Natürliche Lebensmittelfarben: Auf dem Bild seht ihr rechts die Originale, links die Abfärbungen auf Haushaltskrepp. Es handelt sich um​ Rote Beete, Kurkuma als Rhizom und Salbei.

Naturfarben aus Lebensmitteln

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manche Lebensmittel enthalten kräftige Farbstoffe. Einige Beispiele gebe ich hier. 

Auf dem Bild seht ihr: rechts die Originale, links die Abfärbungen auf Haushaltskrepp. Es handelt sich um​ 

  • Rote Beete
  • Kurkuma als Rhizom
  • Salbei 

Wer kennt weitere Farben, die aus natürlichen Pflanzen gewonnen werden und in der Küche verwendet werden können? Außer Kurkuma gibt es das berühmte Safran. "Safran macht den Kuchen geel." Für Blau habe ich noch nichts gefunden. 

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
8.9.17, 09:35
Danke für die Aufzählung! Vielleicht würde sich die Heidelbeere (Blaubeere) für blau eignen.
1
#2
8.9.17, 14:37
Für Braun gibt es die Zwiebelschalen, für Rot die Granatapfelkerne.
1
#3
8.9.17, 14:41
Saft von Apfel oder Birne für hellbraun. Geht garantiert nicht mehr raus 😵; oder ein Paar Himbeeren oder Schwarzbeeren, macht bei Marillen (Aprikosen) Marmelade ein schönes intensives Orange
1
#4
8.9.17, 20:25
Mit Spirulina färbt man blau! Das ist eine Algenart. Ich benutze es täglich in Pulverform als Nahrungsergänzungsmittel (soll cholesterinsenkend und blutzuckerregelnd wirken) .
1
#5
9.9.17, 00:22
Ha, und ich hab blutdruckerregend gelesen und denk mir, wieso sollte man seinen Blutdruck erregen? 😄
#6
9.9.17, 00:38
@HörAufDeinHerz: 
.............och - kann doch auch reizvoll sein hin und wieder 😂
#7
10.9.17, 14:20
Worin liegt jetzt ganz genau Dein Tip?
Geht es um das Färben von Ostereiern oder worum?
Mir sind Deine Angaben zu allgemein gehalten.
#8
10.9.17, 23:39
@Maeusel: Diese Allgemeinheit der Verwendung habe ich bewusst gewählt! Färben von Ostereiern ist ein Unterthema. Ich halte es für unwichtig, weil die Schale eine Barriere für die Farbe darstellt. Ich will damit nicht sagen, dass man Eier mit Filzschreibern bemalen kann! Bitte nicht!!
Doch schon unsere Vorfahren wünschten sich manchmal einen richtig schönen gelben Sandkuchen. Wie konnte man das erreichen? Z.B. mit Safran. Heute ist Kurkuma weitaus verbreiteter und nicht so teuer. Ähnlich verhält es sich heute mit der Fischsuppe. Auch hier Safran oder Kurkuma. 
Viele andere Gerichte benötigen eine farbliche Aufpeppung. Z.B. Labskaus. Wenn du es nur mit Pökelfleisch und Kartoffeln kochst, wird es ziemlich braun. Wer es rötlich mag - ich nicht - , der gibt etwas Rote-Beete-Saft hinzu. 
1
#9
10.9.17, 23:46
@xldeluxe_reloaded: Deinen Hinweis werde ich sofort aufnehmen in mein Repertoire. Ist Blau nicht eine schöne Farbe für Lebensmittel? Hast du schon mal versucht, den Blumenkohl blau zu färben mit Spirolina? Weiß ist doch langweilig. Und grün ähnelt zu sehr dem Brokkoli. 
Ich wollte zum Experimentieren anregen. 
😄
Liebe Grüße Walter 
1
#10
11.9.17, 01:34
@WZimdahl: 
.......Rotkohl (Blaukraut) färbt doch auch recht intensiv - vielleicht einfach mal Blumenkohl zusammen mit Rotkohl oder im Rotkohlwasser kochen.........ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.
1
#11
11.9.17, 14:34
@xldeluxe_reloaded: Das ist mal wieder eine deiner typischen Ideen: Genial einfach und spontan, wie ich annehme. 
😉
Ich war am Sonnabend auf einer Hochzeitsfeier in Berlin, das Lokal verrate ich lieber nicht. Beim Hauptgang gab es als Beilage: Sommergemüse! Ich brauche es wohl nicht näher zu beschreiben, u.a. war Blumenkohl dabei. Weiß wie immer. Und das Ganze anscheinend nur in klarem Wasser ohne Salz gegart! Langweilig. Küchen, die keine Gewürze und Kräuter kennen, sind ein Gräuel. Wir sind doch keine Kühe oder Pferde. ODER? 
1
#12
12.9.17, 02:26
@WZimdahl: 
Ein Gericht steht oder fällt mit Gewürzen und Kräutern.
Und das Auge isst immer mit!
#13
12.9.17, 07:01
Ich mag blau als Farbe, aber nicht bei Lebensmitteln. Zum Glück heißen manche nur so (Blaukraut, Blaubeeren) sind aber in Wirklichkeit eher violett. Wollte mal mit Lebensmittelfarben einen Rührkuchen schön bunt färben. Bei den blauen Stellen habe alle gedacht, es sei Schimmel 😱 und wollten es nicht essen. Das Auge isst mit😎
Ich glaube nicht, dass mir blauer Blumenkohl schmecken würde, vielleicht weißer Blumenkohl mit blauer Soße.
1
#14
26.9.17, 14:33
@Mafalda: Dann schau dir mal das Rezept von @xldeluxe_reloaded vom Grünkohl mit Linsen, veröffentlicht im Januar 2017, an. Das ist so was von bunt!! 😂 
1
#15
26.9.17, 14:38
@xldeluxe_reloaded: Ich kann dir nur zustimmen. Gewürze und Kräuter sind das A & O guter Küche. Doch Farbe gehört auch dazu. Ich erinnere gerne an deinen Tipp vom Januar mit den violetten Kartoffeln. ;-)))
Wir machen weiter so. :-())
1
#16
27.9.17, 06:47
@WZimdahl: Lila Kartoffeln habe ich noch nie probiert. Das wäre tatsächlich mal ein Versuch wert, sie sollen ja auch anders schmecken (in Richtung Nuss oder Marone). 
Rein farblich erinnert mich die Farbkombination violett - gelb - grün eher an Hämatome😱 . Da gibt es angenehmeres.😜

Tipp kommentieren

Emojis einfügen