ein Pröbchen in der Apotheke verlangen ist's allemal wert!!

Hoffe ich konnt mit meinem Wissen dienen! 

Von
Eingestellt am

68 Kommentare


5
#1 moonriver
4.7.14, 02:35
Das klingt ja wirklich toll, werde ich mir auf jeden Fall merken und mal in der Apotheke nach einer Probe fragen. Wahrscheinlich ist das wohl eher für frischere Narben, als für welche, die schon seit vielen Jahren bestehen, oder? Ich hätte da nämlich auch so eine Narbe, hab mich aber im Laufe der Jahre damit abgefunden, aber einen Versuch ist es allemal wert! Und gegen ein aufgepolstertes, schöneres Hautbild habe ich auch nichts einzuwenden. Gibt es da eine bestimmte Gesichtscreme, die Deine Mutter benutzt hat? Nicht, dass ich die falsche kaufe (grins, grins). Auf jeden Fall danke ich Dir für den Tipp.
2
#2 xldeluxe
4.7.14, 03:11
Was beinhaltet diese Augencreme, das sie von günstigeren unterscheidet?

@moonriver:

Ich denke nicht, dass verwachsenes Narbengewebe sich noch verändert........
1
#3 nenne
4.7.14, 03:46
moin,

tipp ist des namens wegen gespeichert.

lieber eine teure augencreme, denn nie würd ich botox oder so verwenden.

was nennst du teuer???
3
#4
4.7.14, 06:25
Louis Widmer hat wirklich sehr gute Produkte, gerade auch für/ gegen verschiedene Probleme wie z.B Akne etc.
5
#5
4.7.14, 06:32
@moonriver:

Das Hautbild bei alten Narben kannst du mit einer Creme sicher nicht mehr verändern.

Grundsätzlich ist es so, dass die Wundheilung nicht bei jedem Menschen gleich gut ist. Die einen neigen beispielsweise zu "wulstigerer" Narbenbildung. Dies lässt sich dann mit guter Hautpflege auch nur bedingt beeinflussen.

Wichtig ist auch darauf zu achten, dass eine neue Narbe nicht der Sonne ausgesetzt wird.Wenn sich dies nicht vermeiden lässt (im Gesicht) unbedingt guten Sonnenschutz verwenden.
3
#6 Dora
4.7.14, 07:18
Nach meiner Schilddrüsen-OP hat mir eine Bekannte Penaten-Babyöl empfohlen, und ich kann sagen, dass es wunderbar gewirkt hat.
8
#7 Upsi
4.7.14, 07:22
Ich habe elf Narben, die kleinste ist fünf Zentimeter und de größten über dreißig. Gute Wundheilung ist mir zum Glück gegeben, ich habe auch immer geölt und gecremt.wichtiger ist bei Narben, das man den inneren Verklebungen entgegenwirkt. Massagen und gezielte Gymnastik helfen da. Das habe ich leider nicht gemacht und die Quittung ist ziemlich schmerzhaft. Am besten hilft ein Osteopath , der geht gezielt das Bindegewebe an.
9
#8
4.7.14, 09:23
Ich habe da eine günstigere Lösung, die sogar alte Narben bessert bzw. beseitigt. Ich hatte am Hals hässliche Akne Narben die ich mit dieser Methode restlos beseitigt habe. Allerdings brauchte ich ein paar Monate Geduld. Und zwar nimmt man Vitamin E Kapseln, öffnet sie mit einer Schere und massiert die Narben 1x am Tag damit.
6
#9
4.7.14, 09:26
@moonriver

Oh voll toll mein erster Tipp und er wurde kommentiert! :-D

Meine Mama hat sicher eine reichhaltige Creme benutzt. Ich hatte hier ein Foto hochgeladen vom Produkt aber iwie kams nicht an :-)

Sie ist Ende 40 (meine Mama, nicht die Creme :-D) und hatte schon immer eine sehr sensible haut die auf alles reagiert hat was möglich ist. Und trocken war sie.
Kannst ja mal das Fräulein in der Apotheke fragen :-)

Ich arbeite im OP und kann folgendes zu Narben sagen:
Grundsätzlich gilt: wer eher zu Dehnungsstreifen und Narbenwulsten (Kolloid) neigt, der muss leider von der 'perfekten' Narbe absehen. Einfach genetisch bedingt.
Das A und O ist das massieren! Dadurch wird die Durchblutung angeregt und das Narbengewebe 'verwulstet' sich weniger.
Unschöne, dicke, schmerzende Narben können entfernt werden, wird von der Kasse bezahlt.
Nice to know ist ebenfalls die Art des Zunähens: am Bauch oder an Stellen ohne viel Spannung wird eine sog. 'Intracutan' Naht verwendendet. 'In die Haut' auf deutsch :-) da wird in der schicht, grad unter der Haut genäht. Der Faden löst sich auf.
Andere Stellen, z.b. Sprunggelenk werden nicht auflösbare Fäden verwendet, die postoperativ gezogen werden.
Viele Patienten mögen diese Intracutannaht nicht, weil es mehr Geschwulste durch den 'Fremdkörper' gibt.
2
#10
4.7.14, 09:30
@moonriver

Oh voll toll mein erster Tipp und er wurde kommentiert! :-D

Meine Mama hat sicher eine reichhaltige Creme benutzt. Ich hatte hier ein Foto hochgeladen vom Produkt aber iwie kams nicht an :-)

Sie ist Ende 40 (meine Mama, nicht die Creme :-D) und hatte schon immer eine sehr sensible haut die auf alles reagiert hat was möglich ist. Und trocken war sie.
Kannst ja mal das Fräulein in der Apotheke fragen :-)
3
#11
4.7.14, 09:32
Ich arbeite im OP und kann folgendes zu Narben sagen:
Grundsätzlich gilt: wer eher zu Dehnungsstreifen und Narbenwulsten (Kolloid) neigt, der muss leider von der 'perfekten' Narbe absehen. Einfach genetisch bedingt.
Das A und O ist das massieren! Dadurch wird die Durchblutung angeregt und das Narbengewebe 'verwulstet' sich weniger.
Unschöne, dicke, schmerzende Narben können entfernt werden, wird von der Kasse bezahlt.
Nice to know ist ebenfalls die Art des Zunähens: am Bauch oder an Stellen ohne viel Spannung wird eine sog. 'Intracutan' Naht verwendendet. 'In die Haut' auf deutsch :-) da wird in der schicht, grad unter der Haut genäht. Der Faden löst sich auf.
Andere Stellen, z.b. Sprunggelenk werden nicht auflösbare Fäden verwendet, die postoperativ gezogen werden.
Viele Patienten mögen diese Intracutannaht nicht, weil es mehr Geschwulste durch den 'Fremdkörper' gibt.
Ich persönlich habe einen Mix aus beiden am Bäuchlein gehabt und bin mit allen Zufrieden. :-)

Ich bin noch keine Mutti aber fragen könnt ihr mich alles was euch interessiert ;-)
2
#12
4.7.14, 13:13
ich habe für meine narbe eine silikonsalbe bekommen damit die narbe geschmeidig bleibt.
gekostet hat sie um die 50euro.ob die kasse sie bezahlt weiss ich nicht bei privatpatienten wird sie übernommen.
3
#13
4.7.14, 13:23
meine freundin wurde im jaenner an beiden hueften operiert,nach der op riet ihr der arzt die narben mit gutem olivenoel jeden tag zu betupfen.die narben sind super verheilt und man sieht nur mehr einen duennen strich.
6
#14 xldeluxe
4.7.14, 16:11
Ich habe viele extrem lange Narben an so gut wie allen Körperteilen (Bodylifting) und mir nach der ersten Operation auch eine sehr teure Silikonsalbe gekauft: Kleine Tube, hoher Preis. Eine Tube macht gar nichts, ob es nach 50 Tuben besser gewesen wäre als Öl, bleibt fraglich.

Sobald die Fäden gezogen waren, habe ich - wie hier schon erwähnt wurde - immer gut gecremt und sanft massiert, dass oft stundenlang.

Heute, 6 Jahre später, sieht man von jeder Narbe nur einen hauchdünnen dunkleren Strich, die überhaupt nicht wulstig ist und auch nicht ins Auge fallen.

Ich bin überzeugt:
Egal, was man benutzt, es geht nur darum, dass die Haut geschmeidig bleibt.
3
#15
4.7.14, 17:53
klingt für mich nach spam...
5
#16 moonriver
4.7.14, 21:52
@xldeluxe:
Sehe ich auch so, aber die Augencreme würde mich trotzdem interessieren; wenn sich dadurch schon Narbengewebe regeneriert und verfeinert, dann müsste sie doch eigentlich erst recht gegen das helfen, wofür sie gemacht ist, nämlich Augenfältchen. Ich glaube zwar nicht an Wunder, aber gute Pflege macht auf jeden Fall vieles besser. Schaden kann's ja nicht....
#17 moonriver
4.7.14, 22:00
@joleen:
Das habe ich auch schon mal gehört, soll übrigens auch super als Gesichtspflege sein.
#18 moonriver
4.7.14, 22:29
@julchen_90:
.... Sie ist Ende 40 (meine Mama, nicht die Creme :-D) ......

Hä, hä, hä, guter Witz!
Ernst, komm herbei ....... also, die Schilderung der Haut Deiner Mutter klingt genau nach meiner Problemhaut - hochsensibel, empfindlich, extrem trocken, ich denke, Deine Mutter hat die Creme für reifere Haut benutzt oder die für extrem trockene Haut. Augencreme gibt's ja wohl nur die eine, oder?
#19
6.7.14, 05:03
Bei Narben hilft Ringelblumemensalbe! Die kann man auch schon wärmend dem Abheilen super schmieren!
1
#20
6.7.14, 07:49
Mir hat in der Reha nach meiner ersten Hüft-Op's ein sehr netter, indischer Physio Johanniskraut-Öl empfohlen, das toll geholfen hat. Ein Ralleystreifen a la Addid...s ist übrig geblieben. Bei der anderen Hüfte hat mir meine beste Freundin eine spezielle Narbensalbe geschenkt, die man frei in der Apotheke kaufen kann (Name weiss ich leider nicht mehr, Tube war aber rosa/weiss), und damit hab ich nun auch auf der anderen Seite einen Ralleystreifen, den man kaum sieht.
1
#21
6.7.14, 09:12
Meine Tochter hat nach einem Unfall und einer Platzwunde im Gesicht Narbenpflaster (Mepiform) verordnet bekommen (leider nicht billig, wir haben das damals privat gezahlt) und musste diese nach dem Fädenziehen für mehr als 6 Monate auf diese Stelle kleben. Das Pflaster klebt vollflächig und ist individuell zuschneidbar

Es durfte für diese Zeit kein Licht/keine Sonne an die Nahtstelle kommen und das Ergebnis ist sehr gut geworden.

Der Chirurg in der Unfallklinik meinte damals, dass dies das erfolgversprechendste Vorgehen wäre und sie arbeitet weiterhin als Model, was ihm Recht gibt. Natürlich sind alle Wunden, jede Haut und damit auch alle Narben unterschiedlich, aber ihr hat das Narbenpflaster sehr gut geholfen.
#22
6.7.14, 10:07
Durch meine vielen Unfälle und durch Empfehlung meines Hausarztes habe ich mir immer die Narbensalbe Kelofibrase geholt.
Sie ist zwar nicht ganz billig, geht aber.. eine Tube kostet 8,- ich hab sie auch schon öfter empfohlen und sie hilft sehr gut.
Bei einem tiefen Schnitt in der Handinnenfläche hat man danach nichts ! mehr gesehen.
#23
6.7.14, 10:14
@Maja26: An der Handinnenfläche heilt es sowieso sehr gut. So oft wie wir uns in unserem Leben schneiden.. ist diese Fläche gut ausgerüstet dafür.
#24
6.7.14, 10:16
ich habe auch immer eine Narbensalbe benutzt nach OPs, hat sich sehr gut bewährt. Allerdings muß ich dazu sagen, dass bei mir alles sowieso sehr gut verheilt und nach kürzester Zeit fast nichts mehr zu sehen ist. Ärzte sind immer total perplex, wie schnell das bei mir geht.
#25
6.7.14, 10:33
@noethlings72: Hallochen. Hätte folgende Frage: Sind die Kapseln von einem bestimmten Hersteller oder ist dies egal?
#26
6.7.14, 10:34
Also bei mir heilen Narben nicht immer einfach zu, sondern es bilden sich manchmal so Wulste, wenn ihr das kennt. Ich hatte verschiedene Sachen probiert, am besten finde ich nch die Chifluin Narbensalbe. Außerdem riecht die wenigstens nicht so fies, sondern irgendwie gut. Vielleicht hilft ja auch schon das einmassieren. Aber ich hatte vorher halt auch andere Gels und Cremen versucht. und das Chi fluin fand ich halt am besten.
#27
6.7.14, 11:54
Hallo, also bei meinem Sohn ( dicke Narbe im Bereich der linken Augenbraue ) hat der Rat eines Homöopathen wunderbar geholfen. Niveacreme mit Zwiebelsaft verrühren, immer nur eine kleine Portion , da sonst nicht konserviert. Und dann jeden Tag sanft einmassieren. Von seiner Narbe sieht man nur ganz wenig und auch keinerlei Geschwulst.
1
#28
6.7.14, 11:56
Nach einer OP am Hals wollte ich in der Apotheke etwas kaufen, womit sich gar nicht erst solche unschönen Narben bilden. Dafür war ich bereit auch mehrere Euros hinzublättern. Die Apothekerin riet mir Olivenöl zu nehmen, dann aber möglichst jeden Tag, und es sanft einzumassieren. Wass soll ich sagen, es hat geholfen. In diese Apotheke gehe ich jetzt immer, wenn ich etwas nötig habe, weiß ich doch, dass sie nicht auf Biegen oder Brechen etwas verkaufen wollen.
#29
6.7.14, 12:13
Mein Mann hatte den Lendenwirbel gebrochen und ich hab ihn immer wieder mit Vaseline eingeschmiert, da die Narbe so spannte. Der Arzt hat ihm dann gesagt das die Narbe aber sehr schön geworden ist, daraufhin hat er ihm erzählt, daß ich ihn immer eingeschmiert habe.
#30
6.7.14, 12:29
Die besten Erfahrung habe ich mit "Frei Öl" gemacht (Apotheke)!
Schwangerschaftsstreifen hatte ich dadurch niemals.
Und für Narben sicher genauso gut!
2
#31
6.7.14, 13:02
Ich bin Physiotherapeutin und die Behandlung von Narben aller Art bringt unser Job fast täglich mit sich. Nach langjähriger Erfahrung ist für mich die beste und kostengünstigte Methode das Einreiben mit Kakaobutter. Gibts im Reformhaus, man kann immer nur ein kleines Stück verwenden und den Rest einfrieren. Am besten gut einmassieren und währenddessen die Narbe in alle Richtungen dehnen! :)
#32
6.7.14, 13:30
Hallole

Körperbutter von Alverde. Gibt es beim DM für kleines Geld und hilft super gegen Narben. Ich habe davon sehr viele und alle sind gut verheilt.
#33
6.7.14, 13:47
Ich habe mehrere große OP`s hinter mir. Bei der ersten OP, einer künstlichen Hüfte hat mir der Hausarzt geraten, die Narbe mehrmals täglich mit einem simplen Lippenpflegestift zu behandelt.Das habe ich auch bei den folgenden Narben so gehandhabt.Die Narben siind alle gut verheilt, nur noch feine weiße Striche.
3
#34 krillemaus
6.7.14, 14:00
@julchen_90: Als OP- Mitarbeiterin müsstest Du wissen, dass Narbenwulste nicht Kolloid sondern Keloide heißen. Kolloide sind Makromoleküle in einer Dispersion.
Ich kann nur noch mal wiederholen, FM ist nicht das einzige Informationsmittel im Internet, es gibt durchaus fachlich fundiertere Möglichkeiten!
Jeder Arzt verschreibt medizinische Cremes gegen Keloidbildung, die auch nicht teurer sind als fragwürdige Cremes für kosmetische Anwendungen, dafür aber weitaus wirksamer!
#35 krillemaus
6.7.14, 14:01
@Moehrchen75: Vaseline ist ein Erdölprodukt!
#36
6.7.14, 15:00
Meine Tochter ist nach dem Abi von einem Motorroller "gerutscht", hat sich beide schienbeine ganz bös aufgeritzt; Wunden wurden im KH vesäubert und verbunden. Sie hatte fürchterliche Angst vor Narbenbildung;habe dann mich als es verheilt war (mit Narbenbildung) in der Apotheke beraten lassen und eine relativ teure Salbe geholt. nach einem halben Jahr ist sie nach Ausstralien aufgebrochen, fast nichts mehrzu sehen.
2 Jahre später ist meinem Sohn ein Bulldozer über den Fuß gefahren, er durfte aus ärztlichen Sicht diese Salbe nicht benutzen
#37
6.7.14, 15:03
P.S. beide sind erwachsen
4
#38
6.7.14, 16:07
Hallo zusammen
ist doch im Grunde egal ob wir Olivenöl, Kakaobutter, Frei-Öl, Alverde, verschriebene oder unverschriebene Salben brauchen! Hauptsache es NÜTZT! Wir sind nun mal alle sooo verschieden, aber das ist ja das Schöne, oder?
Sonnige Grüsse aus der Westschweiz :)

P.S. Ich brauche Crème d'abricot von Désse....super gut und superteuer ;)
3
#39
6.7.14, 16:28
@Dédée:

Ich finde es jetzt grad auch wieder mal gaanz spannend hier auf FM.

So viele verschiedene Menschen mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen.
Da kann man wieder mal sehen :

VIELE WEGE FÜHREN NACH ROM ;-)))
#40
6.7.14, 17:48
@bollina

eben..... :)
3
#41
6.7.14, 18:21
ich hatte aus meiner Kindheit eine ziemlich hässliche, dickwulstige Blinddarmnarbe. Mein homöopathischer Arzt sah das bei einer Untersuchung u. meinte, ob mich das nicht störe so
eine so unschöne Narbe am Bauch zu haben. Ich schaute ihn erstaunt an und meinte: "klar,
die haben damals recht schlampig operiert, das kann ich jetzt auch nicht mehr ändern."
Er lachte und meinte: "Also, ich entstöre ihnen die Narbe jetzt ist das ok?" Ich habe das mit
einem leicht zynischen Lächeln zugelassen und gedacht: "Na, jetzt spinnt er aber ein bisschen, die Narbe ist über 20 Jahre alt, wie soll da noch was gehen?" Er klebte mir ein Pflaster mit einem farbigen Seiden"flicken" (kann mich an die Farbe leider nicht mehr erinnern) auf und erklärte mir, dass diese Seidenfarbe eine bestimmte energetische Wirkunge habe. Zweifelnd schaute ich seinem Tun zu u. dachte mir: na lass ihn mal machen, schaden tut´s nicht u. sollte es überraschenderweise eine positive Veränderung an der Narbe geben, dann hat dieses Seidenläppchen seinen Job gut gemacht.
Ich weiss nicht mehr wieviel Tage ich dieses Pflaster tragen musste, Fakt ist: ich habe eine wunderbar weiche und superstarverdächtige (-:) ) Narbe an meinem Wonnebäuchlein!!!!
#42
6.7.14, 20:04
Man kann auch Vitamin E-Öl kaufen, da muss man keine Kapsel aufschneiden.
#43
6.7.14, 21:00
Ich hatte eine Narbe auf der Stirn, eine Bäuerin die ich kenne sah diese und sagte: mach Eutersalbe drauf, da ich die nicht kannte, füllte sie mir von sich ein Döschen ab. Und siehe da heute sieht man keinerlei Narben mehr - ich bin glücklich und dankbar für diesen Tipp. Mittlerweile habe ich bei HAKA auch eine Eutersalbe gefunden. (die Bauern verwenden sie bei Kühen am Euter wenn dort vom melken eine Rötung ist habe ich mir sagen lassen.
#44
6.7.14, 21:01
@krillemaus: Und was willst Du mir damit sagen?
2
#45 xldeluxe
6.7.14, 21:10
# 36 und # 37:

Ja, da stimme ich Euch zu:

So viele verschiedene gute Erfahrungen mit unterschiedlichen Mitteln.

Das wiederum zeigt mir recht eindeutig, was ich vorher schon geschrieben habe:

Egal welches Mittel:

Wichtig scheint zu sein, dass die Haut durch Fett/Feuchtigkeit elastisch und spannungsfrei gehalten wird und massiert wird.
1
#46
6.7.14, 21:55
@xldeluxe:

#43
Das sehe ich auch so.

Und dazu noch gute genetische Voraussetzungen in der Wundheilung. Dann kommts ganz gut.
2
#47 xldeluxe
6.7.14, 23:42
Genau @Bollina:

Man sieht es doch hier, dass es völlig egal ist, was man nimmt.

Da ist vom Ölivenöl bis zum Lippenpflegestift alles dabei und scheint zu helfen.
#48 krillemaus
7.7.14, 09:58
@Moehrchen75:
Große Aufregung allerseits, nicht zuletzt auch bei FM, gegen Erdölprodukte und deren Umweltschädlichkeit, und dann das Zeug auf eines der wichtigsten Organe schmieren, das der Mensch hat - die Haut???!
#49 krillemaus
7.7.14, 10:13
@xldeluxe: Keloidbildung ist vorwiegend keine alleinige Sache der Haut, sondern tiefergehender Schichten wie des unter der Haut liegenden Bindegewebes, das nach Verletzung überproduziert wird und damit Narbenwülste bildet. Die Disposition dazu ist erblich bedingt. Das Bindegewebe kann man durch Zupfmassagen elastisch halten, zum Beispiel um Dehnungsstreifen (= Narben im Bindegewebe) während der Schwangerschaft zu mindern oder zu vermeiden. Manchmal helfen solche vorsichtigen Massagen auch bei der Wundheilung, dann aber nach Möglichkeit mit einem medizinisch wirksamen Inhaltstoff, der durch die noch dünne, neugebildete Haut bis in die Unterhaut bzw. das darunterliegende Bindegewebe durchdringen kann.
Ölivenöl, Lippenpflegestifte etc. auf Narben aufzutragen, bedeutet schlicht, die oberste, aus abgestorbenen Hautzellen bestehende Hautschicht einzufetten, evtl., je nach Feuchtigkeitsgehalt des Mittels, diese tote Hautschicht mit Feuchtigkeit zu versorgen.
Narben, aus Wunden entstanden, die allein die Haut betreffen, kann man so elastisch halten, das Verschwinden dieser Narben ist aber allein auf die unser ganzes Leben anhaltende Erneuerung der Haut zurückzuführen, nicht auf die Wirkung solcher Mittelchen.
#50 alesig
7.7.14, 10:23
@xldeluxe: Hallo, ist das nicht herrlich?! Viele Meinungen, viele Erfahrungen und bis jetzt kein böses Gezetere und Gemeckere?!?! Ich finde es toll!!!
Und ja es stimmt, wir haben schon 1984 unseren Pat geraten, die Wunden elastisch zu halten egal womit. Natürlich erst, wenn sich nach dem Fäden entfernen die Stichkanäle geschlossen haben (~ 24 Std.) :)) So wird die Narbe schön glatt, nicht wulstig etc. Es gibt aber auch, s. o., Pat. die leider eine schlechtere Wundheilung haben, aber durch tägliche, mehrfache Massagen werden die Narben so wenigsten elastisch und machen weniger Probleme.(Es geht sogar Raps-, Sonnenblumen- oder Olivenöl, das hat jeder daheim und man muss nicht extra etwas besorgen) Ach ja, wichtig ist noch zu erwähnen, dass man immer nur die Salbe/Creme/das Öl usw. dünn aufträgt!
So, nun wieder an die Arbeit oder Eincremen ( ;)) ), lG
2
#51
7.7.14, 11:28
seitdem ich für meine (trockene) Haut nur noch Bio Kokosöl benutze, (auch für eine OP Narbe am Fuß) habe ich keine Hautprobleme mehr. Kokosöl wirkt dazu auch leicht entzündungshemmend und Pilztötend. Wer sich für Kokosöl als Hautpflegemittel interessiert, findet im Internet zahlreiche Informationen darüber. Ich bin sehr zufrieden damit und benutze das Öl auch für mein Gesicht. Als Make Up Unterlage nehme ich nur sehr wenig Öl und lasse es vor dem schminken etwas einziehen.
In Cremes und Lotionen ist oft sehr viel Chemie enthalten und nicht jeder verträgt sie.
1
#52
7.7.14, 12:41
@krillemaus: in diesem Thread geht es doch um Narben pflegen und nicht um Umweltschutz. Ich habe genommen, was daheim war und es hat geholfen
1
#53 krillemaus
7.7.14, 12:54
@Moehrchen75:
Auf dieser Erde hängt alles zusammen, wir Menschen leben nicht isoliert von unserer Umwelt.
Wenn man allerdings nur seine Narben vor Augen hat und einem der Rest der Erde egal ist, muss man sich nicht wundern, wenn der eigene Körper auf die Reize aus der Umwelt heftig krankhaft reagiert.
#54
7.7.14, 18:33
Ich habe für meine lange OP-Narbe Babyöl genommen, das hat auch sehr gut geholfen. Es kommt wohl wirklich hauptsächlich auf das Einmassieren ein, wie hier ja schon einige geschrieben haben.
#55
7.7.14, 23:18
Danke für den Tipp mit dem Kokosöl. Habe sehr empfindliche Haut und werde es mal probieren.
#56
7.7.14, 23:35
kann nur babyöl empfehlen das hilft super
#57
8.7.14, 10:42
Mal ne blöde Frage, wie lange und wie oft sollte man schmieren und massieren?
1
#58
8.7.14, 10:55
@Moehrchen75: Wer die Umwelt bewußt nicht beachtet und achtet, handelt veranrwortungslos! Immerhin sollen unsere Kinder und Enkelkinder auf dieser Erde auch noch gut leben können!
2
#59 krillemaus
8.7.14, 13:02
#57 Luisie 9 : ..... solange, bis es geholfen hat!

#58 Maeusel: Das kann man gar nicht eindringlich und oft genug wiederholen!
2
#60
8.7.14, 13:23
@krillemaus: Es wird trotzdem immer wieder Menschen geben, die das nicht verstehen.
Wir werden bestimmt auch oft belächelt, weil wir unser Auto wenn irgend möglich stehenlassen. Wir transportieren auch Selterwasser- und Bierkisten auf dem Fahrrad. Ein Schüler hat meinen Mann einmal gefragt, ob wir überhaupt ein Auto hätten. Er fuhr nämlich die Strecke zur Schule (7km) fast nur per Rad. Und ein Bekannter fragte uns mal, wofür wir überhaupt ein Auto hätten. Viele Leute hier fahren sogar die 800 Meter zum Brötchenholen mit dem Auto, auch bei strahlendem Sommerwetter! Das regt mich richtig auf, denn gerade Kurzfahrten sind eine große Belastung für die Umwelt.
3
#61 krillemaus
8.7.14, 14:30
@Maeusel: Diese Erfahrung habe ich auch gemacht, dass man belächelt wird, wenn man sich auch in kleinen Dingen für die Umwelt einsetzt.
Man kann nur vorleben und immer wieder darauf hinweisen, welche Zusammenhänge auf dieser Erde auch durch kleine Umwelt-"Sünden" gestört werden.
Grüße - auch an Deinen Mann (einen Berufskollegen von mir)!
krillemaus
1
#62
8.7.14, 15:17
@krillemaus: Dann bin ich auch eine Kollegin von Dir. Allerdings komme ich nicht von der natuewissenschaftlichen Seite, sondern von der sprachlichen.
2
#63
8.7.14, 20:59
Das ist drin - wirklich "gesund" ist das nicht...

Leicht parfümiert:

Aqua, Ethylhexyl Isostearate, Isohexadecane, Isopropyl Palmitate, Oleyl Erucate, Propylene Glycol, Panthenol, Decyl Oleate, Polyglyceryl-3 Ricinoleate, Sorbitan Isostearate, Paraffinum Liquidum, Sorbitol, Cera Microcristallina, Tocopheryl Acetate, Glycerin, Phenoxyethanol, Candelilla Cera, Magnesium Sulfate, Retinyl Palmitate, Parfum, Methylparaben, Collagen Amino Acids, Polyisoprene, Ethylparaben, Butylparaben, Citronellol, Propylparaben, BHT, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Linalool, Ethylhexylglycerin, Anise Alcohol, Limonene, Cinnamyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicylate, Tocopherol (FVN2002.003)


Unparfümiert:

Aqua, Ethylhexyl Isostearate, Isohexadecane, Isopropyl Palmitate, Oleyl Erucate, Propylene Glycol, Panthenol, Decyl Oleate, Polyglyceryl-3 Ricinoleate, Sorbitan Isostearate, Paraffinum Liquidum, Sorbitol, Cera Microcristallina, Tocopheryl Acetate, Glycerin, Phenoxyethanol, Candelilla Cera, Magnesium Sulfate, Retinyl Palmitate, Methylparaben, Collagen Amino Acids, Polyisoprene, Ethylparaben, Butylparaben, Propylparaben, BHT, Ethylhexylglycerin, Tocopherol (FVN2002.002)
#64 pasodoble
9.7.14, 10:27
Ich finde den Tipp gut. Die Widmerprodukte kenne ich schon zum Teil, sie sind wirklich sehr gut. Die Narbencreme kenne ich noch nicht, aber ich werde sie sehr gerne ausprobieren, da ich auf Widmer große Stücke halte. Ein bisschen Geduld braucht man, aber es wird bestimmt was bringen. Danke für den Tipp.
#65
28.1.15, 19:52
Kokosfett hilft beim Abheilen aller möglichen Narben und Wunden! Einfach mehrmals am Tag eine kleine Menge auftragen. Funktioniert und ist 100% Natur. Aber bitte nicht das billige aus dem Discounter, es sollte schon nativ/kaltgepresst/virgin draufstehen ;-)
#66 SuzanaK
10.3.15, 17:43
Ich habe nach einer Halswirbelsäulen-OP die Narben-Salbe von WALA geschenkt bekommen, und die Narbe ist auch super verheilt (was nicht nur an der Salbe, sondern vor allem an der Ärztin liegt, die so vorsichtig operiert hat).
Allerdings sagte der Arzt heute bei der Kontrolle, dass sie unter der Haut noch ein bisschen dick ist, und ich sie täglich massieren muss. Das hatte ich bisher nicht gemacht, war wohl zu vorsichtig.
#67
11.3.15, 13:56
Ich habe mehrere, bis ca. 15 cm lange Narben, die teilweise sehr unter Spannung stehen und auch noch aufeinander treffen. Ich benutze die Widmer Augencreme, da sie mir von der Apothekerin sehr empfohlen wurde. Es gibt sogar eine Werbetafel der Firma Louis Widmer selber zum Thema Narbenpflege mit dieser Creme.

Ich bin ziemlich geflasht, da die Narben sich teilweise innerhalb einer Nacht oder über den Tag deutlich sichtbar verbessern! Es gab zwei sehr unschöne Stellen, die sich innerhalb von drei Tagen "geradegezogen" haben. Ich massiere 2 - 3 mal am Tag 10 bis 15 Minuten mit der Augensalbe und teilweise auch noch mit Bi-Oil hinterher.

Mag sein, daß ein günstigeres Produkt auch hilft, ich würde immer wieder diese Creme benutzen.
#68
28.8.15, 11:40
Auch ich habe heute in der Apotheke eine Probe der Louis Widmer Creme für die Augenpartie bekommen, nachdem ich nach einer Narbencreme gefragt habe. Ich habe eine 23 Jahre alte Narbe im Kinnbereich, die hin und wieder etwas juckt und wo sich kleine Pickelchen und Mitesser drum herum bilden. Ich hab sie probiert und mir ist sofort aufgefallen, dass die Narbe flacher wird und sich weich und geschmeidig anfühlt. Außerdem ist der Duft der Creme sehr angenehm. Ich habe sie jetzt auch bei meiner Augenpartie verwendet und ich werde mir die Creme sicher in der Apotheke holen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen